Springe direkt zu Inhalt

Bachelorstudiengang Kunstgeschichte

mit den Schwerpunkten Kunstgeschichte Europas und Amerikas, Ostasiatische Kunstgeschichte und Kunst Afrikas

Seit September 2013 gilt für BA-Anfänger (ab WS 13/14) die BA-Studien- und Prüfungsordnung (C).

Beschreibung

Der Bachelor-Studiengang Kunstgeschichte vermittelt grundlegende Kenntnisse, um Kunstwerke und die materiellen und ideellen Voraussetzungen, die zu ihrer Entstehung führen, zu erforschen. Das Fach Kunstgeschichte, wie es an der Freien Universität in seiner methodischen und inhaltlichen Breite vertreten wird, setzt sich weiterhin mit Kunstanschauungen und -theorien sowie der Geschichte der eigenen Wissenschaft auseinander. Der Fokus geht dabei über die europäische und amerikanische Kultur hinaus, da am Kunsthistorischen Institut der FU eine Spezialisierung auf Ostasiatische Kunstgeschichte oder Kunst Afrikas möglich ist. Die Kunstgeschichte untersucht Kunstwerke, eine ihrer zentralen Kompetenzen ist daher die objektsensible Analyse von deren ästhetischer Struktur, sie ist aber auch Teil der Geschichts- und Kulturwissenschaften, insofern liegt ein Schwerpunkt der Lehre auf der historischen und kulturhistorischen Kontextualisierung der Gegenstände und ihrer Rezeption, auf der Historisierung von Begriffen und Theorien und auf einer kritischen Reflexion sozialer, geschlechtlicher, ethnischer und politischer Konstruktionen.

Das Kunsthistorische Institut arbeitet in Lehre und Forschung eng mit den Berliner Museen zusammen, deren Sammlungen den Studierenden mit ihrer Fülle an hochrangigen Objekten ideale Voraussetzungen für Studien vor Originalen bieten. Einblicke in die Forschungspraxis und wichtige inhaltliche Anregungen lassen sich auch durch die engen Kontakte zu anderen universitären und außeruniversitären wissenschaftlichen Einrichtungen gewinnen. So ist das Institut regelmäßig an großen geisteswissenschaftlichen Sonderforschungsprojekten und an zahlreichen anderen Forschungsverbänden beteiligt (vgl. Forschung), deren reiche Tagungs- und Vortragsangebote den Studierenden eine umfassende Ergänzung des Lehrangebots bieten. Die interdisziplinären Forschungszentren "Alte Welt" und "Mittelalter – Renaissance – Frühe Neuzeit", das Italien- und das Frankreich-Zentrum der FU schaffen mit ihren Aktivitäten einen idealen Rahmen für das Kunstgeschichtsstudium. Enge Verbindungen bestehen zu dem Kunsthistorischen Institut in Florenz (MPI) und dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris, die ideale Forschungsbedingungen ermöglichen und regelmäßig auch Praktikumsplätze bereitstellen.

Ziel des Bachelor-Studiengangs ist es, grundlegende Fachkenntnisse in der Kunstgeschichte, die Beherrschung wissenschaftlicher Arbeitsmethoden sowie die Fähigkeit wissenschaftliche Erkenntnisse sachlich und sprachlich angemessen darzustellen, zu erwerben. Die in den drei Studienschwerpunkten Kunstgeschichte Europas und Amerikas, Ostasiatische Kunstgeschichte und Kunst Afrikas angeeigneten Kenntnisse und Fähigkeiten qualifizieren für eine Berufstätigkeit oder für einen weiterführenden Studiengang (Master). Das Studium im Bachelor-Studiengang Kunstgeschichte soll die Studierenden auf Tätigkeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern vorbereiten, vor allem in den Bereichen Kulturmanagement und Öffentlichkeitsarbeit, Verlagswesen, Tourismus, Kunstvermittlung und Museumspädagogik, Erwachsenenbildung, Bildarchive und Digitalisierung sowie in der Wirtschaft (z. B. Versicherungen, Projektmanagement, Werbung).

Studienordnung B und C

Alle Studierenden, die seit dem WS 2013/14 das Studium aufgenommen haben oder zu einem höheren Semester immatrikuliert wurden, studieren nach der BA-Studienordnung C. Alle vor dem WS 2013/14 immatrikulierten Studentinnen und Studenten studieren nach BA-Studienordnung B mit der Änderungsmeldungsmeldung vom 20.08.2010.

Ein Wechsel in die neue Studienordnung ist möglich, wird aber nur bis zum 4. Semester empfohlen. Wer mit dem Studium fast fertig ist, sollte nicht mehr wechseln. Wenn Sie wechseln wollen, wenden Sie sich bitte an die BA-Beratung.

Mentoring
Tutoring