BA Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Ostasien

BA-Studienordnungen B (gültig seit WS 2007/08) und C (gültig seit WS 2013/14)

Beschreibung

Der Bachelorstudiengang Ostasiatische Kunstgeschichte vermittelt Kenntnisse von Kunstwerken aus dem Kulturkreis Chinas, Koreas und Japans vom Neolithikum bis zur Gegenwart. Wissenschaftliche Arbeitsmethoden des Faches sowie die Fähigkeit der sachlichen und sprachlichen Darlegung wissenschaftlicher Erkenntnisse werden im Verlaufe des Studiums erlernt.

Der Kombi-Bachelorstudiengang Ostasiatische Kunstgeschichte setzt sich aus drei Teilen zusammen: das Kernfach Ostasiatische Kunstgeschichte mit 90 Leistungspunkten (LP), ein weiteres Fach zu 60 LP oder zwei weitere Fächer zu je 30 LP aus dem Angebot der Ostasienwissenschaften (als Kombination) sowie den Bereich der Allgemeinen Berufsvorbereitung (30 LP).

Das Kernfach Ostasiatische Kunstgeschichte gliedert sich in eine Einführungs- sowie eine Aufbau- und Vertiefungsphase. Den Abschluss bildet die Bachelorarbeit.

Die Studiendauer beträgt sechs Semester, insgesamt müssen für den Abschluss des Bachelorstudiums 180 LP erbracht werden. Der Abschluss qualifiziert für eine anschließende Berufstätigkeit, für den Masterstudiengang oder einen anderen weiterführenden Studiengang.

Mentoring
Tutoring