Springe direkt zu Inhalt

Punkte und Noten

Leistungspunkte

Jedem Modul sind Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System - ECTS zugeordnet. Ein Leistungspunkt entspricht dem studentischen Arbeitsaufwand von etwa 30 Stunden. Der Arbeitsaufwand setzt sich aus der regelmäßigen und aktiven Teilnahme (mindestens 85%) an den jeweiligen Lehrveranstaltungen sowie dem jeweils geforderten Selbststudium zusammen. Die Leistungspunkte werden erst vergeben, wenn eine mindestens mit der Note 4,0 bewertete Prüfungsleistung vorliegt. Leistungspunkte sagen nichts über die Qualität der erbrachten Leistungen aus.

Noten

Jede Prüfungsleistung wird benotet. Ist die Note schlechter als 4,0, ist die Prüfung nicht bestanden. Übertragen in die ECTS-Grade bedeutet der Notenwert 1,0 bis 1,5 hervorragend oder A, der Notenwert 1,6 bis 2,0 sehr gut oder B, der Notenwert 2,1 bis 3,0 gut oder C, der Notenwert 3,6 bis 4,0 ausreichend oder E und der Notenwert 4,1 bis 5,0 nicht bestanden oder F.
Am Ende des Studiums wird in drei Schritten eine Gesamtnote errechnet. Zuerst wird die Note eines Moduls mit der Anzahl der für das Modul zu vergebenden Leistungspunkte multipliziert, dann werden die Ergebnisse addiert und diese Summe durch die insgesamt in den Modulen erworbenen Leistungspunkte dividiert.

 

Mentoring
Tutoring