Springe direkt zu Inhalt

Verfügbare Informationen zum Thema Lehre am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften im Rahmen von SARS-CoV-2

News vom 23.03.2020

Liebe Lehrende,

 

wie Sie inzwischen wissen, sind sämtliche Veranstaltungen abgesagt worden (Lehrveranstaltungen bis vorerst 20.04.2020, Tagungen, Vorträge etc. bis vorerst 20.07.2020). Ab spätestens morgen werden sich wohl 95% der FU-Angehörigen im Home Office befinden.
Derzeit gehen wir davon aus, dass wir das Sommersemester nach Möglichkeit auf online-Formate und/ oder andere mögliche Ersatzformate umstellen. Daher folgende Bitten an Sie:

 

1. Pflichtlehrveranstaltungen im SoSe 2020 (auch nach 20.04.2020):

Für große LVen haben Sie bereits am 17.03.2020 eine entsprechende Abfrage von mir erhalten.
Bitte überlegen Sie sich darüber hinaus, wie Sie die Inhalte Ihrer geplanten Lehrveranstaltungen an die Studierenden auch ohne Präsenzlehre vermitteln können; gibt es Möglichkeiten, Rechercheaufgaben zu stellen, können PPTs auf Blackboard zur Verfügung gestellt werden und z.B. per Chat-/ E-Mail-Betreuung die Inhalte vermittelt werden, sind Veranstaltungen via Videotelefonie möglich/ sinnvoll und, und, und?
Es geht vor allem um das Erbringen der aktiven Teilnahme in den Lehrveranstaltungen (die regelmäßige Teilnahme wird unter der aktuellen Umständen nicht umsetzbar sein), Ersatz für Referate, Gruppendiskussionen etc. Welche Möglichkeiten sehen Sie v.a. auch bei Sprachkursen?
Machen Sie sich bitte Gedanken hierzu, damit dies dann an die Studierenden weitergegeben werden kann, sobald die „Vorlesungszeit“ beginnt.
Entsprechende Hinweise zum Ablauf der LVen sollten dann über Ihr Institut in Evento und somit im Vorlesungsverzeichnis angekündigt werden.

Allerdings arbeitet die Taskforce gerade zu alternativen Lehrformaten. Hierzu wird es in der nächsten Woche eine entsprechende Informationen und Webseite geben. Sobald wir mehr wissen, lassen wir Ihnen die Informationen zukommen!

Zusätzliches Lehrangebot, welches nicht im Curriculum des BA und/oder MA vorgesehen sind, sollten nach Möglichkeit auf das WiSe 20/21 verschoben werden.

 

2. Prüfungen:

  • Ab sofort werden bis auf Weiteres keine Präsenzprüfungen mehr durchgeführt. Prüfungen könnten in alternativer Form oder zu einem späteren Termin stattfinden.
  • Hausarbeiten: können weiter eingereicht werden; bitte akzeptieren Sie digitale Formate wie PDF. Es steht Ihnen frei, eigene Fristverlängerungen zu gewähren, was wir ausdrücklich empfehlen!
  • Studierende können per E-Mail an Sie von der Prüfungsleistung zurücktreten.
  • Die Abgabefristen für Abschlussarbeiten im Rahmen von Bachelor- und Masterstudiengängen werden vom 12. März 2020 an bis zur Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes (mindestens aber bis zum 11. Mai 2020) gehemmt. Das bedeutet, dass die Abgabefristen derzeit nicht weiterlaufen, sodass Studierende mit Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes, der die Wiederöffnung der Bibliotheken und PC-Pools umfasst, den vollen Rest der Abgabefrist wahrnehmen können und ihnen somit keine Nachteile entstehen.
    Bei Rückfragen hierzu verweisen Sie die Studierenden bitte an das Prüfungsbüro.

 

Weiter haben Studierende bereits eine Informations-E-Mail erhalten. Die Sie ebenfalls erhalten haben.

 

3. Einreichung von Dokumente:

Unterlagen zu Anrechnungsvorgängen, Bewertungen von Abschlussarbeiten u.ä. können bis auf Weiteres als Scan per E-Mail an das Prüfungsbüro geschickt werden (bitte von FU-Account); Wir werden versuchen, Ihnen ab sofort die eingereichten Abschlussarbeiten digital zur Verfügung zu stellen. Wir hoffe, dass Sie mit dem Korrekturlesen am Bildschirm unter diesen Umständen einverstanden sind.

 

 

Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit an mich und Doreen Keilbar wenden.

Zum Thema Promotionen wird es noch eine separate Email geben.

 

Bitte beachten Sie weiterhin die Informationen auf der generellen Corona-Seite der FU Berlin.

Bleiben Sie gesund und beste Grüße,

4 / 50
Tutoring
Akkreditierte Studiengänge_v3