Springe direkt zu Inhalt

Forschungsdaten in den bild- und objektbezogenen Wissenschaften - Nachbetrachtungen zum Workshop der Arbeitsgemeinschaft Digital Humanities

Die Arbeitsgemeinschaft Digital Humanities am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften hatte im Februar 2019 Kolleg*innen aus verschiedenen Disziplinen zu einem Fachgespräch über das Thema Forschungsdaten eingeladen.

News vom 14.05.2019

Die engagierte Diskussion bei diesem Workshop machte einmal mehr deutlich, dass sich die Auseinandersetzung mit der Frage, was Forschungsdaten in den geisteswissenschaftlichen Disziplinen, die sich mit historischen Objekten beschäftigen, eigentlich sind, wie und wozu man sie erheben, speichern und zugänglich machen sollte, noch in einem recht frühen Stadium befindet. Umso anregender waren die unterschiedlichen Perspektiven, Erfahrungen und Haltungen, die von den Teilnehmer*innen des Workshops eingebracht und zur Diskussion gestellt wurden. Die Organisatoren, Michael Müller (Freie Universität Berlin) und Georg Schelbert (Humboldt-Universität zu Berlin), haben nun in einem Blogpost auf arthistoricum.net den Versuch unternommen, diese Aspekte zusammenzufassen und Perspektiven für die weitere Beschäftigung mit diesem Thema zu erarbeiten.

3 / 27