Springe direkt zu Inhalt

Institut

Das Institut für Chinastudien an der FU Berlin zählt zu den größten wissenschaftlichen Zentren der Chinaforschung in Deutschland. Den Fokus der Lehre und Forschung bildet hier das moderne und gegenwärtige China. In den verschiedenen Studiengängen des Faches erhalten die Studierenden Wissen über Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, und Geschichte Chinas sowie eine ausgezeichnete Sprachausbildung in der modernen chinesischen Hochsprache.

Exzellente und interdisziplinäre Forschung: Die besondere Stärke der Chinastudien an der FU Berlin ist ihre sozial-, wirtschafts- und geschichtswissenschaftliche Ausrichtung in der Forschung. Die Forschungsschwerpunkte am Institut sind folgende:

Forschungsnahe und innovative Lehre: Das Institut legt großen Wert auf die Nähe von Forschung und Lehre. Die Studierenden der Chinastudien an der FU Berlin erlernen neben den chinaspezifischen Grundlagen stets auch die notwendigen theoretischen Kenntnisse und methodischen Instrumente, die für die Ausbildung von China-Expertinnen und -Experten unerlässlich sind. Die Dozentinnen und Dozenten des Instituts qualifizieren sich regelmäßig hochschuldidaktisch weiter. Durch innovative Lehrmethoden und die forschungsnahe Lehre profitieren die Studierenden direkt von der Vielfalt und Qualität der Forschung der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts.

Internationaler Austausch und Netzwerke: Das Institut für Chinastudien kooperiert mit rennomierten Universitäten und Forschungsreinrichtungen im In- und Ausland. Für die Studierenden werden regelmäßig Plätze für Kurz- und Langzeitaufenthalte an den wichtigsten Universitäten Chinas ausgeschrieben, die teilweise auch mit Stipendien ausgestattet sind. Enge Kooperationen bestehen insbesondere zur Peking Universität als eine von sechs strategischen Partneruniversitäten der FU Berlin.

Standort Berlin: Die Stadt Berlin ist für Studierende der Chinastudien außerordentlich attraktiv. Durch die hohe Konzentration von außeruniversitären Forschungseinrichtungen, politischen Institutionen, Thinktanks, Start-ups, Unternehmensberatungen, Museen, Medienunternehmen sowie Unternehmensniederlassungen bieten sich vielfältige Möglichkeiten für Praktika und erste einschlägige Berufserfahrungen für junge Chinawissenschaftlerinnen und Chinawissenschaftler.

 

Mentoring
Tutoring