Springe direkt zu Inhalt

Neuerscheinung: Pietismus in Thüringen – Pietismus aus Thüringen, hg. v. Veronika Albrecht-Birkner und Alexander Schunka

News vom 25.01.2019

Das Gebiet des heutigen Thüringen war im 17. und 18. Jahrhundert Keimzelle und Schauplatz bedeutender protestantischer Reformbewegungen. Wichtige Wurzeln des Pietismus und seiner Wirksamkeit in Deutschland, Europa und der Welt liegen im Thüringer Raum. Erforscht sind sie bislang kaum. Der Band „Pietismus in Thüringen – Pietismus aus Thüringen. Religiöse Reform im Mitteldeutschland des 17. und 18. Jahrhunderts“ (Gothaer Forschungen zur Frühen Neuzeit, Bd. 13), der gerade im Franz Steiner Verlag erschienen ist, bietet eine erste Zusammenschau des Phänomens, er umreißt ein lange übersehenes Forschungsfeld und zeigt Desiderate auf. Die hier versammelten Beiträge internationaler Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen behandeln die Bedeutung des ernestinisch geprägten Mitteldeutschland für die Geschichte des Pietismus. Ein besonderes Augenmerk gilt zeitgenössischen Formen von Interaktion und Kommunikation sowie sozialen Praktiken und Mobilitätsphänomenen, die eine Vergemeinschaftung der Frommen ermöglichten. Der Band bietet einen multiperspektivischen Zugriff auf das Thema: an der Schnittstelle von Sozial-, Kultur-, Kirchen-, Religions- und Kommunikationsgeschichte.

 

Mit Beiträgen von

Veronika Albrecht-Birkner, Wolfgang Breul, Ernst Koch, Rüdiger Kröger, Terence McIntosh, Wolfgang Miersemann, Mathias Müller, Christoph Rymatzki, Antje Schloms, Alexander Schunka, Douglas H. Shantz, Jonathan Strom, Holger Trauzettel und Mary Noll Venables

 

Weitere Informationen unter http://www.steiner-verlag.de/titel/61563.html

6 / 9
Mentoring
Tutoring
OSA Geschichte
OSA Geschichte