Springe direkt zu Inhalt

Vertiefungsmodule


Vertiefungsmodule

zum BA Kunstgeschichte 90 LP

Im fünften Semester soll ein Modul der Vertiefungphase Kunstgeschichte frei gewählt werden. Das Vertiefungsmodul soll die Studierenden zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten unter spezifisch kunsthistorischen Gesichtspunkten qualifizieren, um sie auf die Erstellung der Bachelor-Arbeit vorzubereiten. Insbesondere werden die gezielte Präsentation von kunsthistorischen Thesen im Vortrag, die strukturierte Darlegung und die Diskussion von Forschungsergebnissen sowie die Entwicklung eigener Ansätze der Interpretation in schriftlicher Form geübt.

Das Modul ist einsemestrig und findet einmal im Jahr statt. Zugangsvoraussetzungen sind die erfolgreiche Absolvierung der Module Mittelalter, Neuzeit, Moderne und Gegenwart sowie eines der Module Praxisbezogene Studien, Theorie und Methoden oder eines Aufbaumoduls der Ostasiatische Kunstgeschichte oder der Kunstgeschichte Südasiens.

Vertiefungsmodul I

Das Vertiefungsmodul I gliedert sich in zwei Seminare. Es werden 10 Leistungspunkte vergeben.

Modulprüfung

Die Modulprüfung besteht aus einem Referat und einer Hausarbeit von 15 Seiten (ca. 4500 Wörter).

Vertiefungsmodul II

Das Vertiefungsmodul II gliedert sich in zwei Seminare. Es werden 10 Leistungspunkte vergeben.

Mentorenmodell mit Praktikum

In jedem Semester wird im Rahmen des Vertiefungsmoduls II des „Mentorenmodell“ angeboten. Das Mentorenmodell ist mit den Grundkursen und den zwei Teilen des ELearnings der Einführungsphase koordiniert und behandelt im WS die Bildkünste in den

Berliner Museen und im SoSe Berliner Architektur vor Ort. Es besteht aus zwei Seminaren, von denen eines vor Semesterbeginn als Blockseminar stattfindet. Im Blockseminar werden die Teilnehmer mit den Berliner Museumsbeständen bzw. der Berliner Architektur vertraut gemacht und zu Mentoren „ausgebildet“.

 Während des Semesters begleiten die Teilnehmer des Mentorenmodells die Erstsemester-Studierenden als Mentoren. Sie gehen mit diesen in Kleingruppen wöchentlich durch die Museen bzw. unternehmen Exkursionen zur Architektur von Berlin und der Umgebung, üben Beschreibungen und vermitteln die Inhalte der Seminare des Vertiefungsmoduls. Die Tätigkeit als Mentor kann im Rahmen der ABV mit 5 LP als Praktikum anerkannt werden.

Modulprüfung

Die Modulprüfung besteht im ersten Seminar aus einem Referat und einer Hausarbeit von 15 Seiten (ca. 4500 Wörter) sowie im zweiten Seminar aus einem Kurzreferat.

 

Mentoring
Tutoring