Springe direkt zu Inhalt

E-Learning (60 LP)

 

E-Learning: Geschichte der Kunst im Wandel ihrer Funktionen

zum BA Kunstgeschichte 60 LP

Das Modul E-Learning ist ein Pflichtmodul. Es ist zweisemestrig und wird einmal pro Jahr angeboten. Zugangsvoraussetzungen bestehen nicht.

Das Modul „Geschichte der Kunst im Wandel ihrer Funktionen“ ist ein Internet-Lernprogramm, das gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung an unserem Institut erstellt wurde. Das Programm kann individuell erarbeitet werden. Für Studierende, die über keine geeignete Ausrüstung verfügen, stehen Computer im Medienraum (Koserstraße 20, Raum A 340) zur Verfügung. (Mehr zum BMB+F-Projekt)

Um auf das Programm zugreifen zu können, wird ein E-Mail-Account der Freien Universität benötigt.

Das Programm vermittelt einen Überblick über die Kunstgeschichte in 30 Kapiteln unter der besonderen Fragestellung der Funktion von Kunst sowie grundlegende Kenntnisse zu unterschiedlichen Kunstlandschaften und Epochen.

In Anlehnung an die beiden anderen Einführungsmodule sind im ersten Semester des Bachelor-Studienganges vorrangig die Lektionen zu den Bildkünsten, im zweiten Semester die zur Architektur zu bearbeiten.

Das Modul setzt sich aus dem individuellen Studium und einem Tutorium zusammen. Eine Einführung in das Programm findet in der ersten Stunde des Tutoriums im Wintersemester statt.  Es werden 10 Leistungspunkte vergeben.

Modulprüfung

Die Modulprüfung besteht aus zwei Klausuren am Ende jedes Semesters.

E-Learning wird von einem Tutorium begleitet. Es bietet die Möglichkeit, Fragen zum Lernprogramm zu klären sowie das selbstständig erworbene Wissen zu diskutieren und zu vertiefen, was auch an ausgewählten Beispielen vor Originalen in Berliner Sammlungen erfolgen kann. Beim Tutorium besteht keine Präsenzpflicht, die regelmäßige und aktive Teilnahme wird aber zur Klausurvorbreitung dringend empfohlen.

Mentoring
Tutoring