David Gasparjan M.Ed.

David Gasparjan neu

Friedrich-Meinecke-Institut

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

BMBF-Projekt "k2teach - know how to teach"

Didaktik der Geschichte

David Gasparjan, geboren 1993 in Herford, studierte von 2013 bis 2018 Geschichtswissenschaft und Biologie an der Freien Universität Berlin. Neben dem Studium war er freiberuflich als Ausstellungsvermittler im Berliner Museum THE STORY OF BERLIN tätig und arbeitete ab 2017 als studentische Hilfskraft in der Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum. Mit der Arbeit „Geschlechterbilder in der Jüdischen Turnbewegung 1900-1912“ hat er 2018 den Master of Education erworben. Nach seinem Abschluss engagierte er sich als Volontär an der International School for Holocaust Studies in Yad Vashem.

Seit April 2019 ist David Gasparjan wissenschaftlicher Mitarbeit im Forschungsverbund „k2teach­­ – know how to teach“.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2019/20

Bachelorstudiengang Geschichtswissenschaften

  • Seminar "queerhistoryLab. - Ein Lehr-Lern-Labor-Seminar zur Geschlechter- und Sexualitätsgeschichte.", 2 SWS, Di 14-16 (LV 13306)

Mentoring
Tutoring
OSA Geschichte