Torben Schatte M.A.

Th. Schatte

Institut für Prähistorische Archäologie

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

DFG-Projekt: Archäologische Ausgrabungen am Harzhorn

Adresse
Fabeckstr. 23-25
Raum -1.1081
14195 Berlin

1999-2002:

Ausbildung zum Vermessungstechniker in Berlin

2006-2012:

Studium der Prähistorischen Archäologie an der FU Berlin mit Bachelor- und Master-Abschluss

Thema der Bachelorarbeit 2009: „Fischfang des späten Mesolithikums und Neolithikums zwischen der Schweiz und dem südlichen Ostseeraum“ (Prof. Dr. Dr. h.c. W. Schier)

Thema der Masterarbeit 2012: „Lanzenspitzen aus Knochen und Geweih der Vorrömischen Eisenzeit und Römischen Kaiserzeit“ (Prof. Dr. M. Meyer)

seit 2012:

Arbeit an der Dissertation, Thema: „Das kaiserzeitliche Gräberfeld von Wittstock, Landkreis Ostprignitz‐Ruppin“

2009 – 2013:

Mitarbeiter bei der Ausgrabung und der Auswertung „Germanisch-römisches Schlachtfeld Harzhorn, Landkreis Northeim“

seit 2017:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Archäologische und geoarchäologische Untersuchungen am germanisch-römischen Schlachtfeld Harzhorn, Ldkr. Northeim“ (Prof. Dr. M. Meyer)

Th. Schatte, Organische Lanzenspitzen der Vorrömischen Eisenzeit und Römischen Kaiserzeit. In: P. Luczkiewicz (Hrsg.), “The Younger Generation“: Akten des ersten Lublin‐Berliner Doktorandenkolloquiums am 09.‐10.06.2010 in Lublin (Lublin 2012) 95‐127.

Th. Schatte, Tüllenspitzen aus Knochen und Geweih. Mitteilungen der Berliner Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte 34, 2013, 91-110.

Th. Schatte, Lange wenig beachtet: Organische Tüllenspitzen aus Brandenburg. AiBB 2013 (Berlin 2015) 24-26.

Zur Website des Exzellenzclusters Topoi
logo_emmy_noether
Mentoring
Tutoring