Lesung und Gespräch Xiao Xiao 潇潇 und Wolfgang Kubin

20.11.2019 | 18:15

Xiao Xiao, geboren 1964 in Sichuan, gilt als eine der wichtigsten Lyrikerinnen der chinesischen Gegenwartsliteratur. In ihren Gedichten, die sich durch ausdrucksstarke und temperamentvolle Sprache auszeichnen, werden nicht nur Leid und Glück des Lebens thematisiert, sondern auch das Gesellschaftliche und das Politische. Ihr „Grabgesang für die Seele“ wurde 2014 mit dem Wen-Yiduo-Preis, einem der bedeutendsten Lyrikpreise Chinas, ausgezeichnet. Xiao Xiao ist ebenfalls Malerin und Editorin von zahlreichen wichtigen Lyrikanthologien in China.
Gemeinsam mit dem Sinologen, Schriftsteller und Übersetzer Wolfgang Kubin wird Xiao Xiao ihre Gedichte vortragen und einen Einblick in ihr literarisches Schaffen geben. Wolfgang Kubin, Senior Professor für chinesische und deutsche Geistesgeschichte in Shantou, China, und einer der besten Kenner der chinesischen Literatur, berichtet von Begegnungen mit chinesischen Gedichten und deren Verfasserinnen.
Auf Deutsch liegt derzeit die von Wolfgang Kubin herausgegebene Gedichtanthologie Der himmlische Platz vom irdischen Frieden: Neue Stimmen aus China (Löcker Verlag) mit Gedichten von Xiao Xiao vor.

Zeit & Ort

20.11.2019 | 18:15

Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin
Goßlerstraße 2-4
14195 Berlin

Weitere Informationen

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Mentoring
Tutoring