Film und Gespräch@KI: Li Manshan. Portrait of a folk Daoist

19.04.2018 | 18:00 c.t.

Filmvorführung in Anwesenheit des Regisseurs und Autors Stephen Jones

Moderation: Ian Johnson, Beijing Center for Chinese Studies

 

Das intime Portrait dokumentiert das Leben des Daoisten Li Manshan, Leiter einer Gruppe von Ritualmeistern in einer abgelegenen Region im Norden Shanxis.

Gezeigt werden Lis daoistische Ritualpraktiken bei der Begleitung von Totenfeierlichkeiten. Der Regisseur, der Archivmaterial mit eigenen Aufnahmen seit den 1980er Jahren verbindet, liefert mit seinem Werk spannende Einblicke in eine ländliche Gemeinde im Wandel.

Jones‘ Film begleitet Li Manshan, wie er über viele Jahre allein und in einer Gruppe daoistischer Meister Begräbnisrituale vorbereitet und vollzieht. Die Zuschauer erhalten Einblicke in prunkvoll ausgearbeitete Begräbnispraktiken und insbesondere in die musikalische Ausgestaltung der Zeremonien. Dabei zeigt sich, dass die Ritualpraktiken durch den Einfluss von Migration, die Veränderungen im Bildungssystem sowie der wachsenden Konkurrenz durch Popmusik einem ständigen Wandel unterliegen.

Stephen Jones wird eine kurze Einführung geben und sich im Anschluss an die Filmvorführung in einer Fragerunde mit dem Publikum austauschen.

 

Veranstaltung in englischer und deutscher Sprache. Film auf Chinesisch mit englischen Untertiteln.

 

Li Manshan. Portrait of a folk Daoist.

Regie und Buch: Stephen Jones

China, United Kingdom, 2015

Laufzeit: 82 Minuten

Chinesisch mit englischen Untertiteln

Zeit & Ort

19.04.2018 | 18:00 c.t.

Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin
Goßlerstraße 2-4
14195 Berlin

Mentoring
Tutoring