Springe direkt zu Inhalt

Univ.-Prof. Dr. Andreas Guder

Dr. Andreas Guder

Ostasiatisches Seminar / Sinologie - Chinastudien

Professor

Didaktik des Chinesischen sowie Sprache und Literatur Chinas

Adresse
Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Fabeckstr. 23-25
Raum 1.1106
14195 Berlin
Sekretariat
E-Mail
andreas.guder[at]fu-berlin.de

Curriculum vitae

seit 10/2019


Professor für Didaktik des Chinesischen sowie Sprache und Literatur Chinas an der Freien Universität Berlin

 

10/2016-9/2019

 

Professor für Fachdidaktik Chinesisch an der Georg-August-Universität Göttingen

10/2006-9/2016

Leiter des Studienbereichs Chinesische Sprache am Ostasiatischen Seminar der FU Berlin

4/2003-9/2006

Juniorprofessor für Chinesisch (positive Evaluation 2006) an der Johannes Gutenberg Universität Mainz, Fachbereich Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaften, Arbeitsbereich Chinesisch

9/1998-8/2002

Lektor des DAAD für DSH-Intensivkurse in Kooperation mit der TU Berlin am Beijing Institute of Technology, VR China

1998

Promotion (Dr. phil.) im Hauptfach Sinologie an der LMU München, Thema der Arbeit: Sinographemdidaktik - Aspekte einer systematischen Vermittlung der chinesischen Schrift im Unterricht Chinesisch als Fremdsprache

1995

M.A. im Hauptfach Deutsch als Fremdsprache an der LMU München, Thema der Arbeit: Sprachwissenschaftliche Terminologie im Deutschunterricht der Volksrepublik China

9/1991-7/1992

Studienaufenthalt an der Peking-Universität, VR China

1989-1995

Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Deutsch als Fremdsprache / Sinologie / Germanistische Linguistik / Interkulturelle Kommunikation)

Mitgliedschaften 

  • Fachverband Chinesisch e.V.  (1. Vorsitzender seit 1.10.2004)
  • 世界据教学学会 Shijie Hanyu Jiaoxue Xuehui - International Society of Teaching Chinese Language (seit 2008 gewähltes Mitglied im Council der Gesellschaft)
  • Deutsche Vereinigung für China-Studien e.V. (DVCS)
  • Deutsche Gesellschaft für Asienkunde (DGA)

Forschungsschwerpunkte

  • Linguistik des Modernen Chinesisch 
  • Translationswissenschaft
  • Fachdidaktik Chinesisch als Fremdsprache

(Hinweis: Auszug der wichtigsten Publikationen - Die vollständige Publikationsliste finden Sie in der unten stehenden Seitenleiste zum Download)

Monographien und Herausgeberschaften

  • Guder, Andreas 顾安达 / JIANG Xin 江新 / WAN Yexin 万业馨 (eds.) (2007) 汉字的认知与教学 Hanzi de renzhi yu jiaoxue - The Cognition, Learning and Teaching of Chinese characters. Beijing: Beijing Language and Culture University Press.
  • Buchta, Katrin / Guder, Andreas (eds.) (2006) China. Literatur. Übersetzen. Festschrift zum 65. Geburtstag von Ulrich Kautz (= Publikationen des Fachvereichs Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim Reihe A, Bd. 45) Frankfurt: Peter Lang.
  • Guder-Manitius, Andreas (1999) Sinographemdidaktik - Aspekte einer systematischen Vermittlung der chinesischen Schrift im Unterricht Chinesisch als Fremdsprache. Mit einer Komponentenanalyse der häufigsten 3867 Schriftzeichen, Heidelberg 1999 (= SinoLinguistica Bd.7) Heidelberg: Universitätsverlag Julius Groos.
  • Guder-Manitius, Andreas (1991/2004) Chinesisch-Deutsches Lernwörterbuch (简易汉德学生词典), Berlin 1991, 3. Auflage Tübingen 2004 (Stauffenburg).

Wissenschaftliche Artikel und Übersetzungsarbeiten (Auszug)

  • Guder, Andreas (2019) Weg von der Strichfolge, hin zur schriftlichen Kommunikation: Zum Verhältnis zwischen Wortschatz und Schriftzeichen und zu Möglichkeiten einer Digitalisierung des Chinesischunterrichts. In CHUN - Chinesischunterricht 34/2019, 32-57.
  • Guder, Andreas (2019) Chinesisch digital: Wege zu einer funktionalen Schreibkompetenz für den Chinesischunterricht? In: Eva Burwitz-Melzer, Claudia Riemer, Lars Schmelter (eds.) Das Lehren und Lernen von Fremd- und Zweitsprachen im digitalen Wandel. Arbeitspapiere der 39. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Gießener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik, 90-101.
  • Gu, Anda 顾安达 (= Guder, Andreas) / Lee, He-Fang 李和舫 (2018) Cong fei Hanzi wenhuaquan shijiao lun Zhongwen zuowei waiyu de Hanzi jiaoxue wenti从非汉字文化圈视角论中文作为外语的汉字教学问题——以“欧洲汉语能力基准项目”为基础 (Discussing CFL and Teaching and Learning Chinese Characters from a European Perspective: on a basis of “European Benchmarks for the Chinese Language”). In: Guoji Hanyu Jiaoxue Yanjiu国际汉语教学研究 (“Journal of International Chinese Teaching”) 2/2018, 30-39
  • Guder, Andreas (2017) Chinese As A Foreign Language: Global Political Matters. In: Sybesma, Rint (ed.): Encyclopedia of Chinese Language and Linguistics. Leiden / Boston: Brill 2017, S.395-402
  • Übersetzung: China entdecken. (Original: „Discover China“/ 走遍中国)  Lehrbuch+Arbeitsbuch 3+4.  Chinabooks + Macmillan (mit Katrin Zimmermann)
  • Übersetzung: Zhang Xian: Scheintot. Menschliche Bomben und Jesus als Zimmermann. In: Heymann, Sabine / Lepschy, Christoph / Cao, Kefei (eds.) Zeitgenössisches Theater in China. Berlin / Köln: Alexander Verlag 2017, 44-59 (ebenfalls abgedruckt in THEATER HEUTE 4/2017. 34-39 unter dem Titel „Wortlose Blicke auf der Straße“)
  • Guder, Andreas (2016) Chinesisch. In: Burwitz-Melzer et al. (eds.). Handbuch Fremdsprachenunterricht. 6. Auflage. Tübingen: A. Francke. 490-494.
  • Guder, Andreas (2016) 一点中文: Ein bisschen Chinesisch - Wir brauchen eine Fremdsprachenpolitik, die bereit ist, über Europa hinaus zu denken. In: Die Neueren Sprachen 4, S.13-23
  • Übersetzung: LIU, Yanmei: 汉字速成课本Chinesische Schriftzeichen lernen – mit System. Lehrbuch + Arbeitsbuch. Chinabooks 2016.
  • Applied Linguistics: Modern Chinese As A Foreign Language. In: Sybesma, Rint / Behr, Wolfgang et al. (eds.): Encyclopedia of Chinese Language and Linguistics. Leiden: Brill (in publication, expected 2015)
  • Übersetzung: Zhang Xian: Scheintot. Über menschliche Bomben und Jesus als Zimmermann. In: Heymann, Sabine / Lepschy, Christoph / Cao, Kefei (Hrsgg.) Zeitgenössisches Theater in China. Berlin / Köln: Alexander Verlag. (erscheint 2015).
  • Vom Orchideenfach zum Abiturfach: Zu Entwicklung und Perspektiven von Chinesisch als Fremdsprache in Deutschland seit 1980. In: Leutner, Mechthild / Yü-Dembski, Dagmar (2013) Chinesischunterricht in Deutschland. Berlin et al. LIT Verlag 2013, 201-221.
  • Sprache. In: Kramer, Stefan (Hrsg.) Sinologie und Chinastudien. Eine Einführung. (Narr Studienbücher) Tübingen: Narr, 29-37.
  • Wie übersetzt man Skopos ins Chinesische? Lexikalische, interkulturelle und fachsprachliche Aspekte von Translationsprozessen im Kontext einer distanten Fremdsprache. In: Schindelin, Cornelia / Poerner, Michael (eds.) Sprache und Genuss : Beiträge des Symposiums zu Ehren von Peter Kupfer. (= Publikationen des Fachbereichs Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim Reihe A, Bd. 59) Frankfurt: Peter Lang 2012, 153-168.
  • 德国中学引进汉语教学的专业及策略考量 Deguo zhongxue yinjin Hanyu jiaoxue de zhuanye ji celüe kaoliang (Some reflections on the implementation of Chinese courses in German secondary schools). In: 梁镛 (编) LIANG Yong (ed.) 《国际汉语教学研究— 德国卷 》Guoji Hanyu jiaoxue yanjiu – Deguo juan (International research on Teaching Chinese – Germany). Beijing 北京: Waiyu jiaoxue yu yanjiu chubanshe 外语教学与研究出版社 2011, 195-202.
  • Übersetzung: „Lebensansichten zweier Hunde“ (两只狗的生活意见). Theaterstück von Meng Jinghui. München: Drei Masken Verlag 2010. (mit Katrin Zimmermann; dt. Uraufführung am Staatstheater Braunschweig am 20.11.2010, weitere Inszenierungen in Göttingen, Bregenz, Tübingen und Wien).
  • 拔苗助长? Bá miáo zhù zhăng? Eine Erhebung zur Sprachausbildung in chinawissenschaftlichen BA-Studiengängen an deutschsprachigen Hochschulen 2010. In: CHUN – Chinesischunterricht 25/2010, 129-140 (mit Indre Bermann).
  • Was sind distante Fremdsprachen? Ein Definitionsversuch am Beispiel des Chinesischen. In: Burwitz-Melzer, Eva et al. (Hrsg.) Sprachen lernen – Menschen bilden. Dokumentation zum 22. Kongress für Fremdsprachendidaktik der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) (= BFF - Beiträge zur Fremdsprachenforschung Band 10). Baltmannsweiler 2008, 69-78 .
  • Was will China gewinnen? Wirtschaftliche, kulturelle und politische Dimensionen der Olympischen Spiele in Peking. In: Klöpsch, Volker / Lämmer, Manfred / Tokarski, Walter (eds.) (2008) Sport in China. Beiträge aus interdisziplinärer Sicht. (= Veröffentlichungen der Deutschen Sporthochschule Köln 16), 157-172 (mit Holger Preuss).
  • „所謂伊人, 在水一方”.探討中文教學與中文學習的三個面向 „Suowei yi ren, zai shui yi fang“: Tantao Zhongwen jiaoxue yu Zhongwen xuexi de sange mianxiang. („The far beauty on the other side“: Talking about three dimensions in the field of Teaching and Learning Chinese) In: 台灣華語文教學 Taiwan Huayuwen Jiaoxue 1/2007, 6-16.
  • 面向欧美学生汉语教学的观察与思考 Mianxiang Ou-Mei xuesheng Hanyu jiaoxue de guancha yu sikao (Some Observations and Reflections on CFL Teaching for Western Learners). In: 第八届国际汉语教学讨论会论文集Di ba jie Guoji Hanyu Jiaoxue Taolunhui Lunwenji (Proceedings of The Eighth International Chinese Language Teaching and Learning Conference). Beijing: Gaodeng Jiaoyu Chubanshe 2007, 11-19.
  • In den Strudeln des Rheins: Hu Tous (虎头) Roman „Chenfu Laiyinhe“ (沉浮莱茵河) und seine Schilderung der chinesischen Diaspora in Germersheim und Deutschland. In: Buchta, Katrin / Guder, Andreas (Hrsg.) China. Literatur. Übersetzen. Festschrift zum 65. Geburtstag von Ulrich Kautz; (= Publikationen des Fachvereichs Angewandte Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim Reihe A, Bd. 45) Frankfurt: Peter Lang 2006, 93-110.
  • Jenseits der affinen Fremdsprachen: Dimensionen des Lehrens und Lernens von Chinesisch. In: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 2/2006, 16-25.
  • 汉字偏旁表义度 Hanzi pianpang biaoyidu (Semantizität in chinesischen Schriftzeichen). In: 孙德金Sun Dejin (Hrsg.) 对外汉字教学研究Duiwai Hanzi Jiaoxue yanjiu, Beijing 2006, 208-224 (Reprint des gleichnamigen Artikels von 1999).
  • Eine Sprache ohne Numerus - Zur Pluralität im Modernen Chinesisch. In: Eglauer, Martina Maria / Treter, Clemens (Hg.): Einheit und Vielfalt in China. Beiträge zum Pluralismus in der chinesischen Geistes- und Sozialgeschichte. (Jahrbuch der Deutschen Vereinigung für Chinastudien 1). Wiesbaden: Harrassowitz 2005, 245-268.
  • Fashaoyou und feizaoju: Beobachtungen zu Entwicklungstendenzen in der Lexik der Putonghua seit 1979. In: CHUN / Chinesischunterricht 18 (2003), 65-90.
  • Sprachwissenschaftliche Terminologie im Deutschunterricht der Volksrepublik China. In: Ehlich, Konrad / Redder, Angelika (Hg.) Schnittstelle Didaktik. Materialien Deutsch als Fremdsprache 45 (1997), 5-36.
Mentoring
Tutoring