Springe direkt zu Inhalt

Stellenausschreibung Wiss. Mitarbeiter/-in (Praedoc)

Wiss. Mitarbeiter/-in (Praedoc) (m/w/d) mit 65%-Teilzeitbeschäftigung befristet bis 31.07.2024 (Projektende) Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: GeschKult/Iranistik/WiMi/CAB-2021

Bewerbungsende: 16.08.2021

Aufgabengebiet:
In der zweiten Förderphase wird die Analyse der in der Pahlavi-Literatur enthaltenen Informationen durchgeführt. Es geht darum, alle Erwähnungen der Rituale in der avestischen Sprache in der erhaltenen mittelpersischen Literatur zu sammeln, und zwar mit einem zweifachen Ziel:
1. die Sichtweise der durch die mittelpersische Literatur überlieferten Liturgien zu analysieren und Informationen über ihre Durchführung zu sammeln;
2. die Zitate der avestischen liturgischen Texte in der mittelpersischen Literatur zu sammeln.

• Im Rahmen des drittmittelfinanzierten Forschungsprojekts wird Gelegenheit zur Promotion eingeräumt.

News vom 28.07.2021

Wiss. Mitarbeiter/-in (Praedoc) (m/w/d) mit 65%-Teilzeitbeschäftigung befristet bis 31.07.2024 (Projektende) Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: GeschKult/Iranistik/WiMi/CAB-2021

Bewerbungsende: 16.08.2021

Das Langzeitvorhaben "Corpus Avesticum Berolinense" (CAB), gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), wurde 2018 mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine neue Ausgabe der avestischen Texte zu erstellen, die einerseits deren rituelle Aufführung berücksichtigt und andererseits die Form der Texte und der Zeremonien aus vergangenen Zeiten nicht tatsächlich rekonstruiert, sondern versucht, die Texte so darzustellen, wie sie in einem bestimmten historischen Kontext aufgeführt wurden.

Aufgabengebiet:
In der zweiten Förderphase wird die Analyse der in der Pahlavi-Literatur enthaltenen Informationen durchgeführt. Es geht darum, alle Erwähnungen der Rituale in der avestischen Sprache in der erhaltenen mittelpersischen Literatur zu sammeln, und zwar mit einem zweifachen Ziel:
1. die Sichtweise der durch die mittelpersische Literatur überlieferten Liturgien zu analysieren und Informationen über ihre Durchführung zu sammeln;
2. die Zitate der avestischen liturgischen Texte in der mittelpersischen Literatur zu sammeln.
Die Suche wird die gesamte mittelpersische Literatur (epigraphische und Buch-Pahlavi) mit besonderem Augenmerk auf die meta-rituelle Literatur umfassen. Letztere umfasst nicht nur den Hērbadestān und Nērangestān, sondern auch weniger bekannte zusätzliche meta-rituelle Literatur (z.B. die 31 Fragen zum Drōn) oder die unedierten Texte (z.B. der Nērang ī Āb, die Beschreibung des Nōg-Nāwar, etc.). Darüber hinaus wird die gesamte mittelpersische Literatur gelesen und nach Informationen über die Rituale und ihre Durchführung bis zum Ende der Spätantike gesucht.

Zu weiteren Aufgaben gehören:
• Mitarbeit in CAB in der Transliteration und Übersetzung der rituellen Instruktionen
• XML-Kodierung der Handschriften

• Im Rahmen des drittmittelfinanzierten Forschungsprojekts wird Gelegenheit zur Promotion eingeräumt.

Einstellungsvoraussetzungen:
• Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Master/Magister/Diplom) im Fach Iranistik oder einer angrenzenden Disziplin

Erwünscht:
• Hervorragende Kenntnisse des Avestischen und des Pahlavi
• Kenntnisse der Transliteration avestischer und Pahlavi-Handschriften
• Kenntnisse über Zoroastrismus und zoroastrische Litrugien
• Kenntnisse des Neupersischen sind sehr willkommen
• gute EDV-Kenntnisse
• Teamfähigkeit
• Fähigkeit zu selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeit

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Herrn Prof. Dr. Alberto Cantera: iranistik@geschkult.fu-berlin.de .

Aus gegebenem Anlass und für die Zeit des Präsenznotbetriebes der Freien Universität Berlin bitten wir Sie, sich elektronisch per E-Mail zu bewerben. Die Bearbeitung einer postalischen Bewerbung kann nicht sichergestellt werden.

Freie Universität Berlin

Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften

Ostasien und Vorderer Orient

Institut für Iranistik

Herrn Prof. Dr. Alberto Cantera

Fabeckstr. 23-25

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

4 / 47