Springe direkt zu Inhalt

Prüfungsformen

Die Bachelor- und Masterstudiengänge Chinastudien sind modularisiert aufgebaut.

Ein Modul besteht gewöhnlich aus zwei oder drei Lehrveranstaltungen. Wie viele Lehrveranstaltungen zu einem Modul gehören ist in der Prüfungsordnung geregelt. Ebenso finden Sie dort Hinweise auf Form und Umfang der Modulprüfung.

Zum Bestehen von Modulen und Lehrveranstaltungen können verschiedene (Prüfungs-)Leistungen gefordert werden. Sofern mit den Lehrkräften keine anderslautenden Absprachen getroffen wurden, verstehen sich die Leistungen wie folgt:

  • Regelmäßige Teilnahme: Anwesenheit zu mind. 80% der Lehrveranstaltung
  • Aktive Teilnahme: Dokumentierte Mitarbeit in der Lehrveranstaltung, z.B. durch Kurzvorträge, Gruppenarbeiten, Hausaufgaben u.Ä.
  • Klausur
    • E-Klausur: Klausuren werden z.T. als elektronische Leistungen in Zusammenarbeit mit dem E-Examination Center der Freien Universität erbracht
  • Portfolioprüfung: mehrere kürzere schriftliche und/ oder mündliche Prüfungen
  • Referat: Vortrag basierend auf selbstständiger Recherche mit Angabe von Quellen. Ab BA Vertiefungsmodul 1 ist die Verwendung chinesischer Quellen für Studierende der Chinastudien verpflichtend.
  • Hausarbeit: schriftliche Ausarbeitung einer wissenschaftlichen Fragestellungen aus selbstständiger Recherche und mit Angabe von Quellen. Ab BA Vertiefungsmodul 1 ist die Verwendung chinesischer Quellen für Studierende der Chinastudien verpflichtend.

Sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, ergeben sich Umfang und Länge von Referaten und Hausarbeiten aus der Prüfungsordnung.

Inhaltsverzeichnis

Mentoring
Tutoring