Springe direkt zu Inhalt

Auslandsjahr

Vorbereitung auf das Auslandsjahr

Zu Beginn des ersten Semesters veranstaltet das Institut der Koreastudien eine Tandemparty, bei der die neu immatrikulierten Studierenden die Chance haben, eine/n koreanische/n Sprachpartner/in kennen zu lernen. Neben dem Sprachaustausch leistet Tandem einen Beitrag zur interkulturellen Verständigung.

Vor Beginn des Auslandsjahres finden mehrere Orientierungs-Workshops statt, die gemeinsam mit Professoren/innen der Partnerhochschulen durchgeführt werden. Studierende erhalten so einen Einblick in den Alltag der jeweiligen Partneruniversität sowie eine Einführung in die Schwerpunkte der Gastdozentinnen und -dozenten. Letztere umfassen unterschiedliche Spektren aus Politik, Gesellschaft und Kultur.

Die Workshops richten sich an die Studierenden des BA Integrierte Koreastudien sowie an interessierte Studentinnen und Studenten.

Termine und Themen der Workshops werden zeitnah bekannt gegeben.


Wohnraum

Informationen über Studentenwohnheime auf dem Campus der Partneruniversitäten erhalten Sie

für die Ewha Womans University unter: http://housing.ewha.ac.kr/

für die Sogang University unter: http://gonzaga.sogang.ac.kr

und für die Yonsei University unter: http://oia.yonsei.ac.kr/

Bedenken Sie bitte sich rechtzeitig für einen Wohnheimplatz zu bewerben aufgrund der beschränkten Platzzahl.

Weitere Möglichkeiten sind unter anderem:

Hasukjip (kor. 하숙집) – Zimmer in einer Herberge mit Gemeinschaftsbadezimmer, Frühstück und Abendessen inbegriffen, eine Hausdame kümmert sich um die Verpflegung (Kosten um die 250.000 Won);

Goshiwon (kor. 고시원) oder Goshitel (kor. 고시텔) - relativ kleine Zimmer (10-18m2) mit oder ohne Fenster, teilweise mit eigener Dusche und WC bzw. Gemeinschaftsbad und Gemeinschaftsküche – meist ausgestattet mit kostenlosem Reis, Kimchi und Ramen. Preise sind abhängig von der Qualität und Ausstattung  (250.000 – 800.000 Won)

Beide Optionen sind meist in direkter Nachbarschaft der Universitäten zu finden.

Eher selten aber mittlerweile nicht mehr unüblich sind WGs. Informieren Sie sich hierzu über die Schwarzen Bretter an der jeweiligen Universität.

Erkundigen Sie sich außerdem ebenfalls bei ehemaligen Austauschstudierenden, die Ihnen ihre eigenen Erfahrungen bei der Wohnungssuche weitergeben können.


Rückkehr aus dem Ausland

Nach Absolvieren des Auslandsjahres werden die Studierenden gebeten einen Erfahrungsbericht zu verfassen, welcher auf die Website der Koreastudien gestellt wird, um so eine Hilfestellung für Studierende unterer Semester zu geben. Dabei sollen sowohl Studien- als auch Alltagserfahrungen thematisiert werden.

Zudem sollen sich die Studierenden aktiv in die Auslandsvorberei-tungsseminare der folgenden Jahrgänge einbringen und so ihre Erfahrungen weitergeben.

In einer gemeinsamen Evaluierung mit den Lehrkräften und den Studierenden soll das Austauschprogramm weiter optimiert werden.

Im 7. Semester besuchen die Studierenden zudem ein Kolloquium in welchem sie ihr in Korea durchgeführtes Forschungsprojekt vorstellen. In der Diskussion mit Lehrkräften soll hiermit eine optimale Vorbereitung auf die Abschlussarbeit erfolgen.

Mentoring
Tutoring