Forschungsprojekte

Forschungsschwerpunkt I: Japans Außen- und Sicherheitspolitik

Prof. Dr. Verena Blechinger-Talcott

Der Forschungsschwerpunkt "Japanische Außen- und Sicherheitspolitik" befasst sich mit verschiedenen Aspekten der Außenpolitik Japans nach 1945 sowie ihre signifikanten Änderungen insbesndere im sicherheitspolitischen Bereich seit dem Ende des Kalten Krieges.  Dabei stehen Akteure und Institutionen des außenpolitischen Entscheidungsprozesses, Japans Rolle in Globalisierungs- und Regionalisierungsprozessen, Japans wichtigste Beziehungen zu anderen Länder, allen voran den USA, China und Korea sowie die organisatorischen und normativen Grundlagen der japanischen Außen- und Sicherheitspolitik nach dem Zweiten Weltkrieg, die signifikanten institutionellen Veränderungen und das Aufkommen neuer sicherheitspolitischer Herausforderungen seit dem Ende des Kalten Krieges bis in die Gegenwart im Mittelpunkt. Diese Themen werden sowohl in Einzelprojekten als auch in größeren Forschungsprojekten bearbeitet. Hierbei besteht vor allem eine enge Kooperation mit dem an der GEAS angesiedelten Einstein Projekt " East Asian Security " unter Leitung des Einstein Fellows Prof. Richard J. Samuels und in Zusammenarbeit mit Einstein Postdoctoral Fellow Corey Wallace , PhD. Die Einzelprojekte umfassen: "Beyond East Asia: Sino-Japanese Rivalry in the Middle East" ( Dr. Kai Schulze ) "The Changing Dynamics of Japan-EU-USA Security Relation" ( Viktoria Orban ) "Security Cooperation between Japan and the EU" ( Weijing Xing ) "Institutional Change of the Japanese Self-Defense Forces" ( Simon Schwenke ) "Norms and Taboos: Social Structures in the Japanese Security Debate" ( Ulv Hanssen )