Springe direkt zu Inhalt

MA Clara Momoko Geber

geber

Ostasiatisches Seminar / Japanologie

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Hittorfstr. 18
Raum 1.05
14195 Berlin
Fax
+49 30 838 467293

Sprechstunde

Bitte nehmen Sie per E-Mail Kontakt auf!

Ausbildung

seit 10.2018

 

Masterlehrgang
Kulturmanagement

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien,
Institut für Kulturmanagement und Gender Studies

Ÿ vsl. Abschluss August 2020

Ÿ Masterarbeit: „‘Weine nicht, Natascha!‘ Eigen- und Fremddarstellungen in Bildern japanischer Kriegsgefangener in der Sowjetunion nach dem Zweiten Weltkrieg“

10.2017-
04.2019

 

Masterstudium
Japanologie

Ÿ Universität Wien

Ÿ Abschluss am 01.04.2019 (unter Mindeststudienzeit mit sehr gutem Erfolg)

Ÿ Erweiterungscurriculum der Translation (Jap ↔ Dt) und der Musikwissenschaften

Ÿ Masterarbeit: „Melodien über die ferne Heimat: Eine Analyse von Liedern japanischer Kriegsgefangener in der Sowjetunion nach dem Zweiten Weltkrieg“

Ÿ Forschungsaufenthalte in Japan (Tokyo/Yokohama) und der Schweiz (Zürich)

10.2014- 08.2017

 

Bachelorstudium
Japanologie

Ÿ Universität Wien

Ÿ Abschluss am 28.08.17 (Mindeststudienzeit mit Auszeichnung)

Ÿ Erweiterungscurriculum der Russistik

Ÿ Bachelorarbeit: „Spuren japanischer Kriegsgefangener in Kasachstan: Eine historische Rekonstruktion mittels Feldforschung in Zentralasien“

Ÿ Forschungsaufenthalt in Kasachstan (Almaty/Karaganda)


Arbeitserfahrung/Akademische Aktivitäten

seit 08.2019

 

Wissenschaftliche
Mitarbeiterin

Ÿ Fachbereich Japanologie der Freien Universität Berlin

Ÿ Arbeitsbereich Kultur und Geschichte des Modernen Japan

 

07.2017-
07.2019

 

Studierendenvertretung

Ÿ Fachbereich Japanologie der Universität Wien

Ÿ Stellvertretende Vorsitzende

Wien,
Österreich

09.2016-
07.2019

 

Tutorin

Ÿ Lehrveranstaltungen im Fachbereich Japanologie der Universität Wien

Wien,
Österreich

04.2016-
07.2019

 

Freiberufliche Tätigkeit: Dolmetscherin/
Übersetzerin

Ÿ Schwerpunkt Kunst und Kultur

Ÿ Dolmetschen Jap ↔ Dt

Ÿ Übersetzen Jap ↔ Dt

Wien,
Österreich

11.2016-
04.2019

 

Praktikum:
Dolmetschen/Übersetzen

Ÿ Mag. phil. Elisabeth Plienegger
(
Gerichtsdolmetscherin)

Wien,
Österreich

06.2016-
10.2018

 

Sprachlehrerin

Ÿ Japanisch an der Sprachschule Nihongo Gakuen

Wien,
Österreich

04.2017- 08.2017

 

Praktikum:
Journalismus

Ÿ Deutschen Allgemeinen Zeitung Kasachstan

Almaty,
Kasachstan

03.2016- 03.2017

 

Organisatorin

Ÿ Fachbereich Japanologie der Universität Wien

Ÿ Translationskurs „Übersetzungsclub“

Wien,
Österreich

04.2016- 09.2016

 

Praktikum:
Kultur- und
Sprachvermittlung

Ÿ Bezirksamt Tokyo (Abteilung für Kultur und Sport)

Ÿ Leitung der PraktikantInnen-Gruppe

Tokyo,
Japan

02.2016- 05.2016

 

Praktikum:
Eventmanagement

Ÿ Fußballverein SV Horn unter japanischer Leitung

Horn,
Österreich

Stipendien

12.2018

 

Kurzfristiges wissenschaftliches Auslandsstipendium

Ÿ Universität Wien

Ÿ Forschungsaufenthalt an der Nationalbibliothek in Tokyo, Japan

2015, 2016,
2018

 

Leistungsstipendien

Ÿ Universität Wien

Ÿ Leistungen im Studium des Fachbereichs Japanologie

Mitgliedschaften

AAJ

 

Akademische Arbeitskreis Japan – Österreichische Japan-Gesellschaft für Wissenschaft und Kunst

Forschungsinteressen

  • Japanische Kriegsfolgen-Forschung
  • Kriegsgefangenschaft japanischer Soldaten
  • Japans Beziehung zur Sowjetunion
  • Analyse von Kunst- und Kulturproduktionen der Kriegszeit sowie Nachkriegszeit

05.2018

 

„Japanische Kriegsgefangene in Kasachstan nach dem Zweiten Weltkrieg: Eine historische Rekonstruktion mit Feldforschung in Almaty und Karaganda.“, Minikomi 87, 33-43.

08.2017-
10.2017

 

Achtteilige Artikel-Serie über japanische Kriegsgefangene in der Sowjetunion in der Deutschen Allgemeine Zeitung Kasachstan