Dr. Norbert Schultes: Interkulturelle Herausforderungen an deutsche Unternehmen in Japan

 

Dr. Norbert Schultes
Regierungsdirektor im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Berlin


"Interkulturelle Herausforderungen an deutsche Unternehmen
in Japan"

 

31. Mai 2005

 

Welchen interkulturellen Herausforderungen müssen sich deutsche Unternehmen stellen, die in Japan tätig werden möchten? Welche Probleme ergeben sich daraus für Geschäftsleute bei der Geschäftstätigkeit in Japan? Worauf lassen sich Erfolg oder Misserfolg deutscher Unternehmen in Japan zurückführen?

Der Vortrag charakterisiert zuerst die Struktur der deutschen Unternehmen in Japan anhand von drei Kategorien: Gründungsjahr des Unternehmens, Zahl der Mitarbeiter insgesamt und Zahl der deutschen Mitarbeiter. Mit Hilfe von statistischen Daten zu diesen Kategorien lässt sich ein Bild der deutschen Unternehmen in Japan skizzieren. Dieses Bild wird kontrastiert mit der Situation deutscher Geschäftsleute in Japan. Auf dieser Grundlage stellt der Vortrag unterschiedliche Anpassungsprobleme in den Handlungs- und Kommunikationsstrukturen der Unternehmen heraus. Ein Blick auf den Umgang der deutschen Geschäftsleute mit diesen Problemen und eine aus dem Arbeitsalltag abgeleitete erweiterte Perspektive runden den Vortrag ab.

 

Zur Person:

Dr. Norbert Schultes ist Regierungsdirektor im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit. Von 1995 bis 2002 war er bei der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Japan tätig, davon die letzten drei Jahre als stellvertretender Geschäftsführer.