Prof. Dr. Bettina Gramlich-Oka (Sophia University, Tokyo): Frauen (widerstrebend) unterwegs im 19. Jahrhundert: Tadano Makuzu und Naito Shigeko

26. Mai 2016

Frauen in der Edo-Zeit (1600–1868) reisten oft und oft auch gerne. Die vielen überlieferten Reise Tagebücher (tabi nikki) geben uns Aufschlüsse darüber, was für Erlebnisse und Eindrücke die Frauen ihren Lesern hinterlassen wollten. All diese Berichte zeigen, dass trotz der vielen offiziellen Beschränkungen der Shogunats-Regierung, Frauen mit relativer Einfachheit durch geographischen und auch sozialen Raum sich bewegten. Es gibt aber auch Beispiele von Frauen unterwegs, die lieber zu hause geblieben wären.

In dem Vortrag werde ich zwei Frauen näher betrachten, die unfreiwillig auf die Reise gingen: Tadano Makuzu (1763–1825) und Naitō Shigeko (1800–1880). (Mit Powerpoints)