Springe direkt zu Inhalt

Forschungskolloquium zur Kunst Afrikas

Die Abteilung Kunst Afrikas richtet jedes Semester ein Forschungskolloquium aus. Das Kolloquium zur Kunst Afrikas findet während der Vorlesungszeit dienstags, 18:00 Uhr c.t. bis 20:00 Uhr statt. 

Das Programm finden Sie untenstehend, ältere Veranstaltungen des Kolloquiums unter dem Menüpunkt Ressourcen und Archiv. Über die Mailingliste zur Kunst Afrikas (Anmeldung erforderlich) erhalten Sie zudem die jeweils aktuellen Kolloquiumsankündigungen sowie etwaige Änderungen.

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte: kunstafrikas@zedat.fu-berlin.de.

Moderation: Prof. Dr. Tobias Wendl
Zeit: Dienstag, 18.00 Uhr c.t. 
Ort: Raum A 320, Kunsthistorisches Institut, Koserstraße 20

Programm des Kolloquiums zur Kunst Afrikas für das Sommersemester 2022

  • 26.4.2022 - Ben Krewinkel (Amsterdam): "Africa in the Photobook."
  • 3.5.2022 - Aktuelle MA-Arbeiten I - Julia Grüßing: "Spannungsfelder der sudanesischen Moderne."
  • 10.5.2022 - Anna Helfer (FU Berlin): „Current Debates of Negritude Philosophy in Contemporary Art in Dakar.“
  • 17.5.2022 - Olivia Botha (Kapstadt / DAAD-Künstlerprogramm Berlin): Artist Talk.  
  • 24.5.2022 - Clement Emeka Akpang (Calabar / Budapest): "Conceptualizing a Global Postcolonial Museology for Artefacts: Decolonizing European Museums and Dewesternizing African Art Scholarship."   
  • 31.5.2022 - Nanina Guyer (Museum Rietberg Zürich): "Hans Himmelhebers Fotografien aus dem Kongo 1939/40: Historische und zeitgenössische Gegenpositionen". (Achtung: diese Sitzung findet online als Webex-Meeting statt!)
  • 14.6.2022 - Film Preview: "Cheick Diallo - or the Quest to Make Things Light" von Kerstin Pinther und Tobias Wendl (BRD / Mali 2022 - 65 min.). 
  • 21.6.2022 - Vincent Favier (ZMO Berlin): "Religiosität, Wissen und PerformanceForschen und filmen auf einem Universitätscampus in Niamey, Niger." Mit Film Preview "Ƙaramin Sani Kukumi Nèe / Little Knowledge is a Danger" (BRD / Niger 2022 - 15 min.)
  • 28.6.2022 - Marie Meyerding (FU Berlin): „An Intimate Lens: Jansje Wissema and the Recognition of Photography as Art in South Africa.“
  • 5.7.2022 - Aktuelle MA-Arbeiten II (Achtung: diese Sitzung ist eine Doppelsitzung und geht bis 21:30 Uhr!)

Julia Breinbauer: "Analyse der Lagos-Biennale mit Fokus auf Fragen des Kuratorischen."

Emely Kreutz: "At the Threshold/ An der Schwelle (2021). Die künstlerische Intervention Emeka Ogbohs im Spannungsfeld der Neupositionierung des GRASSI Museums für Völkerkunde zu Leipzig (REINVENTING GRASSI.SKD)."

15 min. Pause

Myriam Zeilmeier: "Der Diskurs um die Benin-Bronzen und deren Restitutionsforderungen in der deutschen Medienlandschaft – von den 1980ern zu den 2020ern – Stagnation?“

Rhea Blem: "Milking the Ancestors. Understanding the creation, use and "collection" of a milk pail from 19th century KwaZulu-Natal in the context of extractive colonialism."

  • 12.7.2022 - Craniv Boyd (FU Berlin): "What is the Cultural Bricolage of the IsiNdebele muralists and beadworks of South Africa; and what are their Assemblages of belonging?"
  • 19.7.2022 - Martin Vorwerk (FU Berlin): "Die Anwendung des Schismogenese-Konzepts (Gregory Bateson und Paolo Israel) auf die makishi-Maskeraden in Sambia." 

Thematisch engagierte und interessierte Gäste sind wie immer herzlich willkommen!