Springe direkt zu Inhalt

Aufsätze und Artikel

Prof. Dr. Karin Gludovatz

Sammelbände

  • Kunststück Fliege. Produktive Bildstörungen um 1400, in: Helga Lutz, Bernhard Siegert (Hg.), Exzessive Mimesis.Trompe l´œils und andere Überschreitungen der ästhetischen Grenze, München 2020, S. 49-74.
  • Fruits of Heaven: Artistic Knowledge and the Aesthetic Order of the "New World" in Albert Eckhout's Still Lifes, in: Anna Maria Horatschek (ed.), Competing Knowledges - Wissen im Widerstreit, Berlin/Boston 2020, S. 51-66 (= Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Hamburg, Bd. 9)
  • Im Zwischenraum. Faktizität und Fiktionalität der Künstlersignatur, in: Ulrich Rehm, Linda Simonis (Hg.), Poetik der Inschrift, Heidelberg 2019, S. 159-176.
  • Allusion, in: Melanie Möller (Hg.), Von 'Allusion' bis 'Metonymie'. Interdisziplinäre Perspektiven auf die Wirkmacht rhetorischer Tropen und Figuren, Heidelberg 2019, S. 23-42.
  • Unterwegs. Überlegungen zu Reiseschilderungen in Karel van Manders Schilder-Boeck, in: Julia Amslinger, Franz Fromholzer, Jörg Wesche (Hg.), Lose Leute. Figuren, Schauplätze und Künste des Vaganten in der Frühen Neuzeit, Paderborn-München 2019, S. 107-118.
  • Farbe macht Arbeit. Überlegungen zu Jean-Luc Godards Passion, in: Anja Lemke, Alexander Weinstock (Hg.), Kunst und Arbeit. Zum Verhältnis von Ästhetik und Arbeitsanthropologie vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, München 2014, S. 157-176 (gem. mit Sabeth Buchmann).

  • Der Augenzeuge. Gerard Ter Borch und Die Beschwörung des Friedens von Münster, in: Uwe Fleckner (Hg.), Bilder machen Geschichte. Historische Ereignisse im Gedächtnis der Kunst, Berlin 2014, S. 171-183.

  • Ästhetische Reflexion, in: Jörn Schafaff, Nina Schallenberg, Tobias Vogt (Hg.), Kunst - Begriffe der Gegenwart. Von Allegorie bis Zip, Köln 2013, S. 245-248.

  • Das Malen lieben. Rembrandt und der poietische Akt, in: David Nelting, Valeska von Rosen, Jörn Steigerwald (Hg.), Poiesis. Praktiken der Kreativität in den Künsten der Frühen Neuzeit, Berlin-Zürich 2013, S. 307-325.

  • Früchte des Himmels. Albert Eckhouts Stillleben und die ästhetische Ordnung der ‚Neuen Welt‘, in: Manuela di Giorgi, Annette Hoffmann, Nicola Suthor (Hg.), Synergies: Creating Art in Joined Cultures, München 2013, S. 485-498.

  • Reisen, träumen, in: Thomas Nehrlich, Friederike Wißmann, Maria Zinfert (Hg.), Kunstkomparatistik. Zum Gedenken an Gert Mattenklott, Berlin 2012, S. 29-32.

  • Entstellte Ähnlichkeit und anwesende Abwesenheit. Arnold Böcklin und die Toteninsel, in: Werner Busch, Oliver Jehle, Bernhard Maaz, Sabine Slanina (Hg.), Ähnlichkeit und Entstellung. Entgrenzungstendenzen des Porträts, Berlin 2010, S. 119-134.

  • Gesprochene, gesehene, gefühlte Erinnerung. Beziehungsgeflechte in Alain Resnais’ Hiroshima mon amour (1959), in: Hermann Kappelhoff, Bernhard Groß, Daniel Illger (Hg.), Demokratisierung der Wahrnehmung? Das westeuropäische Nachkriegskino, Berlin 2010, S. 228-244.

  • Visueller Entzug und ästhetische Evidenz. Cornelius Gijsbrechts’ Blick hinter das Bild, in: Asymmetrien. Festschrift für Daniela Hammer-Tugendhat, hrsg. v. d. Universität für angewandte Kunst, Wien 2008, S. 23-30.

  • Caravaggios Enthauptung des Johannes. Der Täufer als Märtyrer, der Maler als Ordensritter, in: Sigrid Weigel (Hg.), Märtyrer. Von Opfertod, Blutzeugen und heiligen Kriegern, München 2007, S. 127-129. [Vorabdruck in: Trajekte. Zeitschrift des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung, Heft 15, September 2007, S. 16-18]

  • Beyond the Magic Mirror. Or: Marcel Broodthaers discovers a letter, writes to Joseph Beuys, and knows what an author is, in: Matthias Michalka (Hg.), The Artist as…, Wien-Nürnberg 2007, S. 125-146.

  • Nicht zu übersehen. Der Künstler als Figur der Peripherie in Adolph Menzels Aufbahrung der Märzgefallenen in Berlin (1848), in: Edith Futscher, Stefan Neuner, Wolfram Pichler, Ralph Ubl (Hg.), Was aus dem Bild fällt. Figuren des Details in Kunst und Literatur, München 2007, S. 239-266.

  • Jenseits des Zauberspiegels oder: Marcel Broodthaers (er)findet einen Brief, schreibt Joseph Beuys und weiß, was ein Autor ist, in: Matthias Michalka (Hg.), The Artist as..., Wien 2006, S. 137-160.

  • Erstehen und Vergehen. Marcel Broodthaers und die epiphanische Gestalt des Künstlers, in: Michael Lüthy, Christoph Menke (Hg.), Subjekt und Medium in der Kunst der Moderne, Berlin 2006, S. 175-188.

  • Auf, in, vor und hinter dem Bild. Zu den Sichtbarkeitsordnungen gemalter Schrift in Maerten van Heemskercks Venus und Amor (1545), in: Susanne Strätling, Georg Witte (Hg.), Die Sichtbarkeit der Schrift, München 2006, S. 59-72.

  • Malerische Worte. Die Künstlersignatur als Schrift-Bild, in: Gernot Grube, Werner Kogge, Sybille Krämer (Hg.), Schrift. Kulturtechnik zwischen Auge, Hand und Maschine, München 2005, S. 313-328.

  • Jan van Eyck, Der Mann mit dem roten Turban, in: Ulrich Pfisterer, Valeska von Rosen (Hg.), Der Künstler als Kunstwerk. Selbstporträts vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Stuttgart 2005, S. 34-35.

  • Die Künstlersignatur. Eine Kunst der Kennzeichnung, in: Poiesis. Essays zum künstlerischen Schaffensprozess URL: http://www.udk-berlin.de/index [Juni 2005].

  • Von Arbeitszeiten und Zeitarbeitern, in: Karin Gludovatz, Martin Peschken (Hg.), Momente im Prozess. Zeitlichkeit künstlerischer Produktion, Berlin (Reimer) 2004, S. 9-15 (gem. mit Martin Peschken).

  • Vom Ehemann vollendet. Die Bildwerdung der Margareta van Eyck, in: Simone Roggendorf, Sigrid Ruby (Hg.), (En)gendered. Frühneuzeitlicher Kunstdiskurs und weibliche Portraitkultur nördlich der Alpen, Marburg (Jonas) 2004, S. 18-37.

  • Caravaggios Blutsbrüderschaft. Der Subtext der Signatur in der Enthauptung des Johannes von 1608, in: Kunsthistoriker, 15/16, 1999/2000 (= Tagungsband des 10. Österreichischen Kunsthistorikertages, 30.09-03.10.1999, Universität Innsbruck), S. 141-147.

  • Fragmente einer Stadtlandschaft. Eine Reise durch die Bilderwelt der Leopoldstadt, in: Werner Hanak, Mechtild Widrich (Hg.), Wien II. Leopoldstadt. Die andere Heimatkunde, Wien 1999, S. 70-79.

Fachzeitschriften und Jahrbücher

  • Arbeit an den Bildern der Geschichte: Alain Resnais, Nuit et brouillard (1955), in: Fotogeschichte, Heft 106: Fotografie im Dokumentarfilm, 2007, S. 13-18.

  • Caravaggios Enthauptung des Johannes. Der Täufer als Märtyrer, der Maler als Ordensritter, in:  Trajekte. Zeitschrift des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung, Heft 15, September 2007, S. 16-18 (Vorabdruck).

  • Schriftbilder. Vom Wesen und Wirken der Künstlersignatur, in: Kunsthistorische Arbeitsblätter, 5/2007, S. 1-14.

  • Rückmarsch durch die Institutionen?, in: kritische berichte, 3/2006 (Was ist links?), S. 51-54 (gem. mit Sabeth Buchmann).

  • Statement zu: Die hohe Schule. Eine Umfrage zum Stand der Kunstgeschichte, in: Texte zur Kunst, 62, 2006, S. 141-144 (gemeinsam mit Sabeth Buchmann).
  • Der Name am Rahmen, der Maler im Bild. Künstlerselbstverständnis und Produktionskommentar in den Signaturen Jan van Eycks, in: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte, LIV, 2005, S. 115-175.

  • La contesse de Bar, Jean le Noir, enlumineur, et Bourgot, sa fille, enlumineresse de livres. Zu Konzeption und Ausführung der Heures de Flandre, in: Jahrbuch des Wallraf-Richartz-Museums, LXIV, 2003, S. 83-124 (gem. mit Michaela Krieger).

  • Grauwerte. Ein Projekt von Klub Zwei zum Gebrauch historischer Dokumentarfotografie, in: Texte zur Kunst, 51, 2003, S. 58-67.

 

 

Tutoring
Mentoring
OSA Logo