M.A. Tina Beck

Ägyptologisches Seminar

stellvertretende MA-Beauftragte

Adresse
Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Ägyptologisches Seminar
Fabeckstr. 23-25
Raum 0.0062
14195 Berlin

Sprechstunde

nach Vereinbarung.

Akademischer Lebenslauf:

Juli 2015:

Abschluss im Masterstudiengang Ägyptologie an der Freien Universität Berlin.

Thema der Abschlussarbeit: Aus den Gesprächen mit den lokalen Grabungsarbeitern: Der Gebel Assiut al-gharbi und das Asyut Project aus der Perspektive der lokalen Grabungsarbeiter.


Oktober 2013 - Juli 2015:

Studium an der Freien Universität Berlin für Ägyptologie (M.A.).


Dezember 2012:

Abschluss im Kombi-Bachelor Sozial- und Kulturanthropologie (90 LP) und Ägyptologie (60 LP) an der Freien Universität Berlin.

Thema der Abschlussarbeit: Vom ngúún zum énú – Die Forschungsgeschichte der Seelenvorstellung auf Chuuk vom Ende des 19. Jahrhunderts bis ins 21. Jahrhundert.


Oktober 2009- Dezember 2012:

Studium an der der Freien Universität Berlin für Sozial- und Kulturanthropologie und Ägyptologie (Kombi-Bachelor.).


Oktober 2008-Oktober 2009:

Studium an der Freien Universität Berlin für Sozial- und Kulturanthropologie, Publizistik und Kommunikationswissenschaften und Ägyptologie (Kombi-Bachelor).

 

Wissenschaftliche Tätigkeiten und Werkverträge:

Seit Oktober 2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ägyptologischen Seminar der Freien Universität Berlin.

 

2015

Werkvertrag am Berliner Antike-Kolleg; Auftraggeber Prof. Dr. Markus Hilgert: Postkoloniale Objektepistemologien? Zum Einfluss der postcolonial studies auf rezente Konzeptualisierungen von Dingen in Altertumswissenschaften.


2012

  • Linden-Museum Stuttgart: Studentische Hilfskraft, Abteilung Ozeanien für die Inventarisierung der Objekte im Magazin (3 Monate).
  • Linden-Museum Stuttgart: Praktikum, Abteilung Ozeanien (3 Monate).
  • Werkvertrag am Ägyptologischen Seminar der Freien Universität Berlin: Literaturrecherche zu Statue S10/16. Durchsicht von 60 Werken der Sekundärliteratur und Exzerpieren relevanter Stellen.
  • Werkvertrag am Ägyptologischen Seminar der Freien Universität Berlin: Katalogisierung der Grabungsdokumentation vom Gebel Asyut al-gharbi aus den Kampagnen 2004-2011.

 

seit 2011

The Asyut Project: Feldarbeiten in Mittelägypten/ Fieldwork in Middle Egypt: Mitarbeit im Rahmen der jährlichen Feldarbeiten.

 

2010-2012

Ägyptologisches Seminars der Freien Universität Berlin: Studentische Hilfskraft der Bibliothek.


2010                          

Werkvertrag am Ägyptologischen Seminar der Freien Universität Berlin: Bildeinarbeitung in die Bilderdatenbank EasyDB.

 

Organisation von Konferenzen

8.12.2016

“47. Neue Forschungen zur ägyptischen Kultur und Geschichte“. (Forschungskolloquium in Berlin mit Elisabeth Kruck, Elisabeth Steinbach-Eicke und Eliese-Sophia Lincke).

 

3.11.2017

„49. Neue Forschungen zur ägyptischen Kultur und Geschichte“. (Forschungskolloquium in Berlin mit Elisabeth Kruck, Elisabeth Steinbach-Eicke und Eliese-Sophia Lincke).

 

6.11.2018

„51. Neue Forschungen zur ägyptischen Kultur und Geschichte“. (Forschungskolloquium in Berlin mit Elisabeth Kruck, Elisabeth Steinbach-Eicke und Eliese-Sophia Lincke).

  

30.10.2019

„53. Neue Forschungen zur ägyptischen Kultur und Geschichte“. (Forschungskolloquium in Berlin mit Elisabeth Kruck, Elisabeth Steinbach-Eicke und Eliese-Sophia Lincke).

FU Berlin Ägyptologisches Seminar:

WS 2019/2020

  • Methodenübung: Übung zu den Grundlagen der Altertumswissenschaften I.
  • Seminar: Archäologisches Modul I: Die Erste Zwischenzeit und das Mittlere Reich


SS 2019

  • Methodenübung: Übung zu den Grundlagen der Altertumswissenschaften II.
  • Methodenübung: Grundlagen der Ägyptischen Archäologie: Die archäologischen Hinterlassenschaften des Alten Reiches

  

WS 2018/2019

Methodenübung: Übung zu den Grundlagen der Altertumswissenschaften I.

 

SS 2017

  • Methodenübung: Übung zu den Grundlagen der Altertumswissenschaften II.
  • Methodenübung: Grundlagen der Ägyptischen Archäologie: Die archäologischen Hinterlassenschaften des Alten Reiches


WS 2016/2017

Methodenübung: Übung zu den Grundlagen der Altertumswissenschaften I.

 

SS 2016

  • Methodenübung: Übung zu den Grundlagen der Altertumswissenschaften II.
  • Methodenübung: Grundlagen der Ägyptischen Archäologie: Die archäologischen Hinterlassenschaften des Alten Reiches


WS 2015/2016

Methodenübung: Übung zu den Grundlagen der Altertumswissenschaften I.

Forschungsschwerpunkte:

Postkoloniale Archäologie, Archäologie Mittelägyptens, Fachgeschichte der Ägyptologie, Theorien der Archäologie, Ägypten in der 1. Zwischenzeit und des Mittleren Reiches, nicht-königliche Statuen der 1. Zwischenzeit und des Mittleren Reiches

Monographien

2016

Perspektivenwechsel. Eine Reflexion archäologischen Arbeitens in Ägypten: Die lokalen Grabungsarbeiter des Asyut Project. The Asyut Project 8. Wiesbaden: Harrassowitz.

 

Artikel:

2019

Kommunikation mit Sprachbarriere. Wissenschaftler, Wissenschaftlerinnen und lokale Grabungsarbeiter auf dem Gebel Assiut al-gharbi in Mittelägypten. In: Mollenhauer, Anne; Gussone, Martin; Lange, Katharin: Archäologisches Erbe und soziale Praxis. Refelxionen aus Archäologie, Bauforschung und Ethnologie. Berlin: Reimer, 63-82.

 

2018

Postkoloniale Objektepistemologien? Homi Bhabhas Konzepte in archäologischen Forschungen – ein Überblick. In: Hilgert, Markus; Simon, Henrike; Hofmann, Kerstin P. (Hgg.): Objektepistemologien. Zur Vermessung eines Transdisziplinären Forschungsraums. Berlin Studies of the Ancient World 59.Berlin: Edition Topoi, 237-262.


2017

Tomb I, Shaft 1, in: Kahl, J. et al., The Asyut Project: Twelfth Season of Fieldwork (2016), SAK, 2017, 131-141.


2013

Vergessene Töpferwaren – Assiut-Keramik der Sammlung Julius Euting im Linden- Museum. In: Tribus. Jahrbuch des Linden-Museums Stuttgart 62, 148-173.


2012

Ägypten ist wichtig für die Welt. Die lokalen Arbeiter des deutsch-ägyptischen „Asyut Projects“. In: Stiftung Historisches Museum der Pfalz Speyer (Hg.): Ägyptens Schätze entdecken. Meisterwerke aus dem Ägyptischen Museum Turin. Ausstellungskatalog anlässlich der Ausstellung "Ägyptens Schätze Entdecken. Meisterwerke aus dem Ägyptischen Museum Turin", vom 11. März bis 2. September 2012 im Historischen Museum der Pfalz Speyer. München u.a.: Prestel, 52-53.

 

Vorträge:

2019

“The workmen come to earn money. The foreigners come to study.” Thoughts about the archaeological work in Egypt with the local workmen of the Asyut Project. (TERRA INCOGNITA: Archaeological fieldwork in Asyut and Middle Egypt, Freie Universität Berlin, 20.-22.06.2019)

   

2017

Perspektivenwechsel. Eine Ausgrabung aus Sicht lokaler Grabungsarbeiter des Asyut Projects. (Lange Nacht der Wissenschaften. Vortragsreihe Altertumswissenschaftliche Forschungen im Vorderen Orient, Freie Universität Berlin, 24.6.2017)

  

2015

Ethnologie und Archäologie in Mittelägypten: Der Gebel Assiut al-gharbi und das Asyut Project aus der Perspektive der lokalen Grabungsarbeiter. (Begegnungen – Archäologie und Ethnologie im Dialog. Erfahrungen und Reflexionen aus der Praxis in Vorder- und Zentralasien, Europa und Nordafrika, TU Berlin, 27.11.2015).


2013   

Voices of the workmen: The Asyut Project during the Egyptian Revolution in 2011. (Workshop Asyut – Dayr al-Barsha, Forschungsschwerpunkt Historische Kulturwissenschaften, Institut für Ägyptologie und Altorientalistik Johannes Gutenberg Universität Mainz, 18.-19.1.2013).


2012

Die Bedeutung des kulturellen Erbes und der Archäologie für die lokalen Grabungsarbeiter des „Asyut Project“. (Assiut-Tag- Ausgrabungsprojekt, Photoausstellung und Vorträge, Ägyptische Kulturabteilung und Studienmission, 2.02.2012).

 

Mentoring
Tutoring