Springe direkt zu Inhalt

Dr. Frederic Krueger

Ägyptologisches Seminar

DDGLC Project

Dienststellenleiter

Adresse
Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Ägyptologisches Seminar
Fabeckstraße 23-25
Raum -1.1077
14195 Berlin

Akademischer Lebenslauf

Seit März 2021

Arbeitsstellenleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) beim DFG-Projekt Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic (DDGLC), Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin.

   

November 2018–Februar 2021

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Postdoc) beim DFG-Projekt Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic (DDGLC), Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin.

   

November 2015–Oktober 2018

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand) beim DFG-Projekt Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic (DDGLC), Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin.

    

Januar 2013–Oktober 2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand) beim DFG-Projekt Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic (DDGLC), Institut für Ägyptologie „Georg Steindorff“, Universität Leipzig.

   

September 2011–Dezember 2012

Wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Ägyptologie und Koptologie, Georg-August-Universität Göttingen.

   

Dezember 2010–August 2011

Studentische Hilfkraft am Seminar für Ägyptologie und Koptologie, Georg-August-Universität Göttingen.

  

Oktober 2009–August 2010

Studentische Hilfskraft am Seminar für klassische Philologie, Georg-August-Universität Göttingen.

  

November 2007–September 2009

Studentische Hilfskraft am Seminar für Ägyptologie und Koptologie, Georg-August-Universität Göttingen.

  

Studium

29. 06. 2018

Verteidigung mit Auszeichnung der Dissertation im Fach Altertumswissenschaften mit dem Schwerpunkt Ägyptologie

Dissertation: „Andreas von Hermonthis und das Kloster des Apa Hesekiel. Mikrohistorische Untersuchungen zu Kirchengeschichte und Klosterwesen im Gebiet von Armant (Oberägypten) in byzantinischer Zeit anhand der koptischen Ostraka der Universitätsbibliothek Leipzig, mit einem Appendix von Texten des Hauptdossiers in anderen Sammlungen (O.Lips.Copt. II)“

Betreuer: Prof. Dr. Tonio Sebastian Richter

  

04. 08. 2011

Magister mit Auszeichnung in den beiden Hauptfächern Ägyptologie und Koptologie an der Georg-August-Universität Göttingen.

  

2008–2011

Studium der Ägyptologie und Koptologie an an der Georg-August-Universität Göttingen.

  

2008

Studium der Ägyptologie, Koptologie und Ur- und Frühgeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen.

  

2005–2008

Studium der Ägyptologie und Ur- und Frühgeschichte an der Georg-August-Universität Göttingen.

  

(Mit-)Organisation von Ausstellungen und Konferenzen

  • Sekretär der internationalen Konferenz The 8th Century. Patterns of Transition in Economy and Trade throughout the Late Antique, Early Medieval and Islamicate Mediterranean an der Freien Universität Berlin, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und dem Bode-Museum, 4.–7. Oktober 2017.

  

  • Mit Dr. Nadine Quenouille: Sonderausstellung koptischer literarischer Handschriften aus der Papyrus- und Ostrakasammlung der Leipziger Universitätsbibliothek “Aus ägyptischen Klöstern, Koptische Manuskripte aus den Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Leipzig”, 10.–15. Juni 2013.

  

Digital Humanities

  • Digitale Lexikografie, Arbeit an der DDGLC-Datenbank der griechischen Lehnwörter im Koptischen.
  • Teilnahme an der Sommerschule The Coptic Bible and Coptic Literature in the Digital Age, veranstaltet vom Seminar für Ägyptologie und Koptologie der Georg-August-Universität Göttingen und dem Projekt Corpus dei Manoscritti Copti Letterari, Hiob Ludolf Centre for Ethiopian Studies, Hamburg, 20. Juli–1. August 2015. Erfahrung im Gebrauch des Virtual Manuscript Room für das Projekt Digital Edition and Translation of the Coptic-Sahidic Old Testament.
  • Teilnahme an einem Workshop zum Gebrauch der Coptic Scriptorium Datenbank mittels ANNIS und zugehörigen Annotations- und Tagging-Tools, veranstaltet von Caroline Schroeder und Amir Zeldes, Georgetown University, Washington D.C., 13. März 2015.
  • Erfahrung im Umgang mit dem language-markup-Format XML im Rahmen der Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft am Seminar für Ägyptologie und Koptologie der Georg-August-Universität Göttingen (Vorbereitungen für das Projekt Digital Edition of the Coptic Old Testament).
  • Erfahrung im digitalen Katalogisieren der Bibliotheksbestände diverser Institute für die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen mittels der PICA-Software WinIBW im Rahmen der Tätigkeit als studentische Hilfskraft am Seminar für Ägyptologie und Koptologie und am Seminar für klassische Philologie der Georg-August-Universität Göttingen.

  

Archäologische Arbeit; Epigraphie; Papyrologie; materielle Kultur

  • Teilnahme und Empfang eines Stipendiums am Summer Institute in Papyrology, veranstaltet von der American Society of Papyrologists an der Washington University St. Louis, 9. Juli–10. August 2018.
  • Grabungskampagne (Pilotphase) des Projektes „Sakraltopographie einer Klosterlandschaft und ihre Entwicklung auf dem Hügel von Dra‘ Abu el-Naga / Oberägypten: Deir el-Bachît und das thebanische Pauloskloster“ (geleitet von Dr. Thomas Beckh and Dr. Ina Eichner, LMU München) in der spätantiken Klosteranlage Deir el-Bachit, Dra’ Abu el-Naga, Theben-West, 13. Februar–31. März 2014. Arbeit in der Funddokumentation sowie Übersetzungen koptischer Ostraka und anderer Textfunde.
  • Teilnahme an der vierten internationalen Sommerschule für koptische Papyrologie an den Instituten für Ägyptologie und Papyrologie der Universität Heidelberg, 26. August–9. September 2012. Edition zweier koptischer dokumentarischer Papyri der Heidelberger Sammlung.
  • Zwei Grabungskampagnen des Projektes “Zwischen Christentum and Islam” (geleitet von Dr. Thomas Beckh, LMU München) 2010 und 2012 in der spätantiken Klosteranlage Deir el-Bachit, Dra’ Abu el-Naga, Theben-West. Arbeit an der Funddokumentarion sowie Übersetzungen von 175 koptischen Ostraka (2010); ein epigraphischer Survey einer großen Anzahl Graffiti (2012). 

   

Freie Universität Berlin:

  • MA-Seminar: Theorie und Interpretation in der ägyptischen Archäologie, Sommersemester 2020.
  • BA-Seminar: Integratives Themenmodul II: Die Familie im Alten Ägypten, Sommersemester 2018 (mit PD Dr. Jan Moje)

   

Georg-August-Universität Göttingen:

  • Einführungskurs sahidisches Koptisch bei der Sommerschule The Coptic Bible and Coptic Literature in the Digital Age, veranstaltet vom Seminar für Ägyptologie und Koptologie der Georg-August-Universität Göttingen und dem Projekt Corpus dei Manoscritti Copti Letterari, Hiob Ludolf Zentrum für Äthiopistik, Hamburg, 20. Juli–1. August 2015.
  • Tutorium: Einführung in die koptische Schrift und Sprache I/II: Sahidisch I/II“, Sommersemester 2011–Sommersemester 2012, am Seminar für Ägyptologie und Koptologie, Georg-August-Universität Göttingen.

Forschungsschwerpunkte:

Sozial-, Wirtschafts-, Religions-, und Alltagsgeschichte des spätantik-frühislamischen Ägypten (speziell des Mönchtums) auf Basis papyrologischer Quellen in koptischer und griechischer Sprache; koptische Literatur; Heiligenverehrung; koptische (Lehnwort-)Lexikografie; gedächtnisgeschichtliche Erforschung der abendländischen Ägyptenrezeption mit Schwerpunkt auf der zeitgenössischen Populärkultur.

Hauptprojekt seit 2013: Das Dissertationsvorhaben (verteidigt am 29. 06. 2018) bestehend in der Edition und Auswertung der ca. 600 koptischen Ostraka der Papyrus- und Ostrakasammlung der Universitätsbibliothek Leipzig führte zur Etablierung des ersten substanziellen Dossiers von koptischen dokumentarischen Texten aus dem Gebiet von Armant (Hermonthis). Die detailreiche Dokumentation eines bedeutenden, bislang aber fast unbekannten Klosters namens „Topos des Apa Hesekiel“ anhand dieses großen Dossiers (das es anhand weiterer zugehöriger Texte in der Berliner Papyrussammlung noch auszubauen gilt), erhellt zahlreiche bislang unvollständig oder gar nicht bekannte Aspekte der Sozial-, Wirtschafts- Religions- und Alltagsgeschichte des spätantiken ägyptischen Mönchtums in einem bislang in den koptischen Quellen der spätantik-frühislamischen Zeit fast gar nicht abgedeckten Zeitraum (das 6. Jh.) in einem zudem archäologisch bis heute unerforschten Raum (die im Gebel der Gauhauptstadt Hermonthis liegenden ältesten Wüstenklöster im thebanischen Raum). Erschienen 2020 in den Beiheften zum Archiv für Papyrusforschung. Das Projekt der Rekonstruktion und Edition dieses Dossiers geht weiter durch die Entdeckung von weiteren Texten in verschiedenen Sammlungen.

Monographien

  • Andreas von Hermonthis und das Kloster des Apa Hesekiel. Mikrohistorische Untersuchungen zu Kirchengeschichte und Klosterwesen im Gebiet von Armant (Oberägypten) in byzantinischer Zeit anhand der koptischen Ostraka der Universitätsbibliothek Leipzig (O.Lips.Copt. II), 2 Bde. (Archiv für Papyrusforschung und verwandte Gebiete – Beiheft 43), Berlin/Boston: De Gruyter 2020.
  • Pyramiden und Sternentore. Gedächtnisgeschichtliche Untersuchungen zur Ägyptenrezeption in Stargate und der zeitgenössischen Populärkultur (Göttinger Orientforschungen, Reihe IV: Ägypten, Bd. 57). Wiesbaden: Harrassowitz 2014.

   

Aufsätze 

  • „The Monastery of Apa Posidonios at Hermonthis and an Alleged Local Cult of “Poseidon” (with Notes on “Kothos” and the Supposed Fish-Cult at Latopolis)“, in: Archiv für Papyrusforschung und verwandte Gebiete (i. E.).

  • „Revisiting the First Monastery of Apa Phoibammon. A Prosopography and Relative Chronology of Its Connections to the Monastery of Apa Ezekiel within the Monastic Network of Hermonthis during the 6th Century“, in: Archiv für Papyrusforschung und verwandte Gebiete 66.1 (2020), 150–91.
  • „A Letter by Bishop Abraham of Hermonthis to the Priest John, Abbot of the Monastery of Apa Ezekiel, in the Papyrus Collection of the Egyptian Museum in Berlin (P 12497)“, in: Journal of Coptic Studies 22 (2020), 143–50.
  • „Two Coptic Homographs and the Missing Link in the Etymology of et-Tôd. ⲧⲟⲩⲱⲧ I and ⲧⲟⲩⲱⲧ II Preserving twt(w) “Image” and t(w)t(we) “Chapel”“, in: Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde 146.2 (2019), 161–63.
  • „The Papyrological Rediscovery of the Monastery of Apa Ezekiel and Bishop Andrew of Hermonthis (6th Century). Preliminary Report on the Edition of the Coptic Ostraca at the Leipzig University Library“, in: Journal of Coptic Studies 21 (2019), 73–114.
  • „Pharaoh’s Sorcerers Revisited. A Sahidic Exodus Apocryphon (P.Lips. Inv. 2299) and the Legend of Jannes and Jambres the Magicians between Judaism, Christianity, and Native Egyptian Tradition“, in: Archiv für Papyrusforschung 64.1 (2018), 148–98.
  • „The Stargate Simulacrum. Ancient Egypt, Ancient Aliens, and Postmodern Dynamics of Occulture,“ in: Aegyptiaca. Journal for the History of Reception of Egypt 1 (2017), 47–74. 
  • „Neues von Pharaos Zauberern. Äthiopische und koptische Textzeugen zum apokryphen Text ‚Jannes und Jambres‘“ (mit Ted Erho und Matthias Hoffmann), in: Welt und Umwelt der Bibel (2.2016), 70–72.
  • „Die arabischen Lehnwörter im spätbohairischen Martyrium des Johannes von Phanidjōit“, in: Göttinger Miszellen 246 (2015), S. 49–55.

   

Rezensionen

  • „Darlene L. Brooks Hedstrom. The Monastic Landscape of Late Antique Egypt. An Archaeological Reconstruction, Cambridge (Cambridge University Press) 2017, XXVII + 426pp., ISBN 978-1-107-16181-8, $ 135,- “, in: Zeitschrift für Antikes Christentum 24.3 (2021), 646–51.

    

Vorträge und Konferenzbeiträge

  • „The Lost Monasteries of Armant: First Papyrological Steps towards Reconstructing the Obscure Monastic Landscape South of Thebes“, gehalten in der Yale Egyptology Lecture Series, 9. Dezember 2020.
  • „The Papyrological Rediscovery of the 6th-Century Monastery of Apa Ezekiel and Bishop Andrew of Hermonthis“, gehalten in den DDGLC Explorations in Coptology and Papyrologisches Kolloquium, Freie Universität Berlin, 30. Juli 2020.
  • „‚Der Engel des Klosters soll dich segnen!‘ Die koptischen Ostraka der Universitätsbibliothek als neue Quellen zu Kirchengeschichte und Klosterverwaltung im byzantinischen Ägypten“, gehalten in der Vorlesungsreihe Arbeit bezahlt. Sklavinnen frei! Gott verleugnet? at the Leipzig University Library, 23. Januar 2020.
  • „The Lost Monasteries of Hermonthis: Rediscovered in Coptic Ostraca of the Byzantine Period“, gehalten auf der Konferenz Studying Graeco-Roman Egypt II, University of Basel, 27. September 2019.
  • „Andrew of Hermonthis and the Monstery of Apa Ezekiel. Report on the Results of the Edition of the Coptic Ostraca at the Leipzig University Library (O.Lips.Copt. II)“, gehalten auf der Konferenz Theban Region – Monasticism and Clergy, University of Warsaw, 19. September 2019.
  • „ ‘… then the Angel of the Topos Shall Bless You!’ Economic Evidence for the 6th Century ‘Monasticization’ of the Cult of Saints in Coptic Ostraca from the Monastery of Apa Ezekiel at Hermonthis,” gehalten auf dem 29th International Congress of Papyrology, Università del Salento, Lecce, 1. August 2019.
  • „ ‘The Angel of the Topos Shall Bless You.’ How to Negotiate for Pious Donations to Monasteries in Coptic Letters from the Theban Region“, gehalten auf der Konferenz Text and Layout Structures of Arabic Documents (7th–16th Centuries), Escuela de Estudios Árabes (CSIC), Granada, 5. Juli 2019.
  • „The Coptic Correspondence of Andrew of Hermonthis (6th Century) from the Monastery of Apa Ezekiel,” presented at the conference Coptic Ostraca from the Theban Region, University of Leiden, 17. Mai 2019.
  • „Neues von Pharaos Zauberern. Die Magier Jannes und Jambres im Leipziger Papyrus P.Lips.Inv. 2299,“ presented at the Leipzig University Library, 24. Januar 2019.
  • „Ein bislang unerkanntes koptisches Wort für ‘Kapelle/Stationsheiligtum.’ Das ‘missing link’ in der Etymologie von et-Tôd im 4. oberägyptischen Gau,” gehalten bei den 51. Neuen Forschungen zur ägyptischen Kultur und Geschichte, Archäologisches Zentrum Berlin, 6. November, 2018.
  • „Die papyrologische Wiederentdeckung des Klosters des Apa Hesekiel und Prolegomena zum Potenzial der archäologischen Erschließung der spätantiken Klosteranlagen im Berg von Armant,“ gehalten bei den Projekte-Tagen des Deutschen Archäologischen Instituts Abteilung Kairo, 12. Juni 2018.
  • „‘… Then the Lord Shall Bless You!’ Monastic Strategies of Referring to God’s Blessings in Coptic Letters from the Theban Region in the Late Byzantine and Early Islamic Period,“ gehalten beim Workshop Communication and Control: Workshop on Letters,organisiert von dem Projekt Embedding Conquest: Naturalising Muslim Rule in the Early Islamic Empire (600–1000), Universität Leiden, 13. April 2018.                                
  • „Living on a Prayer: Intercession of the Saints as a Marketable Commodity and Monastic Strategies of Negotiating for Pious Donations – New Evidence from the Region of Hermonthis, Upper Egypt, in the Late Byzantine Period“, gehalten beim Topoi-Workshop The Economy of the Roman Empire and Egypt: Models, Problems, and New Sources, Topoi-Haus Mitte, Berlin, 23. Februar 2018.
  • „Coptic Lease Documents of the Byzantine and Early Islamic Periods“, gehalten beim Workshop Documentary Typologies Part II: Visual Types of Arabic Documents, Universität Zürich, 25. Januar 2018.
  • „Das Sternentor-Simulakrum. Die Reise der ägyptischen Astronautengötter durch Esoterik, Präastronautik und Science Fiction“, gehalten am Institut für Ägyptologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 26. Oktober 2017.
  • „Scherben in der Universitätsbibliothek bringen Glück. Die Wiederentdeckung eines ägyptischen Klosters“, gehalten an der Universitätsbibliothek Leipzig, May 18, 2017.
  • „Coptic Papyri Illuminating the Economy of 8th Century Egypt“, gehalten bei der internationalen Konferenz The 8th Century. Patterns of Transition in Economy and Trade throughout the Late Antique, Early Medieval and Islamicate Mediterranean, Freie Universität Berlin, 7. Oktober 2017.
  • „Neues von Pharaos Zauberern. Das sahidische Exodus-Apokryphon von P.Lips.Inv. 2299 und die Legende von Jannes und Jambres den Magiern zwischen Judentum, Christentum und altägyptischer Tradition“, gehalten bei der 49. Ständige Ägyptologenkonferenz, veranstaltet vom Seminar für Ägyptologie und Koptologie, Georg-August-Universität Göttingen, 14. Juli 2017.
  • „Ein neuer Ort auf der papyrologischen Landkarte Oberägyptens. Das Hesekiel-Kloster bei Hermonthis“, gehalten beim Papyrologischen Kolloquium, Freie Universität Berlin, 29. Juni 2017.
  • „The Monastery of Ezekiel at Hermonthis as an Agent in Regional Economy“, gehalten beim Topoi-Workshop (Mortuary) Temple – Monastery – Mortmain Property (waqf). The Economic Organisation of Religious Institutions in Egypt, Freie Universität Berlin, 13. Mai 2017.
  • „»I Wonder about You!«. Encoding Emotions of Anger and Disappointment in Monastic Letters from the Theban Area“, gehalten beim Workshop New Perspectives on Religion, Education, and Culture at Christian Western Thebes (VI-VIII), Universität Oslo, 13. Januar 2017.
  • „Introducing the Monastery of Apa Ezekiel in the Mountain of Armant. Report on the Edition of the Coptic Ostraca at the Papyrus Collection of the Leipzig University Library“, gehalten beim Workshop New Perspectives on Religion, Education, and Culture at Christian Western Thebes (VI-VIII), Universität Oslo, 12. Januar 2017.
  • „Lexicography at the Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic (DDGLC) – 2015–2016. A Progress Report“, gehalten beim 11th International Congress of Coptic Studies, veranstaltet von der Claremont Graduate University und der St. Shenouda the Archimandrite Society, Claremont, CA, 29. Juli, 2016.
  • „Koptische Lehnwortlexikographie 60 Jahre nach Alexander Böhlig. Mit einer Präsentation des digitalen Zettelarchivs unflektierter griechischer Wörter im Koptischen ‚Gertrud Bauer Zettelkasten Online‘“ (with Katrin John and Tonio Sebastian Richter), gehalten als der 25. Survey in der Vortragsreihe DDGLC Explorations in Coptology am Institut für die Kulturen des Alten Orients (IANES), Universität Tübingen, 15. Juli 2016.
  • „Theben: Von hundert Toren zu hundert Klöstern“ (mit Billy Böhm und Josephine Hensel), gehalten in der Vortragsreihe Aegyptiaca 2015: Stadt, Land, Fluss: Topographie des Alten Ägypten, Universität Leipzig, Institut für Ägyptologie „Georg Steindorff“, 1. Oktober 2015.
  • „Report on the Edition of the Coptic Ostraca at the Papyrus and Ostraca Collection of the Leipzig University Library“, gehalten beim Workshop Moines et laïcs dans la région thébaine (VIIe –VIIIe siècle), Collège de France, Paris, 26. Juni 2015.
  • „The Monastery of Paul (Deir el-Bachît) in Western Thebes/Upper Egypt: The Development of a Late Antique Monastic Community through the Ages“ (für Thomas Beckh and Ina Eichner), gehalten beim Topoi-Workshop Christian Archaeology in Egypt: Recent Achievements, New Strands, Deutsches Archäologisches Institut Abteilung Kairo, 31. März–1. April, 2015.
  • „Digitizing Language Contact: Lexicography and Technological Perspectives at the Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic (DDGLC)“(mit Katrin John), gehalten beim Digital Coptic 2 Symposium in Digital Humanities and Coptic Studies, Georgetown University, Washington, D.C., 12. Mai 2015.
  • „‘We Are They Whom the Gods Detest.‘: Ägyptenrezeption im Heavy Metal“, gehalten in der Vortragsreihe Aegyptiaca 2014: Begegnungen mit dem Alten Ägypten – 2000 Jahre Ägypten-Rezeption, Universität Leipzig, Institut für Ägyptologie „Georg Steindorff“, 2. Oktober 2014.
  • „Neues aus dem Pauloskloster: Bericht von den Grabungen der LMU München in der spätantik-frühislamischen Klosteranlage Deir el-Bachît in Dra‘ Abu el-Naga, Theben-West (Frühjahrskampagne 2014) “, gehalten bei den 43. Neuen Forschungen zur ägyptischen Kultur und Geschichte, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, May 22, 2014.
  • „Pyramiden und Sternentore: Konstrukte Altägyptens in der zeitgenössischen Science Fiction,” presented in the series Hannoversche Altertumswissenschaftliche Vorträge, Museum August Kestner, Leipzig, 25. April 2012 sowie in der Vortragsreihe Altägypten zwischen Völkerschlacht und Science (Fiction), Universität Leipzig, Institut für Ägyptologie Georg Steindorff“, 12. Dezember 2013.
Mentoring
Tutoring