Springe direkt zu Inhalt

Claudius Naumann

Naumann_Claudius

Institute of Iranian Studies

Address
Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Institut für Iranistik
Fabeckstr. 23-25
Room 1.1018
14195 Berlin
Fax
+49-(0)30-838-451490
  1. Articles
  2. Lectures

1. Articles

  • "Multilinguale Textverarbeitung ohne Probleme: Wie lange noch ein Traum?" In: WordPerfect Journal 1997, S. 10–15.
  • "Kapitälchen – ein Kapitel für sich." In: WordPerfect Newsletter 1/1998, S. 10–11.
  • "Unicode mit WordPerfect 8." In: WordPerfect Newsletter 3/1998, S. 5–6.
  • "Zeichensatz 12 – das unbekannte Wesen." In: WordPerfect Newsletter 3/1998, S. 7–8.
  • "Marginalien: nicht nur am Rande erwähnenswert." In: WordPerfect Newsletter 1/1999, S. 6–9.
  • "Unicode mit WordPerfect 8 (II)." In: WordPerfect Newsletter 2/1999, S. 5–8.
  • "Versiegende Quellen. Einige Anmerkungen über den Sinn und Unsinn von Internet-Verweisen in wissenschaftlichen Arbeiten." In: Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft 162 (2012), S. 260–264.

« zum Seitenanfang

2. Lectures

  • Second International Conference of the UNESCO Memory of the World Programme, Colima, Mexico, 27 to 29 September 2000. Vortrag: "On the Way from the Silk Road to the Internet: The Berlin Turfan Collection and the Digital Turfan Archive.“
  • XXVIII. Deutscher Orientalistentag – Bamberg, 26.-30. März 2001. Vortrag: "Ø©¥§x*‡Èá†: Vom 'babylonischen' Codierungs-Wirrwarr der ASCII-Ära zu einer 'lingua franca' in der EDV für die Schriften und Daten der (orientalistischen) Welt – ein Plädoyer für Unicode mit praktischen Beispielen."
  • August 2001: Durchführung eines ganztägigen Workshops in Halle, SFB „Nomadismus und Seßhaftigkeit“.
  • Vortrag bei der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften: „Statt Ø©¥§×#¾‡Èá†: Unicode als lingua franca (nicht nur) in der wissenschaftlichen EDV.“
  • Vortrag im Asien-Afrika-Institut, Fachbereich Orientalistik, Universität Hamburg: „al-ÇazÁlÐ oder al-Ġazālī, ÝÇÑÓì oder فارسی, ¿¯ oder 膳? Von der Überwindung der „babylonischen“ Verhältnisse bei der Codierung oriental(ist)ischer Schriften durch Unicode als technische lingua franca.“
  • Referat auf dem Deutschen Orientalistentag in Halle 2004: „Der Unicode-Standard als Passage zur Überwindung von bisherigen Barrieren in der orientalistischen Datenverarbeitung. Grenzen und Möglichkeiten.“

« zum Seitenanfang