Bildarchiv Noack/Gretenkord

Institution:

Arbeitsgruppe "Spanische und Iberoamerikanische Kunstgeschichte"

Projektleitung:
Förderung:

Gerda Henkel Stiftung

Frauenfördermittel des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften

Projektlaufzeit:
01.10.2007 — 30.09.2008

Das Bildarchiv Noack/Gretenkord umfasst eine einzigartige Sammlung mit 14.000 Farbdiapositiven von iberoamerikanischen Sakralbauten und kirchlicher Innenausstattung des 16. bis 19. Jahrhunderts, die Prof. Dr. Detlef M. Noack dem Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin im Rahmen einer Schenkung überlassen hat und die durch eine Digitalisierung öffentlich zugänglich gemacht sowie konserviert wurden. Im Bildarchiv ist eine große Zahl von Ländern Lateinamerikas vertreten: Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Kolumbien, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay. Einen Schwerpunkt bilden Aufnahmen aus den ehemaligen Missionszentren der Jesuiten in den Grenzgebieten von Argentinien, Paraguay, Brasilien und Bolivien.