Bildstreifen

DFG-Projekt: Die "Rückkehr der Religionen" und die Rückkehr der Religionskritik – Der "Neue Atheismus" in der deutschen und US-amerikanischen Gegenwartskultur

Institution:

Institut für Religionswissenschaft

Leitung:

Mitarbeiter/innen:

Förderung:

Deutsche Forschungsgemeinschaft

Projektseite in der GEPRIS-Datenbank der DFG

Projektlaufzeit:

01.01.2009 — 30.06.2012

Ansprechpartner:

Thomas Zenk, M.A.

E-Mail:

Homepage:

Beschreibung des Projekts

Das Projekt untersucht aus der Perspektive der Religionswissenschaft die gegenwärtigen Tendenzen atheistischer Religionskritik. Die prominentesten Vertreter dieses „Neuen Atheismus“ – Richard Dawkins, Sam Harris, Christopher Hitchens und Daniel Dennett – berufen sich auf ein naturalistisches und wissenschafliches Weltbild, lehnen alle Religionen ab und betreiben eine aktive politische Umsetzung ihrer Ideen. Im Rahmen einer qualitativen Untersuchung sollen die theoretischen sowie politischen Grundlagen, Ursachen und Ziele der „Neuen Atheisten“ ebenso untersucht werden wie die Reaktion auf seiten ihrer Kritiker, wie auch die mediale Berichterstattung über den „Neuen Atheismus“. Hierbei soll der Gegenstand in historisch vergleichender Perspektive analysiert und die Situationen in Deutschland und den USA gegenübergestellt werden. Dadurch soll eine Aufklärung über den möglichen Zusammenhang zwischen der postulierten „Rückkehr der Religionen“ und der Rückkehr der Religionskritik erreicht und somit die Forschungsthese des Projekts überprüft werden. Diese geht von einem Abhängigkeitsverhältnis zwischen beiden Phänomenen aus, durch welches die Intensität der Debatte um den „Neuen Atheismus“ und das offensive Auftreteten der „Neuen Atheisten“ erklärt werden könnten.

Click here for English version

Weitere Informationen & Berichterstattung

  • September 2009: Stephan Töpper: "Über Gott und die Welt", in: Der Tagesspiegel vom 05.09.2009 (Online-Version - Link).
  • Dezember 2009: Artikel "Bestseller gegen den Glauben - Die 'Neuen Atheisten' zwischen Ablehnung und Zustimmung" im Wissenschaftsmagazin "fundiert" (Online-Version - Link).
  • Februar 2010: Multimediale Dokumentation der Tagung "Gottlos glücklich? - Was der Glaube dem Atheismus voraus hat", u.a. mit Interview des Projektmitarbeiters Thomas Zenk sowie Aufzeichnung und Präsentation seines Vortrags (Link).
  • April 2010: Interview mit dem Projektmitarbeiter Thomas Zenk zum "Neuen Atheismus" auf den Seiten des HPDs (Link auf hpd-Podcast 12/2010 vom 30.04.2010).
  • August 2010: Interview mit den Projektmitarbeitern Ulf Plessentin und Thomas Zenk, Deutschlandfunk aufgenommen am 09.07.2010, ausgestrahlt am 26.08.2010) (Transkription & MP3-Datei - Link auf DLF-Seite).

 

 

 

.