Springe direkt zu Inhalt

Vom Nutzen und Schaden der Religion – Pandemie-Gespräche am Institut für Religionswissenschaft

30.04.2021 - 04.06.2021
Vom Nutzen und Schaden der Religion – Pandemie-Gespräche am Institut für Religionswissenschaft

Vom Nutzen und Schaden der Religion – Pandemie-Gespräche am Institut für Religionswissenschaft
Bildquelle: Sputnik – stock.adobe.com

Am Institut für Religionswissenschaft der Freien Universität Berlin gibt es im Sommersemester 2021 freitags eine vierteilige Veranstaltungsreihe zum Thema Corona und Religion. Die „Pandemie-Gespräche“ finden in Kooperation mit dem Research Programme on Religious Communities and Sustainable Development der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Berliner Forum der Religionen statt. Leitend ist die Frage nach der Rolle von Religion, ihrem Nutzen und ihrem Schaden in der COVID-19-Krise. Diskutiert wird mit eingeladenen Expert*innen auf Basis erster empirischer Studien und unter Berücksichtigung massenmedialer Diskurse. Bei Interesse bitte melden bei Frau Professorin Almut-Barbara Renger unter arbeitsbereich-renger@geschkult.fu-berlin.de !

Termine:

30. April 2021 – 10 bis 12 Uhr:
Prof. em. Dr. Michael von Brück (Katholische Universität Linz):
„Religion – Segen oder Fluch der Menschheit? Neue Überlegungen zu einem brisanten Thema in Zeiten der Pandemie“

 

7. Mai 2021 – 12 bis 14 Uhr:
Dr. Michael Blume (Staatsministerium Baden- Württemberg):
„Religion – Seelenschutz oder selbst das Virus? Die empirische Forschung zwischen Memetik, Patrix und Charles Darwin“

 

28. Mai 2021 – 12 bis 14 Uhr
Dr. Michael Bäumer (Berliner Forum der Religionen):
„Religiöse Ausübung in der Zeit der Pandemie – Herausforderungen und Chancen. Zu einer Umfrage unter Berliner Religionsgemeinschaften im Jahr 2020“

 

4. Juni 2021 – 12 bis 14 Uhr
Prof. Dr. Andreas Grünschloß (Georg-August-Universität Göttingen):
„Buddhistische Perspektiven auf Corona/COVID-19. Zum religiösen Umgang mit der Corona-Pandemie“

Tutoring
Mentoring
Akkreditierte Studiengänge_v3