Springe direkt zu Inhalt

PD Dr. Jan Moje

Ägyptologisches Seminar

Address
Freie Universität Berlin
Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Ägyptologisches Seminar
Fabeckstr. 23-25
Room -1.0055
14195 Berlin

Office hours

nach Vereinbarung.

Wissenschaftliche Tätigkeiten in der Ägyptologie:

ab 01.07.15

Wissenschaftlicher Angestellter, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin. Projekt Localizing 4.000 Years of Cultural History. Texts and Scripts from Elephantine Island. Aufbereitung der demotischen Textzeugen, Wissenschaftliche Pflege der Datenbank.


01.03.15 – 30.06.15

Gastwissenschaftler, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin.


01.10.14 – 28.02.15

Gastprofessur zur Lehrstuhlvertretung, Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin. Studiengangsbeauftragter für BA Altertumskunde.


11.03.13 – 30.08.14

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin. Projekt Die ägyptische und orientalische ‚Rubensohn-Bibliothek‘ von Elephantine. Aufbereitung der demotischen Textzeugen.


ab 12/2012

Privatdozentur, Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin.


01.09.12 – 31.12.12

Akademischer Mitarbeiter (Werkvertrag), Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin. Projekt Die ägyptische und orientalische ‚Rubensohn-Bibliothek‘ von Elephantine. Inventarverzeichnis und Bibliographie zu den demotischen Papyri und Ostraka.


12/2012

Werkvertrag, Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin/ MAFTO-Grabung im Ramesseum: Epigraphische Arbeiten.


08.04.12 – 30.09.12

Akademischer Mitarbeiter (Werkvertrag), Deutsches Archäologisches Institut. Annotierte Bibliographie „Gender und Identität“.


04/2012

Lehrbeauftragter, Seminar für Ägyptologie, Universität Leipzig.


15.01.12 – 07.04.12

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin (20,5 h). Bibliotheksverwaltung, Modifizierungen der BA/MA-Studienordnung, akademische Selbstverwaltung, Redaktionsassistenz OLZ.


01.11.11–31.12.11

Akademischer Mitarbeiter (Werkvertrag), University of Toronto. Projekt Divine Light: Luminous aspects of divinity in Egypt and Mesopotamia, K. Goebs. Datenbank mit Licht konnotierter demotischer Texte.


ab 2011

Ehrenamtlicher Mitarbeiter, Humboldt-Universität zu Berlin. Projekt MiN. Museen im Nildelta.


12/2011

Akademischer Mitarbeiter (Werkvertrag), Freie Universität Berlin/ MAFTO-Grabung im Ramesseum. Epigraphische Aufarbeitung des Fundmaterials.


08 – 11/2011

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Ägyptologisches Institut, Universität Leipzig. Projekt Database and Dictionary of Greek Loanwords in Coptic, Leitung Prof. Dr. Tonio S. Richter (20,5 h). Griechische Lemmaliste.


07/2011

Werkvertrag, Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin. Bibliographie der veröffentlichten Inschriften der Frühzeit seit 1997.


04/2011

Werkvertrag, Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin/ MAFTO-Grabung im Ramesseum: Epigraphische Arbeiten.


04/2010

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Institut für Ägyptologie und Altorientalistik, Johannes Gutenberg-Universität Mainz. DFG-Projekt Die altägyptische Nekropole von Assiut. Dokumentation und Interpretation (20,5 h). Publikation der Assiut-Uschebtis aus dem British Museum und dem Vatikan.


ab 10/2009

Lehrbeauftragter, Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin.


07/09–06/11

Akademischer Mitarbeiter (PostDoc-Stipendiat), DFG Excellence Cluster 264 TOPOI, Research group B-II-2 The Penetration and Organization of Spaces: Regional Milieus and the Power of State in Egypt.


2007 – 2010

Lehrbeauftragter, Seminar für Ägyptologie, Universität zu Köln.


09/2007

Akademischer Mitarbeiter (Werkvertrag), Universitäten Mainz und Sohag. DFG-Projekt Die altägyptische Nekropole von Assiut. Dokumentation und Interpretation (The Asyut Project). Dokumentation der Uschebtis aus den Grabungskampagnen 2004 – 2007.


11/05–09/08

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Seminar für Ägyptologie, Universität zu Köln. Projekt Multilingualism and Multiculturalism in Graeco-Roman Egypt, Leitung Prof. Dr. Mark Depauw (20,5 h, ab 01.09.2006: 27 h, ab 01.03.2008: 37,5 h). Bearbeitete Teilbereiche: Demotische und bilinguale Epigraphik sowie Graffiti.


1998 – 2001

Mitglied der Grabungsmannschaft des Pelizaeus-Museums Hildesheim in Qantir/ Pi-Ramesse unter Dr. Edgar B. Pusch, Teilnahme an den Kampagnen: Herbst 1998, 2000, 2001.


Ausbildung

2012, 05.12.

Venia legendi für Ägyptologie an der Freien Universität Berlin.


2012, 07.11

Habilitation (Lehrbefähigung) in Ägyptologie am Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin.


2005, 25.10.

Promotion.


1999-2005

Promotionsstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster bei Prof. Dr. J. Kahl: „Untersuchungen zu Paläographie und Klassifizierung der Privatstelen der 19. Dynastie“.


1999, 19.10.

Magisterprüfung an der WWU Münster bei Prof. Dr. E. Graefe: „Die Friedhöfe der Ramsesstadt. Ihre Lage und Datierung“.


1994-1999

Studium der Ägyptologie, Ur- und Frühgeschichte und Alten Geschichte an der WWU Münster.


1994

Abitur und Graecum am Gymnasium am Mühlenweg, Wilhelmshaven.


Mitgliedschaften

ab 2012

Deutscher Hochschul-Verband (DHV).


ab 2004

Internationaler Ägyptologen-Verband (IAE-IÄV).


1997 – 2002

Fachschaftsrat der Fachschaft ‚Orientalistische Fächer‘ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.


ab 1995

Egypt Exploration Society (EES, London).


ab 1990

Freundeskreis Ägyptisches Museum Wilhelm Pelizaeus e.V. (Hildesheim).


1989 – 2009

AG Archäologische Denkmalpflege der Oldenburgischen Landschaft (Oldenburg/ i.Oldb).

1. Ägyptologisches Seminar, Freie Universität Berlin (2009 ff.)

  • SS 15 Einführung in die ägyptische Sprache II (3 SWS. BA)
  • WS 14/15 Einführung in die ägyptische Sprache I (3 SWS. BA)
  • WS 14/15 Archäologisches Modul III: Spätzeit bis Römerzeit (2 SWS. BA)
  • WS 14/15 Älteres Ägyptisch C: Mittelägyptische Briefe und Verwaltungstexte (2 SWS. BA)
  • WS 14/15 Sprach- und Schriftgeschichte des Ägyptischen: Hieratisch (2 SWS. MA)
  • WS 14/15 Vorlesung Grundlagen der Altertumskunde I (2 SWS. BA)
  • WS 13/14 Integratives Themenmodul, Abschnitt Ägyptologie (2 SWS. BA)
  • WS 13/14 Gender Studies in der Ägyptologie – Anwendungen, Nutzen, Probleme (2 SWS. MA)
  • SS 13 Archäologisches Modul II: Archäologie des Neuen Reiches (2 SWS. BA)
  • SS 13 Methodenübung zu den Grundlagen der Altertumswissenschaften II (1 SWS. BA)
  • WS 12/13 Älteres Ägyptisch III: Urkunden und Verwaltungstexte (2 SWS. BA)
  • WS 12/13 Ägyptische Archäologie und Denkmälerkunde (2 SWS. MA)
  • SS 12 Grundlagen der Ägyptischen Archäologie II (2 SWS. BA)
  • WS 11/12 Bestimmung und Übersetzung von unidentifizierten Abklatschen aus dem Archiv des Akademievorhabens Altägyptisches Wörterbuch (2 SWS. BA, zusammen mit S. Grallert, BBAW)
  • WS 11/12 Archäologisches Modul I: Archäologie des Mittleren Reiches (2 SWS. BA)
  • SS 11 Älteres Ägyptisch II: Religiöse Texte des Alten Reiches (2 SWS. BA)
  • WS 10/11 Lernwerkstatt (2 SWS. BA)
  • WS 10/11 Arbeitsweisen und Methodiken der Ägyptischen Archäologie: Ausgewählte Fundgruppen der Spätzeit (2 SWS. BA)
  • WS 09/10 Sprach- und Schriftgeschichte des Ägyptischen: Hieratisch (2 SWS. Master)
  • WS 09/10 Arbeitsweisen und Methodiken der Ägyptischen Archäologie: Einführung in die Epigraphik (2 SWS. BA)


2. Ägyptologisches Institut „Georg Steindorff“, Universität Leipzig (2012 – 2013)

  • SS 13 Denkmälerkunde II (2 SWS. BA)
  • WS 12/13 Denkmälerkunde I (2 SWS. BA)
  • SS 12 Denkmälerkunde II (2 SWS. BA)


3. Seminar für Ägyptologie, Universität zu Köln (2007 – 2010)

  • WS 09/10 Ägyptische Lektüre (Neuägyptisch 2): Grabräuberpapyri
  • SS 09 Historisch-Biographische Quellen zu König Ahmose (2 SWS)
  • WS 08/09 Die Verträge des Djefaj-hapi aus Assiut (2 SWS)
  • SS 08 Historisch-biographische Inschriften der 18. Dynastie (2 SWS)
  • WS 07/ 08 Private Stelen des Mittleren und Neuen Reiches in ihrem historischen und kulturellen Kontext (2 SWS)

Forschungsschwerpunkte:

  • Demotische Quellen aus Elephantine (aktuell siehe Abschnitt 2 „Zur Person“)
  • Demotische Epigraphik und Paläographie (aktuell siehe Abschnitt 5 „Projekte“)
  • Griechisch-Römisches Ägypten
  • Bi- und Multilingualität
  • Uschebtis / Totenkult (aktuell siehe Abschnitt 5 „Projekte“)


Projekte

  • Paläographie der Demotische Epigraphik (PDE)
  • Bestandskatalog der Uschebtis des Ägyptischen Museums Berlin

1. Monographien

1999


2007

  • Untersuchungen zur Hieroglyphischen Paläographie und Klassifizierung der Privatstelen der 19. Dynastie, Wiesbaden 2007 (ÄAT 67).


2008

  • Demotische Epigraphik aus Dandara: Die demotischen Grabstelen, Berlin, London 2008 (IBAES 9), zur maßgeblichen Internetpublikation regelmäßige Addenda.
  • A Chronological Survey of Precisely Dated Demotic and Abnormal Hieratic Sources, Version 1.0 February 2007, Köln, Leuven 2008 (TOP 1), hg. von M. Depauw, zusammen mit C. Arlt, M. Elebaut, A. Georgila, S. Gülden, H. Knuf, F. Naether, H. Verreth, online unter http://www.trismegistos.org/top.


2013

  • The Ushebtis from Early Excavations in the Necropolis of Asyut, Mainly by David George Hogarth and Ahmed Bey Kamal. With Remarks on Ushebti Iconography and Related Burial Practices in Asyut from the New Kingdom to the Ptolemaic Period, Wiesbaden 2013 (TAP 4).
  • Herrschaftsräume und Herrschaftswissen ägyptischer Lokalregenten. Soziokulturelle Interaktionen zur Machtkonsolidierung vom 8. bis zum 4. Jahrhundert v. Chr., Berlin 2013 (TOPOI 21).


2014


2. Artikel in Fachzeitschriften

2003

  • „Die Uschebtis und Fayencemodel im Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster“, in: BOREAS 26 (2003), 137 – 144, Taf. 30 – 31.


2004

  • „Zwei neue Uschebtis im Archäologischen Museum der Universität Münster“, in: BOREAS 27 (2004), 249 – 253, Taf. 33.


2005

  • „Weitere Anmerkungen zu den Uschebtis des Psammetich, Sohn der Meret-Neith, sowie zum Lemma jaw-r’/ abw-r’“, in: GM 207 (2005), 99 – 105.


2006

  • „Demotica Varia”, in: GM 211 (2006), 57 – 66.
  • „O.DeM 246 – Ein Auftragsbeleg aus einer altägyptischen Werkstatt“, in: BIFAO 106 (2006), 183 – 192.


2007

  • „Demotica Varia II”, in: GM 215 (2007), 73 – 83.


2008

  • „Eine thebanische Familie in der Römerzeit“, in: GM 216 (2008), 45 – 49.
  • „Demotica Varia III”, in: GM 217 (2008), 65 – 75.
  • „Zu einigen griechischen Inschriften aus Ägypten“, in: ZPE 164 (2008), 145 – 152.
  • „Die demotischen Stelen aus der Gegend von Hussaniya/ Tell Nebesheh“, in: JEA 94 (2008), 183 – 208.
  • „Uschebtis mit xz-Vasen – Zeugnisse sich wandelnder Bedeutung altägyptischer Totenstatuetten“, in: CdÉ 83 (2008), 5 – 19.


2010

  • „Notiz zur Wissenschaftsgeschichte: Einige weitere Exlibris deutscher Ägyptologen“, in: GM 226 (2010), 5 – 6.
  • „Zu den Namensschreibungen des Lokalregenten und „Gegenkönigs“ Chababasch“, in: GM 226 (2010), 55 – 62.
  • „Die Uschebtis des Osorkon C von Sais. Bemerkungen zu den Totenstatuetten lokaler Regenten der Dritten Zwischenzeit“, in: BSÉG 28 (2008-10), 81 – 95.
  • „Die frühzeitliche Keramik aus Ägypten im Archäologischen Museum der Universität Münster“, in: BOREAS 33 (2010), 99 – 109, Taf. 17 – 24.
  • „Die Calcitgefäße aus Ägypten im Archäologischen Museum der Universität Münster“, in: BOREAS 33 (2010), 111 – 113, Taf. 25 – 26.


2011

  • „‚Sechemkare’ und ‚Neferkare A[…]’: Überlegungen zur Endphase der lokalen Regentenlinie von Tanis/ Bubastis während der 25./ 26. Dynastie“, in: GM 229 (2011), 89 – 108.
  • „British Museum EA 73965 und die Sequenz der Lokalregenten des Westdeltas in der 22. Dynastie“, in: JEgH 4 (2011) , 81 – 98.
  • „Ergänzende Bemerkungen zur ramessidenzeitlichen Uschebti-Familie des Dua-Ra im Museo Egizio di Firenze“, in: GM 230 (2011), 53 – 57.
  • „Drei bislang unbeachtete Belege für den Hohenpriester von Memphis Osorkon A aus der 22. Dynastie (British Museum EA8962 und Petrie Museum UC40045a – b)“, in: WdO 41 (2011), 69 – 78.
  • „Weitere demotische und bilingue Stelen aus Tell Nebesheh und Kom el-Hisn“, in: JEA 97 (2011), 167 – 194.


2012

  • „Hathor im Pflanzendickicht: Zum Menit des libyschen Großfürsten Ker (Ägyptisches Museum Berlin Inv. 8939)“, in: ZÄS 139 (2012), 66 – 79, Taf. 10.
  • „Der Domänenschreiber der Gottesgemahlin Nes-pa-qai-schuti B und seine Familie in der 25./ 26. Dynastie“, in: SAK 41 (2012), 269 – 313, Taf. 22 – 28.
  • „Les Ouchebtis“, in: B. Lurson – J. Moje – N. Richter, „Rapport préliminaire sur les trois premières campagnes de fouilles du temple contigu au Ramesseum (2010-2012)“, in: Memnonia 23 (2012), 159 – 161.
  • „Zur spätzeitlichen Uschebtifamilie eines mendesischen Priesters“, in: GM 235 (2012), 55 – 62.


2013

  • „Projektvorstellung: Eine Paläographie der demotischen Epigraphik (PDE)“, in: Enchoria 33 (2012-13), 91 – 103.
  • „Die hieroglyphisch/ demotische Stele Louvre E 13074. Synoptische Untersuchung der bilinguen Inschriften“, in: SAK 42 (2013), 233 – 249, Taf. 24 – 25.
  • „Schrift- und Sprachwahl bei epigraphischen Triskripten des griechisch-römischen Ägypten mit einem demotischen Textteil“, in: JSSEA 39 (2012-13), 87 – 123.


2014

  • „Paläographische Bemerkungen“, in: R. J. Demarée – B. Lurson – J. Moje, „Une stèle du säm-aö m s.t mAa.t Nebnéfer découverte au Ramesseum“, in: JA 302.1 (2014), 1 – 22.
  • „Schrift- und Sprachwahl in den bi- und triskripten Graffiti des griechischen und römischen Ägypten mit einem demotischen Textteil“, in LingAeg 22 (2014), 145 – 175.


Zur Veröffentlichung angenommen

  • zus. mit F. Bosch-Puche, „Alexander the Great’s Name in the Contemporary Demotic Sources“, erscheint in JEA 101 (2015).
  • „Das Großuschebti des Iuy im Museum Schloss Hellenstein der Stadt Heidenheim a. d. Brenz“, erscheint in BSÉG 30 (2014-15).

 

3. Beiträge zu Büchern

2003

  • „Eine angebliche Umsegelung Afrikas unter Pharao Necho. Der Wahrheitsgehalt der Textstelle Hdt IV, 42“, in: A. Blöbaum – J. Kahl – S. D. Schweitzer (Hg.), Ägypten und Münster. Kulturwissenschaftliche Studien zu Ägypten, dem Vorderen Orient und verwandten Gebieten. Donum natalicium viro doctissimo Erharto Graefe sexagenario ab amicis collegis discipulis ex aedibus Schlaunstraße 2/ Rosenstraße 9 oblatum, Wiesbaden 2003, 197 – 211.


2014

  • “The Necropolis of el-Sowa”, M. I. Bakr – H. Brandl (Hg.), Egyptian Antiquities from the Eastern Nile Delta, Berlin 2014 (MiN 2), 104 – 107.
  • ۲۰۱۴ برلين , لنيل ا نهد دلتا شرق من مصرية آثار ,براندل ت م و بکر م : “مقابرالصوة ”.
  • Katalogeinträge 8 – 9, 13, 27, 52, 62 – 68 , 79 – 80 (Opfertafeln, Uschebtis), in: M. I. Bakr – H. Brandl (Hg.), Egyptian Antiquities from the Eastern Nile Delta, Berlin 2014 (MiN 2), 120 – 121, 148 – 149, 218 – 219, 238 – 239, 244 – 255, 286 – 289.
  • „Berliner Regenten. Repräsentationsformen regionaler Herrscher der Dritten Zwischenzeit nach Objekten des Ägyptischen Museums“, in: V. Lepper (Hg.), Persönlichkeiten aus dem Alten Ägypten im Neuen Museum, Petersberg, 131 – 144.
  • „Zur Paläographie der Inschriften“, in: K. Lembke – H. Felber – J. Moje, Ammoniaca II: Das Grab des Siamun in der Oase Siwa, Wiesbaden 2014 (AV 115), 60 – 86.
  • zusammen mit M. Gerhardt – J. Helmbold-Doyé, „Amarna – nach Amarna. Späte Zeugnisse des alltäglichen Lebens und Sterbens“, in: K. Finneiser – J. Helmbold-Doyé, Der andere Blick. Forscherlust und Wissensdrang. Museumsgabe zum 80. Geburtstag von Karl-Heinz Priese, Berlin 2015, 49 – 93.

Zur Veröffentlichung angenommen

„The ushebtis from the excavation of tomb Siut III and its surroundings (seasons 2004 – 2007”), in: J. Kahl – N. Deppe – A. Kilian – J. Moje – C. Kitagawa – M. Zöller, Asyut Tomb III: Objects I, Wiesbaden (TAP 3).


4. Beiträge zu Kongressakten

2008

  • „The Demotic Tomb Stelae from Dandara”, in: P. Kousoulis (Hg.), Abstract of Papers. Tenth International Congress of Egyptologists. University of the Aegean Rhodes, 22-29 May 2008, Rhodos 2008, 177.


2010

  • „Entwicklung der bilinguen und monolinguen demotischen Graffiti im Ägypten des ersten Jahrtausends v. Chr.”, in: L. Bareš – F. Coppens – K. Smoláriková (Hg.), Egypt in Transition. Social and Religious Development of Egypt in the First Millennium BCE. Proceedings of an International Conference, Prague, September 1–4, 2009, Praha 2010, 286 – 304.


2013

  • „Herrscherfrauen im ptolemäischen Ägypten aus der Perspektive der privaten demotischen Quellen“, in: C. Kunst (Hg.), Matronage. Handlungsstrategien und soziale Netzwerke antiker Herrscherfrauen, Rahden 2013 (OFAA 20), 57 – 69.


2014

  • „Priesterliches Kultwissen in den philensischen Graffiti des 4. und 5. Jahrhunderts n. Chr.“, in: K. Geus – M. Geller (Hg.), Esoteric Knowledge in Antiquity. TOPOI Dahlem Seminar for the History of Ancient Sciences II, Berlin 2014 (MPIWG-P545), 121 – 147 http://www.mpiwg-berlin.mpg.de/ Preprints/P454.PDF.
  • „Die privaten demotischen Quellen zur Zeit Alexanders des Großen. Ihre Entwicklung am Beginn einer neuen Epoche der ägyptischen Geschichte im 4. Jh. v. Chr.“, in: V. Grieb – K. Nawotka – A. Wojciechowska (Hg.), Alexander the Great and Egypt: History, Art, Tradition’, Wrocław/Breslau 18./19. Nov. 2011, Wiesbaden 2014 (Phil 74), 241 – 271.
  • „Materiale Präsenz sakraler vs. profaner Schriften in bilinguer Epigraphik des ptolemäisch-römischen Ägypten“, in: J. F. Quack – D. Luft (Hg.), Erscheinungsformen und Handhabungen Heiliger Schriften, Berlin 2014 (MTK 5), 137 – 175.


Zur Veröffentlichung angenommen:

  • „The Demotic Tomb Stelae from Dandara”, in: P. Kousoulis – N. Lazaridis (Hg.), Proceedings of the Tenth International Congress of Egyptologists, University of the Aegean, Rhodes 22-29 May 2008, Leuven (OLA).
  • „Das Potential der Gender Studies für die Analyse ägyptischer Frauen-Stelen als Aspekt soziokultureller Geschlechter-Differenzierung“, in: U. Dubiel – I. Köhler – H. Simon (Hg.), Making Differences Matter. Die Macht der Schönheit als Index für soziales Kapital im Alten Ägypten, Hamburg 2013 (SAK- B 15).
  • „Verwaltung oder Praxis. Die demotischen Aufschriften der Ibis-Bestattungen in Tuna el-Gebel und deren Aussagekraft für den lokalen Ibis-Kult“, in: M. Flossmann-Schütze – F. Hoffmann, A. Schütze (Hg.), Tuna el Gebel - Eine ferne Welt. Eine Konferenz der Graduate School Distant Worlds, Vaterstetten (Tuna el Gebel).


5. Rezensionen

2006

  • Rez. zu F. Grieshaber, Lexikographie einer Landschaft. Beiträge zur historischen Topographie Oberägyptens zwischen Theben und Gabal as-Silsila anhand demotischer und griechischer Quellen, Wiesbaden 2004 (GOF IV, 45), in: OLZ 101 (2006), 427 – 433.


2008

  • Rez. zu F. Herklotz, Prinzeps und Pharao. Der Kult des Augustus in Ägypten, Frankfurt am Main 2007 (Oikumene. Studien zur antiken Weltgeschichte 4), in: BMCR 2008.02.43.
  • Rez. zu F. Hoffmann, H.-T. Thissen, (Hg.), Res severa verbum gaudium. Festschrift für Karl-Theodor Zauzich zum 65. Geburtstag am 8. Juni 2004, Leuven 2004 (StudDem 6), in: BiOr 65 (2008), 78 – 85.
  • Rez. zu P. Whelan, Mere scraps of rough wood? 17th – 18th Dynasty stick shabtis in the Petrie Museum and other collections, London 2007 (GHP Egyptology 6), in: BiOr 65 (2008), 410 – 413.
  • Rez. zu C. Herrmann, Formen für ägyptische Fayencen aus Qantir. Bd. 2. Katalog der Sammlung des Franciscan Biblical Museum, Jerusalem und zweier Privatsammlungen, Fribourg, Göttingen 2007 (OBO 225), in: OLZ 103 (2008), 499 – 505.


2009

  • Rez. zu S. Pfeiffer (Hg.), Ägypten unter fremden Herrschern zwischen persischer Satrapie und römischer Provinz, Berlin 2007 (Oikumene. Studien zur antiken Weltgeschichte 3), in: BMCR 2009.03.04.
  • Rez. zu D. Polz, Der Beginn des Neuen Reiches. Zur Vorgeschichte einer Zeitenwende, Berlin, New York 2007 (DAIKS 31), in: BMCR 2009.04.27.
  • Rez. zu K. El-Enany, Le petit temple d’Abou Simbel. Paléographie, Cairo 2007 (Paléographie Hiéroglyphique 3), in: BiOr 66 (2009), 73 – 81.
  • Rez. zu G. Hollender, Amenophis I. und Ahmes Nefertari. Untersuchungen zur Entwicklung ihres posthumen Kultes anhand der Privatgräber der thebanischen Nekropole, Berlin, New York 2009 (DAIKS 23), in: BMCR 2009.12.04.
  • Rez. zu B. J. J. Haring, The Tomb of Sennedjem (TT 1) in Deir el-Medina. Palaeography, Cairo 2006 (Paléographie Hiéroglyphique 2), in: CdÉ 84 (2009), 182 – 187.


2010

  • Rez. zu M. Fitzenreiter (Hg.), Das Ereignis: Geschichtsschreibung zwischen Vorfall und Struktur, London 2009 (IBAES 10), in: BMCR 2010.05.06.
  • Rez. zu F. Hoffmann, M. Minas-Nerpel, S. Pfeiffer, Die dreisprachige Stele des C. Cornelius Gallus. Übersetzung und Kommentar, Berlin 2009 (APF-B 9), in: BASP 47 (2010), 282 – 286.
  • Rez. zu I. Guermeur, Les cultes d’Amon hors Thèbes. Recherches de géographie religieuse, Turnhout 2005, in: CdÉ 85 (2010), 187 – 188.
  • Rez. zu H. Altenmüller, Einführung in die Hieroglyphenschrift, Hamburg 2010, für den Buske-Verlag, Hamburg.


2011

  • Rez. zu S. Pfeiffer, Der römische Kaiser und das Land am Nil: Kaiserverehrung und Kaiserkult in Alexandria und Ägypten von Augustus bis Caracalla (30 v. Chr. - 217 n. Chr.), Stuttgart 2010 (Historia Einzelschriften 212), in: BMCR 2011.07.20.
  • Rez. zu K. Widmaier, Landschaften und ihre Bilder in ägyptischen Texten des zweiten Jahrtausends v. Chr., Wiesbaden 2009 (GOF IV, 47), in: JAOS 131 (2011), 148 – 150.
  • Rez. zu G. P. F. Broekman, R. J. Demarée, O. E. Kaper, The Libyan Period in Egypt. Historical and Cultural Studies into the 21st - 24th Dynasties, Leuven 2009 (EgU 23), in: OLZ 106 (2011), 381 – 383.
  • Rez. zu K. Zibelius-Chen, H.-W. Fischer-Elfert (Hg.), Von reichlich ägyptischem Verstande’. Festschrift für Waltraut Guglielmi zum 65. Geburtstag, Wiesbaden 2006 (Philippika 11), in: KBN 4 (2009-11), 140 – 146.


2012

  • Rez. zu M. Formisano – T. Fuhrer (Hg.). Gender studies in den Altertumswissenschaften: Gender-Inszenierungen in der antiken Literatur. Trier 2010 (IPHIS 5), in: BMCR 2012.02.36.
  • Rez. zu S. Schröder, Millionenjahrhaus. Zur Konzeption des Raumes der Ewigkeit im konstellativen Königtum in Sprache, Architektur und Theologie, Wiesbaden 2010, in: OLZ 107 (2012), 148 – 150.


2014

  • Rez. zu F. Feder – A. Lohwasser (Hg.), Ägypten und sein Umfeld in der Spätantike. Vom Regierungsantritt Diokletians 284/285 bis zur arabischen Eroberung des Vorderen Orients um 635-646, Wiesbaden 2013 (Philippika 61), in: BMCR 2014.02.37.
  • Rez. zu U. und A. Effland, Abydos: Tor zur ägyptischen Unterwelt, Darmstadt 2013, in: BMCR 2014.06.34.
  • Rez. zu C. Arlt – M. A. Stadler (Hg.), Das Fayyûm in Hellenismus und Kaiserzeit. Fallstudien zu multikulturellem Leben in der Antike, Wiesbaden 2013, in: AfP 60 (2014), 249 – 253.


6. Populärwissenschaftliche Artikel

2010

  • „Lokale Herrscher im Ägypten des ersten Jahrtausends v. Chr.“, in: Isched, Journal des AegyptenForum Berlin e.V. 02/10 (2010), 19 – 24.


2014

  • „Helferlein in Berlin: Die Uschebti-Sammlung des Ägyptischen Museums“, in: aMun. Magazin für die Freunde Ägyptischer Museen und Sammlungen 48 (2014), 31 – 36.


2015

  • „Ein Neuer zieht ein! Die aktuelle Erwerbung eines Uschebtis des Nefer-ib-Re-sa-Neith für das Berliner Ägyptische Museum“, in aMun. Magazin für die Freunde Ägyptischer Museen und Sammlungen 51 (2015), 24 – 27.


7. Vorträge

2016

  • Gewandelt vom Abbild zum Helfer? Die Entwicklungsgeschichte der sog. Uschebtis (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin).


2015

  • Die demotischen und bilinguen Quellen aus Elephantine. (Sitzung des Forschungsprojektes „Elephantine im Kontext“. Theologische Fakultät der Humboldt-Universität Berlin).
  • Für das Leben lernen wir… Kleine Reste altägyptischer „Schulhefte“ (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung Berlin).
  • Language Use and Information Arrangement in Bilingual Sources from Elephantine (XI. International Congress of Egyptologists, Museo Egizio Firenze).


2014

  • Bemerkungen zur mehrsprachigen Epigraphik der Ptolemäer- und Römerzeit in Ägypten (Aegypten Forum Berlin e.V., Humboldt-Universität Berlin).
  • Bemerkungen zu den bilinguen Textzeugen aus Elephantine (8. Deutscher Papyrologentag, Berlin).
  • ÄM 294: Totenstatuetten (Uschebtis) in der Berliner ägyptischen Sammlung seit drei Jahrhunderten (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung, Berlin).
  • Kult - Praxis - Verwaltung. Kurze Bemerkungen zur Organisation des Ibis-Kultes in Tuna el-Gebel nach den demotischen Textzeugen (Konferenz „Tuna el-Gebel, eine ferne Welt“, Graduate School „Distant Worlds“. Ludwig-Maximilians-Universität München).
  • Regionale Herrschaft mit zwei Identitäten. Die libyschen Lokalregenten Ägyptens im 1. Jt. v. Chr. zwischen soziokultureller Eigenidentifikation und Fremdwahrnehmung („Identities in the Ancient World. Self-Presentation and external perspectives“, WWU Münster, Excellence Cluster Religions and Politics in Modern/ Pre-Modern Cultures).


2013

  • Asyut shabtis from recent and former excavations (Assiūṭ – Dayr al-Barshā workshop, Universität Mainz).


2012

  • Präsenz altägyptischer Frauen auf eigenen Grabstelen: Ein Aspekt soziokultureller Gender-Differenzierung? („Making differences matter: Die Macht der Schönheit als Index für soziales Kapital im Alten Ägypten“, Workshop FU Berlin [U. Dubiel, I. Köhler, H. Simon]).
  • Das Potential der Gender Studies als Teilaspekt für die Analyse von ägyptischen Grabstelen weiblicher Verstorbener – Ein Einblick (Habilitationsvortrag Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften, FU Berlin).
  • Die Lokalregenten Ägyptens im 1. Jahrtausend v. Chr. als Libyer und Ägypter (Vortragsreihe des Freundeskreises Ägyptisches Museum Berlin e. V.).
  • Bedeutung altindigenen Machtwissens für die libyschen Lokalpotentaten im Ägypten der Dritten Zwischenzeit (8. – 4. Jh. v. Chr.) („Lange Nacht der Wissenschaften 2012“, FU Berlin).
  • Das Studium der Ägyptologie an der Freien Universität Berlin (inFU:Tage 2012, Schüler-Informationstage an der Freien Universität).
  • „Geheimes Wissen“ in Priesterinschriften des spätrömischen Ägypten (Colloquium „Esoterisches und Geheimes Wissen“. FU Berlin WS 2011/12, K. Geus, M. Geller).


2011

  • Materiale Präsenz sakraler vs. profaner Schriften in bilinguer Epigraphik des ptolemäisch-römischen Ägypten (Workshop „Erscheinungsformen und Handhabungen ‚Heiliger Schriften‘. SFB 933 Materialität und Präsenz des Geschriebenen in non-typographischen Gesellschaften, Universität Heidelberg).
  • Demotic private sources in the 4th century BCE. Development of sources at the beginning of a new era („Alexander the Great and Egypt: History, Art, Tradition“, Wrocław, Uniwersytet Wrocławski, Polska).
  • A Palaeography of Demotic Epigraphy (PDE) (11. International Congress of Demotic Studies, University of Oxford).
  • Die ägyptischen Lokalregenten des 1. Jt. v. Chr. und ihre Interaktion mit dem gesellschaftlichen und geographischen Raum „Ägypten“ (Berlin, TOPOI Workshop „Real Spaces – Virtual Spaces (?)“).
  • Lokale Machträume und regionale Machthaber im Ägypten der Dritten Zwischenzeit (Ägyptologisches Institut, Universität Leipzig, „Neue Forschungen zur ägyptischen Kultur und Geschichte 2011“).


2010

  • Residence and Regions: Aspects of Local Governance in Third Intermediate Period Egypt (Interdisciplinary conference “Village Egypt – Continuity and Change in Regional Milieus in Egypt“, Cairo, DAI/ Excellence Cluster TOPOI, research group B-II-2).
  • Aspekte ägyptischer Klein“staat“erei im ersten Jahrtausend v. Chr.: Die lokalen Regenten (Aegypten Forum Berlin e.V., Humboldt-Universität Berlin).
  • Die Uschebtis aus Assiut. Ein Arbeitsbericht (Forschungstag 2010 des Ägyptologischen Seminars der FU Berlin).


2009

  • Private bilingue Epigraphik als Zeugnis multikultureller Kontakte im späten Ägypten (“Social and Religious Development of Egypt in the First Millennium BCE”, Praha, Český Egyptologický Ústav, Univerzita Karlova v Praze).
  • Eine unpublizierte Privatsammlung von Aegyptiaca in Köln (41. Ständige Ägyptologenkonferenz, Münster).


2008

  • A Database on Inscriptions from Ptolemaic and Roman Egypt (Trismegistos-Projekt Meeting, Universität zu Köln).
  • Sprachgebrauch und Sprachwahl in den bilingualen Graffiti (10. International Congress of Demotic Studies, Katholieke Universiteit Leuven).
  • Ikonographische Entwicklung der ägyptischen Grabstele bis zum Ende des Neuen Reiches (Seminar für Ägyptologie, Universität Köln, Freundeskreis Uschebti e.V.).
  • Demotic Tomb Stelae from Dandara (10. Internationaler Ägyptologenkongress, University of the Aegean, Rhodos).


2006

  • Hieroglyphische Paläographie der Privatstelen der Ramessidenzeit (38. Ständige Ägyptologenkonferenz, Hildesheim).


2005

  • Epigraphik der Ptolemäer- und Römerzeit: Multiskriptale und -linguale Inschriften. Erste Ansätze zu ihrer Erforschung (Institut für Ägyptologie, Universität Münster, 6. Münsteraner Forschungs-Kolloquium).
  • Research in Hieroglyphic Palaeography of some 19th Dynasty Private Stelae (University of Cambridge, Sixth Annual’ Current Research in Egyptology’ Symposium).


2004

  • Klassifizierungsmöglichkeiten für Privatstelen (Institut für Ägyptologie, Universität Münster, 5. Münsteraner Forschungs-Kolloquium).
  • Paläographische Betrachtungen zu einigen Privatstelen der 19. Dynastie (Ägyptologisches Institut, Universität Leipzig, Neue Forschungen zur ägyptischen Kultur und Geschichte 2004).


2003

  • Demotische Inschriften aus den Ibis-Galerien von Tuna el-Gebel (Institut für Ägyptologie, Universität Münster, 4. Münsteraner Forschungs-Kolloquium).


2002

  • Hieroglyphische Gruppenschreibungen auf privaten Monumenten der 19. Dynastie (Institut für Ägyptologie, Universität Münster, 3. Münsteraner Forschungs-Kolloquium).


2001

  • Die Model zur Fayenceproduktion aus den Hildesheimer Grabungen in Qantir/ Pi-Ramesse (Institut für Ägyptologie, Universität Münster, 2. Münsteraner Forschungs-Kolloquium).
Mentoring
Tutoring