Springe direkt zu Inhalt

New Deanery at the Department

Left to right: Michael Vallo, Marko Eidens, Oliver Janz, Wolfram Schier

Left to right: Michael Vallo, Marko Eidens, Oliver Janz, Wolfram Schier
Image Credit: WebTeam GeschKult

The Department of History and Cultural Studies has a new deanery as of April 1st, 2017. The newly appointed members are:

Dean: Univ.-Prof. Dr. Oliver Janz

Vice-Dean (Academics and Teaching): Marko Eidens

Vice-Dean (Research): Univ.-Prof. Dr. Wolfram Schier

Head of Administration: Dr. Michael Vallo

News from Jun 19, 2017

The Deanery's Duties and Responsibilities

The deanery's duties are set forth §72 of the Berlin Higher Education Act (BerlHG), to read here in the original German:

(1) Der Dekan oder die Dekanin und sein Stellvertreter oder seine Stellvertreterin (Prodekan/Prodekanin) werden vom Fachbereichsrat aus dem Kreis der ihm angehörenden Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen gewählt.

(2) Der Dekan oder die Dekanin vertritt den Fachbereich und führt dessen Geschäfte in eigener Zuständigkeit. Er oder sie hat darauf hinzuwirken, dass die Mitglieder des Fachbereichs ihre dienstlichen Aufgaben, insbesondere ihre Lehr- und Prüfungsverpflichtungen ordnungsgemäß erfüllen. Er oder sie erledigt, vorbehaltlich der Zuständigkeiten der Dienstbehörde und Personalstelle, die laufenden Personal- und Verwaltungsangelegenheiten des Fachbereichs. Er oder sie ist berechtigt, dem Personal, soweit es nicht Hochschullehrern und Hochschullehrerinnen oder Einrichtungen des Fachbereichs zugewiesen ist, Weisungen zu erteilen.

(3) Der Dekan oder die Dekanin ist Vorsitzender bzw. Vorsitzende des Fachbereichsrats. Er oder sie kann in unaufschiebbaren Angelegenheiten anstelle des Fachbereichsrats die unerlässlichen Entscheidungen und Maßnahmen treffen. Die Befugnis des Fachbereichsrats, eigene Entscheidungen zu treffen, bleibt unberührt.

(4) Der Dekan oder die Dekanin kann an den Sitzungen der übrigen Gremien des Fachbereichs mit Rederecht teilnehmen.

 

In addition to the BerlHG, §15 of the Partial Basic Regulations of the Freien Universität Berlin is important, as it contains, among other issues, the guidelines for the composition of the deanery. In the original German: 

(1) Der Fachbereich wird durch ein Dekanat geleitet. Diesem gehören an
1. der Dekan oder die Dekanin, der oder die den Vorsitz im Fachbereichsrat führt und den Fachbereich nach innen und außen vertritt,
2. bis zu zwei Prodekane oder  Prodekaninnen; die Zahl der zu Wählenden wird vor einer Wahl festgelegt,
3. der Verwaltungsleiter oder die Verwaltungsleiterin.
§ 76 BerlHG bleibt unberührt.

(2) Der Dekan oder die Dekanin und seine Stellvertreter oder seine Stellvertreterinnen (Prodekane/Prodekaninnen) werden vom Fachbereichsrat gewählt; der Dekan oder die Dekanin und mindestens ein Prodekan oder eine Prodekanin müssen der Gruppe der Professoren und Professorinnen angehören.

(3) Das Dekanat arbeitet nach dem Kollegialprinzip. Es hat darauf hinzuwirken, daß die Mitglieder des Fachbereichs ihre  dienstlichen Aufgaben, insbesondere ihre Lehr- und Prüfungsverpflichtungen ordnungsgemäß erfüllen. Es erledigt,  vorbehaltlich der Zuständigkeiten der Dienstbehörde und Personalstelle, die laufenden Personal- und  Verwaltungsangelegenheiten des Fachbereichs. Das Dekanat ist berechtigt, dem Personal, soweit es nicht Professoren  und Professorinnen oder Einrichtungen des Fachbereichs zugewiesen ist, Weisungen zu erteilen.

(4) Das Dekanat ist zuständig für den Entwurf des Haushaltsplans und den Vollzug der Errichtung oder Auflösung von  Organisationseinheiten und Untergliederungen der Fachbereiche.

(5) Das Dekanat ist zuständig für Vorschläge zur Begründung und Beendigung der Rechtsverhältnisse von hauptberuflich  und nebenberuflich Tätigen, soweit sie nicht Einrichtungen gem. § 75 BerlHG zugewiesen sind.

(6) Das Dekanat kann in unaufschiebbaren Angelegenheiten anstelle des Fachbereichsrats die unerläßlichen  Entscheidungen und Maßnahmen treffen. Die Befugnis des Fachbereichsrats, eigene Entscheidungen zu treffen, bleibt unberührt.

(7) Die Mitglieder des Dekanats haben Rede-, Informations- und Antragsrecht bei allen Sitzungen der übrigen Gremien des Fachbereiches.

12 / 18
Tutoring
Mentoring
Akkreditierte Studiengänge_v3