VAA als Nebenfach

Vorderasiatische Archäologie als Nebenfach (M3)

Das Nebenfachstudium umfasst mit Altorientalistik als Hauptfach (M1) 28 Semesterwochenstunden (SWS) und 92 Kreditpunkte (cr), mit einem anderem Hauptfach 34 SWS und 98 cr (die cr-Werte schließen die Zwischen- und die Magisterprüfung ein).


1. Grundstudium

Nebenfachstudierende mit dem Hauptfach Altorientalistik belegen im Grundstudium 14 SWS, Nebenfächler mit anderem Hauptfach 20 SWS. Alle Nebenfächler müssen die Einführungsvorlesung besuchen.

Gemeinsames Kernstudium mit dem Institut für Altorientalistik

Lehrveranstaltungen

Vorderasiatische Archäologie (M3) + Altorientalistik (M1)

  • Einführung in die Altorientalistik und Vorderasiatische Archäologie (Vorlesung, 2 x 6 SWS)* 6 SWS

  • Technische Übungen I und II (2 x 3 SWS) 6 SWS

  • zwei Proseminare VAA  4 SWS

*Die Einführungsvorlesung wird bei dieser Kombination ausschließlich auf das Hauptfach Altorientalistik angerechnet.

Vorderasiatische Archäologie (M3) + anderes Hauptfach

  • Einführung in die Altorientalistik und Vorderasiatische Archäologie (Vorlesung, 2 x 6 SWS) 12 SWS

  • zwei Proseminare VAA 4 SWS

  • zwei Wahlpflichtveranstaltungen 4 SWS


2. Zwischenprüfung

Zulassungsvoraussetzungen

  • Belegungsminimum von 14 SWS (mit Hauptfach Altorientalistik) bzw. 20 SWS (mit anderem Hauptfach)

  • Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse (siehe unten)

  • Nachweis der (erfolgreichen) Teilnahme an den Pflichtveranstaltungen des Grundstudiums und zweier benoteter Leistungsnachweise aus Proseminaren

Weitere Zulassungsvoraussetzungen siehe §§ 11ff Magisterprüfungsordnung (http://www.fu-infoseite.de/)

Prüfung

  • etwa 20-minütige mündliche Prüfung

  • Die bestandene Zwischenprüfung wird mit 6 cr bewertet.


3. Hauptstudium

Das Hauptstudium umfasst unabhängig von der Wahl des Hauptfachs einheitlich 14 SWS und 34 cr. Die in Absprache mit der Studienfachberatung auszuwählenden Veranstaltungen sollten gleichmäßig allen Teilbereichen der Vorderasiatischen Altertumskunde entstammen, doch ist auch die Spezialisierung auf ein Teilgebiet möglich.

Lehrveranstaltungen 5.–8. Semester

  • drei Hauptseminare (davon ein internationales) à 2 SWS 6 SWS

  • zwei Übungen 4 SWS

  • ein berufsorientiertes Praktikum 4 SWS

Die bestandene Zwischenprüfung wird mit 6 cr bewertet.Über die Möglichkeit des „gesplitteten“ Ablegens einzelner Fachprüfungen ohne formellen Hochschulabschluss oder akademischen Grad informiert die Satzung für Allgemeine Prüfungsangelegenheiten (siehe http://www.fu-infoseite.de/).


4. Magisterprüfung (Nebenfach)

Zulassungsvoraussetzungen

  • Belegungsminimum von insgesamt 28 SWS (mit Altorientalistik/M1) bzw. 34 SWS (mit anderem Hauptfach)

  • Nachweis der Zwischenprüfung

  • Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an den Pflicht- und Wahlpflichtveranstaltungen des Hauptstudiums (drei Hauptseminare, ein Praktikum)

Weitere Zulassungsvoraussetzungen siehe §§ 18ff Magisterprüfungsordnung (http://www.fu-infoseite.de/)

Bestandteile der Prüfung

  • Vierstündige Klausurarbeit

  • Halbstündige mündliche Prüfung

 

Mentoring
Tutoring