VAA als Hauptfach

Vorderasiatische Archäologie (VA) als 1. oder 2. Hauptfach (M1, M2)

Das Studium gliedert sich in ein je viersemestriges Grund- und Hauptstudium.

In Kombination mit Altorientalistik (M2) umfasst das Studium 58 Semesterwochenstunden (SWS) und 180 Kreditpunkte (cr) nach dem European Credit Transfer System (ECTS).

In Kombination mit einem anderen Hauptfach (M2) umfasst das Studium 68 SWS und 192 cr (die cr-Werte schließen Zwischen- und Magisterprüfung ein).


1. Grundstudium

Das viersemestrige Grundstudium umfasst in Kombination mit Altorientalistik 32 SWS bzw. 48 cr, in Kombination mit einem anderen Hauptfach 42 SWS bzw. 60 cr (Ist Altorientalistik weder 2. Hauptfach noch Nebenfach, müssen darin zumindest die Kurse Akkadisch I und II belegt werden). Vermittelt werden Grundkenntnisse der Methodologie, des Wissensfundus und der Praxis, wobei kontinuierlich die Präsentation von Referaten und die Abfassung schriftlicher Arbeiten geübt wird.

Gemeinsames Kernstudium mit dem Institut für Altorientalistik

 

Vorderasiatische Archäologie (M1) + Altorientalistik (M2 oder M3)

Lehrveranstaltungen 1. + 2. Semester

  • Einführung in die Altorientalistik und Vorderasiatische Archäologie (Vorlesung, 2 x 6 SWS) 6 SWS

  • Technische Übungen I und II (2 x 3 SWS) 6 SWS

  • zwei Proseminare Vorderasiatische Archäologie 4 SWS

Lehrveranstaltungen 3. + 4. Semester

  • zwei Proseminare Vorderasiatische Archäologie 4 SWS

  • Archäologisches Praktikum bzw. Exkursion  4 SWS

Lehrveranstaltungen 1. - 4. Semester

  • Wahlpflichtveranstaltungen in VA (Ü,V) 8 SWS

Im Rahmen des gemeinsamen Kernstudiums mit Altorientalistik wird die Einführungsvorlesung mit je 3 SWS pro Fach berechnet, d.h. für VAA mit insgesamt 6 SWS für das 1. und 2. Semester.

PS = Proseminar
Ü = Übung
V = Vorlesung

Vorderasiatische Altertumskunde (M1) mit anderem Hauptfach (M2) bzw. ohne Altorientalistik als Nebenfach (M3)

Lehrveranstaltungen 1. + 2. Semester

  • Einführung in die Altorientalistik und Vorderasiatische Archäologie (Vorlesung, 2 x 6 SWS) 12 SWS

  • Technische Übungen I und II (2 x 3 SWS) 6 SWS

  • zwei Proseminare Vorderasiatische Archäologie 4 SWS

Lehrveranstaltungen 3. + 4. Semester

  • zwei Proseminare Vorderasiatische Archäologie 4 SWS

  • Archäologisches Praktikum bzw. Exkursion  4 SWS

Lehrveranstaltungen 1. - 4. Semester

  • Akkadisch I und II (2 x 3 SWS)  6 SWS

  • Wahlpflichtveranstaltungen in VAA (Ü,V) 6 SWS

Der Besuch von Lehrveranstaltungen ohne Leistungsnachweis wird nur durch den Eintrag in die Studienbuchseite des jeweiligen Semesters nachgewiesen.


2. Zwischenprüfung

Zulassungsvoraussetzungen

  • Belegungsminimum von 32 SWS (mit Altorientalistik/M2) bzw. 42 SWS (mit anderem Hauptfach)

  • Nachweis der erforderlichen Sprachkenntnisse (siehe Vorseite)

  • Nachweis über die Teilnahme an einem Praktikum/einer Exkursion

  • Nachweis der erfolgreichen Teilnahme an den Pflichtveranstaltungen des Grundstudiums und 4 benoteten Leistungsnachweisen aus Proseminaren

Prüfung

  • Etwa halbstündige mündliche Prüfung

  • Weitere Zulassungsvoraussetzungen siehe §§ 11ff Magisterprüfungsordnung (http://www.fu-infoseite.de/)

In Absprache mit der Studienfachberatung können auf das Studium auch relevante Lehrveranstaltungen aus benachbarten Fächern anerkannt werden.


3. Hauptstudium

Das Hauptstudium umfasst unabhängig von der Fächerkombination 26 SWS bzw. 66 cr. Schwerpunkte sind Vertiefung und Erweiterung des Wissensfundus, Ausweitung der Methodenkenntnisse, Schulung in Methodenkritik, Modell- und Theoriebildung, kunstgeschichtliche Analyse und vertiefte Unterweisung in archäologischen Techniken (Grabungssystematik und -dokumentation). Eine gewisse Spezialisierung auf einen geografischen Teilbereich ist möglich.

Über die Möglichkeiten des Freiversuchs (Abschlussprüfung vor Ablauf der Regelstudienzeit) und des „gesplitteten“ Ablegens einzelner Fachprüfungen ohne formellen Hochschulabschluss oder akademischen Grad informiert die Satzung für Allgemeine Prüfungsangelegenheiten (siehe http://www.fu-infoseite.de/)

Lehrveranstaltungen 5. - 8. Semester

  • vier Hauptseminare 8  SWS

  • Internationales Hauptseminar  2 SWS

  • zwei berufsorientierte Praktika/Ausgrabungen (2 x 4 SWS) 8 SWS

  • Wahlpflichtveranstaltungen/vertiefende Spezialübungen  8 SWS


4. Magisterprüfung

Zulassungsvoraussetzungen

  • Belegungsminimum von insgesamt 58 SWS (mit Altorientalistik) bzw. 68 SWS (mit anderem Hauptfach)

  • Nachweis der Zwischenprüfung

  • Nachweis der (erfolgreichen) Teilnahme an den Pflicht- und Wahl-pflichtveranstaltungen (5 Hauptseminare, 2 Praktika)

  • Weitere Zulassungsvoraussetzungen siehe §§ 18ff Magisterprüfungsordnung (http://www.fu-infoseite.de/)

Bestandteile der Prüfung

  • Schriftliche Abschlussarbeit im ersten (M1-) Hauptfach

  • Vierstündige schriftliche Klausur

  • Einstündige mündliche Prüfung

 

Mentoring
Tutoring