Springe direkt zu Inhalt

Dr. Helen Younansardaroud

Younansardaroud, Helen

Seminar für Semitistik und Arabistik

Fachrichtung Semitistik

Privatdozentin

Adresse
Fabeckstraße 23-25
14195 Berlin

Sprechstunde

Bitte melden Sie sich per E-Mail, um einen Termin zu vereinbaren.

Akademischer Werdegang

12/2018

Habilitation

FB Geschichts- und Kulturwissenschaften, Freie Universität Berlin

Thema: Kṯåḇå ḏ-Pardayså ḏa- c ḏen von c Aḇdīšō c Bar Brīḵā (gest. 1318),Edition, Übersetzung und Kommentar

2007 - 2010

Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Postgraduales Fernstudium an der Humboldt-Universität zu Berlin

Masterarbeit: Inhaltliche Anpassung der RVK als Aufstellungsklassifikation:

   Projekt Bibliotheksneubau Kleine Fächer, Freie Universität Berlin, Islamwissenschaft

Abschluss: Master of Arts (LIS)

1999

Promotion

FB Geschichts- und Kulturwissenschaften, Freie Universität Berlin

Thema: Der neuostaramäische Dialekt von Särdä:rïd

Abschluss: Dr. phil.

1990 - 1996

Studium der Semitistik, Alten Geschichte, Altorientalistik

FB Geschichts- und Kulturwissenschaften, Freie Universität Berlin

Mitgliedschaften

  • seit 2013 Mitglied im Verein Deutscher Bibliothekare e.V.
  • seit 2011 Mitglied der Gesellschaft für bedrohte Sprachen e.V.

Lehrveranstaltungen im SoSe 2020

Nummer Veranstaltungsart Titel
14335 Grundkurs (GK) Christlicher Orient Geschichte/Gegenwart




Monographien

  • Kṯåḇå ḏ-Pardayså ḏa-‘ḏen von ‘Aḇdīšō‘ Bar Brīḵā (gest. 1318), Edition, Übersetzung undKommentar (in Vorbereitung).
  • Lehrbuch Klassisch-Syrisch. (Semitica et Semitohamitica Berolinensia 15), Aachen 2012;englische Übersetzung 2016, auch online, URL: https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/15883 (Zugriffsdatum: 18.06.2019).
  • Zusammen mit Albrecht Berger: Die griechische Vita des Hlg. Mamas von Kaisereiaund ihre syrischen Versionen (Semitica et Semitohamitica Berolinensia 3), Aachen 2003.
  • Der neuostaramäische Dialekt von Särdä:rïd (Semitica Viva 26), Wiesbaden 2001.

Aufsätze

  • Zusammen mit Dorothea Weltecke: Zu Yoḥannan Bar Zo‘bis mēmrā über die Philosophie (inVorbereitung).
  • Zusammen mit Dorothea Weltecke: The Renaissance of Syriac literature in the twelfth-thirteenth centuries, in: The Syriac World, D. King (Hg.), New York 2018, 698-717.
  • Die syrische Bibel im modernen Duktus: Neuaramäische Bibelhandschriften/ The Syriac Bible inthe more Recent Tradition: Neo-Aramaic Bible Manuscripts, in: Orientalische Bibelhandschriftenaus der Staatsbibliothek zu Berlin – PK: eine illustrierte Geschichte = Oriental Bible Manuscriptsfrom the Staatsbibliothek zu – PK. M. Pehlivanian (Hg.), Wiesbaden 2016, 83-89, auch online,URL: https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/21657 (Zugriffsdatum: 18.06.2019).
  • A Manuscript in the Jewish New-Aramaic Dialect of Sablagh (Persian Azerbaijan), Journal ofAssyrian Academic Studies, XXVIII/1-2 (2015), 48-68, auch online, URL: https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/20980 (Zugriffsdatum: 18.06.2019).
  • A comparative Study of Neologism in the Assyrian language based on Two Assyrian Journal:Gilgamesh and JAAS, Journal of Assyrian Academic Studies XXVI/1-2 (2012), 44-53.
  • Sogenannte Neologismen in ‘Abdīšō‘s Paradies von Eden, in: Geschichte, Theologie, Liturgie undGegenwartslage der syrischen Kirchen. Beiträge zum sechsten deutschen Syrologen-Symposiumin Konstanz, Juli 2009, Wiesbaden 2012. D. Weltecke (Hg.), Wiesbaden 2012, 53-58.
  • ‘Abdīšō‘ bar Brīkā’s († 1318) book of the Paradise of Eden: A literary Renaissance?, The Journal of Eastern Christian Studies 9 (2010), 195-204.
  • A brief outline of the history of Christianity in Urmia, Harp XIX (2006), 353-379.
  • Eine syrisch-christliche Maqāme aus dem 19. Jh., in: Akten des 5. Symposiums zur Sprache,Geschichte, Theologie und Gegenwartslage der syrischen Kirchen (V. Deutsche Syrologentagung) Berlin 2006. R. Voigt (Hg.), Aachen 2010, 299-304.
  • Modern Assyrian Proverbs and Idioms, Journal of Assyrian Academic Studies XXII/2 (2008), 3-11.
  • A list of the known manuscripts of the Syriac Maqāmat of ‘Abdīšō‘ bar Brīkā’s († 1318): Paradiseof Eden, Journal of Assyrian Academic Studies XX/1 (2006), 28-41.
  • Die türkischen Texte aus dem Buch ‘Manuel de piété’ von Paul Bedjan (1893), in: Festschrift für Rainer Voigt anlässlich seines 60. Geburtstages am 17. Januar 2004 (Studia Semitica et Semitohamitica). J. Tropper, B. Burtea und H. Younansardaroud (Hg.), Münster 2005, 489-525.
  • Neologismen in der neuostaramäischen Literatursprache von Urmia, Mardutho 38,3 (2002), 20-23.
  • Zusammen mit Mirko Novák: Mār Behnām, Sohn des Sanherib von Nimrūd: Tradition undRezeption einer assyrischen Gestalt im iraqischen Christentum und die Frage nach dem Fortleben der Assyrer, Altorientalische Forschungen 29 (2002), 166-194.
  • Die Legende von Mār Behnām, in: Syriaca: Zu Geschichte, Theologie, Liturgie undGegenwartslage der syrischen Kirchen - 2. Deutsches Syrologen-Symposium, Juli 2000,Wittenberg (Studien zur Orientalischen Kirchengeschichte 17). M. Tamcke (Hg.), Hamburg 2002,185-196.
  • Der neuostaramäische Dialekt von Särdä:rïd, in: Sprich doch mit deinen Knechten aramäisch, wirverstehen es! 60 Beiträge zur Semitistik: Festschrift für Otto Jastrow zum 60. Geburtstag. W.Arnold und H. Bobzin (Hg.), Wiesbaden 2002, 841-852; wieder als Der neuostaramäische Dialektvon Särdä:rïd (Kurzbericht), Sprawozdnia z posied-zeń komisji naukowych XLVI/2 (2004), 84-87.
  • The Influence of Modern Persian on the Särdä:rid Dialekt, Journal of Assyrian Acade-mic StudiesXIII (1999), 65-68; wieder als Über den Einfluß des Neupersischen auf den neuostaramaäischenDialekt von Särdä:rïd, Sprawozdnia z posiedzeń komisji nauk-owych XLVI/2 (2004), 81-84.
  • Synharmonism in the Särdä:rïd Dialect, in: Journal of Assyrian Academic Studies XII (1998), 77-82.

Buchbesprechungen

  • Bespr. v. Joachim Jakob, Ostsyrische Christen und Kurden im Osmanischen Reich des 19. und
    frühen 20. Jahrhunderts (orientalia ‒ patristica ‒ oecumenica 7), Berlin/Münster 2014, Biblische
    Notizen/Biblical Notes 169 (2016), 157-158.
  • Bespr. v. Lidia Napiorkowska: A grammar of the Christian Neo-Aramaic dialect of Diyana-
    Zariwaw (Studies in Semitic Languages and Linguistics; 81), Leiden u.a. 2015, Mediterranean
    Language Review 23 (2016), 182-184, auch online, URL: https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/21807 (Zugriffsdatum: 18.06.2019).
  • Bespr. v. Müller, Hannelore: Religionen im Nahen Osten, Band 1: Irak, Jordanien, Syrien,
    Libanon. Wiesbaden 2009, Orientalistische Literaturzeitung 108/1 (2013), 50-51.
  • Bespr. v. Shabo Talay: Die neuaramäischen Dialekte der Khabur-Assyrer in Nordost-Syrien:
    Einführung, Phonologie und Morphologie (Semitica Viva 40), Wiesbaden 2008, Wiener Zeitschrift
    für die Kunde des Morgenlandes 100 (2010), 316-320.
  • Bespr. v. Syrische Kirchenväter, W. Klein (Hg.), Stuttgart 2004, Journal of Assyrian Academic
    Studies XXII/2 (2008), 76-78.
  • Bespr. v. Michael Sokoloff: A Dictionary of Jewish Babylonian Aramaic of the Talmudic and
    Geonic Periods, Baltimore/London 2002, Orientalistische Literaturzeitung 105/2 (2010), 205-207.
  • Bespr. v. Geoffrey Khan: The Jewish Neo-Aramaic Dialect of Suleymaniyya and alabja,
    Leiden/Boston 2004, Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 96 (2006), 478-480.
  • Bespr. v. Geoffrey Khan: The Neo-Aramaic dialect of Qaraqosh (Studies in Semitic languages and
    linguistics, vol. XXXVI), Leiden/Boston 2002, Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes
    94 (2004), 380-382.
  • Bespr. v. Lipiński, Edward: The Aramaeans: Their Ancient History, Culture, Religion (Orientalia
    Lovaniensia Analecta 100), Leuven/Paris 2000, Orientalistische Literaturzeitung 100/6, 657-659.
  • Bespr. v. Hendrika Lena Murre-van den Berg: From a spoken to a written language: The
    introduction and development of literary Urmia Aramaic in the nineteenth century. (Publication
    of the “DE GOEJE FUND”, No. XXVIII), Leiden 1999, Mediterranean Language Review 14 (2002),
    192-194; wieder Bibliotheca Orientalis LX/5-6 (2003), 702-704.
  • Bespr. v. Jasmin Sinha: Der neuostaramäische Dialekt von Bēṣpᵊn (Provinz Mardin, Südosttürkei).
    Eine grammatische Darstellung (Semitica Viva 24), Wiesbaden 2000, Mediterranean Language
    Review 14 (2002), 197-198.
  • Zusammen mit Dorothea Weltecke: Bespr. v. Amir Harrak: The Chronicle of Zuqnīn, Parts III and
    IV: A. D. 488-775. Translated from Syriac with Notes and Introduction by Amir Harrak (Mediaeval
    sources in translation 36), Toronto/Ontario 1999, Orientalistische Literaturzeitung 96 (2001),
    577-579.

Bibliographien

Weitere Veröffentlichungen

  • Inhaltliche Anpassung der RVK als Aufstellungsklassifikation: Projekt Bibliotheksneubau Kleine
    Fächer, Freie Universität Berlin, Islamwissenschaft. Berlin: Institut für Bibliotheks- und
    Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, 2010. (Berliner Handreichungen zur
    Bibliotheks- und Informationswissenschaft 287), URL: http://edoc.hu-berlin.de/series/berliner-
    handreichungen/2010-287/PDF/287.pdf
    (Zugriffsdatum: 12.02.2018).

Mitherausgeberschaft

  • Journal of Assyrian Academic Studies, USA, seit Band XIX/2 (2005).
  • Zusammen mit Josef Tropper und Bogdan Burtea: Festschrift für Rainer Voigt anlässlich seines
    60. Geburtstages am 17. Januar 2004 (Studia Semitica et Semito-hamitica), Münster 2005.
aop klein
friends of maalula banner
Mentoring