Studieninteressierte

Vor dem Studium

Folgende Eigenschaften sind vorteilhaft für ein Studium der Arabistik:

  • Interesse an Literatur
  • Freude am Erlernen von Sprachen
  • Mut und Neugier, selbstständig zu Fragestellungen zu recherchieren und sich in neue Themengebiete einzuarbeiten

 

Während des Studiums

Worum es im Studium der Arabistik geht, soll im Folgenden kurz dargestellt werden:

Der Schwerpunktbereich Arabistik befasst sich mit der Sprache, Literatur, den Schriftzeugnissen sowie der Kultur der arabischen Welt. In ihrer linguistischen Ausrichtung beschäftigt sich die Arabistik mit den verschiedenen Sprachstufen des Arabischen (Klassisches Arabisch, Mittelarabisch, Modernes Hocharabisch) und seinen Dialekten sowie mit der grammatischen und lexikographischen Literatur der klassischen arabischen Theoretiker. Als Literaturwissenschaft erforscht die Arabistik die arabische Dichtung und Prosaliteratur von der vorislamischen Zeit bis in die Gegenwart und das religiöse, philosophische, historische und geographische Schrifttum der arabisch-islamischen Kultur sowie die jüdische und christliche Literatur in arabischer Sprache.

Im Mittelpunkt von Forschung und Lehre steht also die Beschäftigung mit der arabischen Sprache, Literatur und Kultur. Hauptbestandteil des Studiums ist es, die arabische Schriftsprache der Gegenwart, also das moderne Hocharabisch in Wort und Schrift zu erlernen.


Schwerpunkte der Arabistik an der Freien Universität Berlin sind insbesondere:

  • Klassische arabische Literatur in ihrem sozialen Umfeld
  • Geschichte der arabischen Sprache
  • Arabische Paläographie und Buchkultur
  • Anwendung moderner Literaturtheorie auf klassische und moderne arabische Literatur
  • Wissensvermittelnde arabische Literatur
  • Arabische Gelehrsamkeit
  • Literatur aus al-Andalus
  • Folklore und Traditionen der arabischsprachigen Welt
  • Arabische Gegenwarts- und Populärkultur
  • Moderne arabische Poesie und Prosa
  • Literatur der arabischen Diaspora

Was für Kurses erwarten die Studierenden der Arabistik? Hier einige Beispiele unseres Kursangebots der vergangenen Semester:

  • Geschichte der Araber
  • Orient – Orientalistik – Orientalismus
  • Die Erzählungen aus 1001 Nacht – Herkunft und Rezeption
  • Drei arabische Dichter des 20. Jahrhunderts – Qabbani, Adonis, Darwish
  • Moderne arabische Literatur und Übersetzungswissenschaft
  • Klassiker der arabischen Literatur: Klagende, Liebende, Reisende, ...
  • Gewalt, Trauma und Empathie in der irakischen Gegenwartsliteratur
  • Arabische Nationalgrammatik und Lexikographie
  • Die Küche des Kalifen. Essen und Trinken in der klassischen arabischen Literatur
  • Liebe in der klassischen arabischen Literatur
  • Arabische Handschriftenkunde und Editionswissenschaft
  • Helden, Räuber, Totenklagen – Die vorislamische Dichtung
  • Einführung in die klassischen arabischen Wörterbücher
  • Judeo-Arabisch – Einführung in Sprache und Literatur
  • Tod und Sterben als Themen der arabischen Literatur
  • The Qur’an and pre-Islamic poetry
  • Koran und Literaturtheorie
  • Kalila wa-Dimna
  • Naguib Mahfuz - Annäherung an einen ägyptischen Erzähler
  • Arabische Literatur irakisch-jüdischer Autoren
  • Gender und Tafsir – eine Annäherung
  • Arabische Alchemie
  • al-Dschahiz‘ Buch der Tiere
  • Folklore of the Arab World
  • Koran und Bibel
  • Arabische Medizin
  • Griechisches Wissen in arabischer Literatur
  • Arabische Philosophie
  • Aktuelle Dichtung aus Syrien – Strategien des Übersetzens
  • Sufismus
  • Liebe und Wahnsinn: Moderne Interpretationen des Majnûn-Laylâ-Stoffes
  • Arabische Geographie
  • Recitation and Orthography of the Qur’an
  • Altarabische Räuberdichtung
  • Jokes, Riddles and Cartoons: Humor in Arabic literature
  • Kunst und Film im Libanon
Nach dem Studium

Der Abschluss im Schwerpunktbereich Arabistik befähigt zu einem weiterführenden Studium oder zu einer einer Berufstätigkeit, z. B. in staatlichen und nichtstaatlichen Einrichtungen und Organisationen, die sich mit der arabischssprachigen Welt und mit arabischsprachigen Bevölkerungsgruppen befassen, etwa internationale Organisationen, Nichtregierungsorganisationen, deutsche Niederlassungen von Firmen und Firmenvertretungen im Vorderen Orient, Behörden, Politikberatung, Medien, Verlagswesen, Museen, Erwachsenen- und Weiterbildung, Migration, Tourismus.

Des Weiteren qualifizieren die im Studium erworbenen Schlüsselkenntnisse zu selbstständigem Arbeiten, verbessertem Zeitmanagement und vielen weiteren hilfreichen Fähigkeiten.