Masterstudiengang Arabistik

Cover des Flyers zum Masterstudiengang "Arabistik"

Cover des Flyers zum Masterstudiengang "Arabistik"
Bildquelle: Bazar, Old Town © Marcel Gaida; Layout/Design: Marcel GaidaVictoria Mummelthei

Arabistik

- Konsekutiver Masterstudiengang

Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften
Ostasien und Vorderer Orient
Seminar für Semitistik und Arabistik - Arabistik

Ansprechpartner/-in

Frau Jun.-Prof. Dr. Regula ForsterVertreterin: Frau Victoria Mummelthei

Adresse

Fabeckstr. 23-25
14195 Berlin

Telefon

+49 30 838 536 62; +49 30 838 710 36

E-Mail

  • forster@zedat.fu-berlin.de; victoria.mummelthei@fu-berlin.de

Homepage


Zugangs­voraus­setzungen

Für den Zugang zum Masterstudiengang müssen Bewerberinnen und Bewerber die folgenden Voraussetzungen nachweisen:

  • Bachelorabschluss im Studiengang Geschichte und Kultur des Vorderen Orients der Freien Universität Berlin oder ein gleichwertiger anderer Hochschulabschluss, der dem Inhalt und der Struktur des genannten Bachelorstudiengangs entspricht,
  • Nachweis von schriftlichen Arabischkenntnissen (Niveau B1 GER),
  • Nachweis von Kenntnissen in Altgriechisch, Französisch, Hebräisch, Italienisch, Latein, Neupersisch, Russisch, Spanisch, Syrisch-Aramäisch oder Türkisch entsprechend der Niveaustufe B 1 GER oder mündliche Kenntnisse eines neuarabischen Dialekts (Niveau C2 GER).

Bei Bewerberinnen und Bewerbern, die ihren Studienabschluss an einer ausländischen Hochschule oder gleichgestellten Einrichtung erworben haben, ist der Nachweis von Deutschkenntnissen zu erbringen. Dies kann durch das Bestehen der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) oder durch Nachweis eines gleichwertigen Kenntnisstandes gemäß der Ordnung für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerberinnen und Studienbewerber an der Freien Universität Berlin erfolgen.

Weitere Informationen enthält die Zugangssatzung für den Masterstudiengang Arabistik und Erste Satzung zur Änderung der Zugangssatzung für den Masterstudiengang Arabistik (pdf-Datei).

Gebühren

Die Studierenden haben keine Teilnahmegebühren, aber allgemeine Semestergebühren und -beiträge zu tragen.

Gegenstand

Der Masterstudiengang bietet vertieften Einblick in den aktuellen Forschungsstand sowie die zeitgenössische und klassische Forschungsdiskussion und befähigt die Studentinnen und Studenten zur Mitwirkung an Diskussionen über vielfältige Themenfelder der Arabistik. Die Studentinnen und Studenten beschäftigen sich exemplarisch mit ausgewählten Texten der klassischen und modernen arabischen Literatur sowie mit grundlegenden identifikationsstiftenden Texten der arabisch-islamischen Kultur wie Koran, Hadith und Tafsir. Gegenstände des Studiums sind z.B. Fragen der Gattung und der literarischen Form ebenso wie solche der Symbolik, der Intertextualität und der Intermedialität. Es werden verschiedene Forschungsmethoden und Arbeitstechniken aus dem Bereich der Literatur- und Kulturwissenschaft angewandt und eingeübt. Der inter- und transdisziplinäre Bereich bietet den Studentinnen und Studenten die Möglichkeit zur berufsorientierten Anknüpfung an benachbarte Disziplinen.

Schwerpunkte der Arabistik

  • Klassische arabische Literatur in ihrem sozialen Umfeld
  • Geschichte der arabischen Sprache
  • Arabische Paläographie und Buchkultur
  • Wissensvermittelnde arabische Literatur
  • Arabische Gelehrsamkeit
  • Literatur aus al-Andalus
  • Folklore und Traditionen der arabischsprachigen Welt 
  • Arabische Gegenwarts- und Populärkultur
  • Moderne arabische Poesie und Prosa

Standortvorteile

Die Arabistik an der Freien Universität Berlin ist an zahlreichen laufenden Forschungsprojekten beteiligt; dazu gehören u. a. das Corpus-Coranicum-Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften sowie der Sonderforschungsbereich Episteme in Bewegung.

Das Seminar für Semitistik und Arabistik kooperiert mit anderen Fächern der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin und der Universität Potsdam im Bereich „Moderner Vorderer Orient“, dem Geisteswissenschaftlichen Zentrum Moderner Orient sowie dem Interdisziplinären Zentrum „Bausteine zu einer Gesellschaftsgeschichte des Vorderen Orients“ an der Freien Universität Berlin. Weitere Kooperationen bestehen mit verschiedenen Verbindungsbüros der Freien Universität Berlin, insbesondere in Kairo.

Einen weiteren Standortvorteil bietet die Freie Universität Berlin durch ihr einzigartiges Netzwerk wissenschaftlicher und kultureller Institutionen mit Bezug zur arabischsprachigen Welt. Zu nennen sind u.a. das Museum für Islamische Kunst, die Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz mit ihrer Orientabteilung (bundesweit größte Sammlung arabischer Handschriften), das Haus der Kulturen der Welt sowie das Wissenschaftskolleg zu Berlin.

Darüber hinaus ist die Arabistik an der Berlin Graduate School Muslim Cultures and Societies, an der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien, dem Dahlem Humanities Center sowie der Dahlem Research School beteiligt. 

Kenndaten

Zulassungs­modus 1. Fach­semester

Keine Zulassungsbeschränkung

Zulassungs­modus höheres Fach­semester

Keine Zulassungsbeschränkung (zum Wintersemester für das 3., zum Sommersemester für das 2. und 4. Fachsemester)

Bewerbungs- und Anmelde­zeitraum

Nur für das 1. Fachsemester: 15.04.-31.05. (zum Wintersemester), nur für das höhere Fachsemester: 01.07.-15.08. (zum Wintersemester) und 01.01.-15.02. (zum Sommersemester)

Immatrikulations­zeitraum

siehe Bescheid

Studienbeginn

Wintersemester

Studiensprachen

Deutsch, Englisch, Arabisch

Abschluss

Master of Arts (M.A.)

Regel­studien­zeit

4 Semester

Studienaufbau

Im Masterstudiengang sind insgesamt Leistungen im Umfang von 120 Leistungspunkten (LP) nachzuweisen, davon entfallen 50 LP auf den Basisbereich, 20 LP auf das Studium im inter- und transdisziplinären Bereich, 20 LP auf den Vertiefungsbereich und 30 LP auf die Masterarbeit.

Basisbereich (50 LP)

1. Semester: Arabische Literatur und ihre gesellschaftlichen Dimensionen (10 LP)

1. Semester: Kultur- und Geistesgeschichte in der arabischsprachigen Welt (10 LP)

2. Semester: Arabische Literatur und ihre ästhetischen Dimensionen (10 LP)

2. Semester: Koran, Tafsir, Hadith (10 LP)

2. Semester: Erweiterte Sprachkompetenz Arabisch (10 LP)

Vertiefungsbereich (20 LP)

3. Semester: Koran, Tafsir, Hadith Vertiefung ODER Arabische Literatur Vertiefung (10 LP)

3. Semester: Forschungsperspektiven der Arabistik ODER Arabische Sprachwissenschaft und Dialektologie (10 LP)

4. Semester: Masterarbeit (30 LP)

 

Inter- und transdisziplinärer Bereich (20 LP)

Die Studierenden wählen Module benachbarter Fächer und Fachbereiche, die das fachwissenschaftliche Spektrum erweitern und den Studierenden ein erweitertes, aber in sich geschlossenes qualifikatorisches Profil verschaffen. Besonders empfohlen werden die Angebote aus den Masterstudiengängen Iranistik, Islamwissenschaft, Islam in Europa, Semitistik und Turkologie. Ebenfalls empfohlen werden die Angebote aus den folgenden Masterstudiengängen: Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft; Deutschsprachige Literatur; English Studies: Literature, Language, Culture; Geschichte; Judaistik; Sozial- und Kulturanthropologie; Religionswissenschaft; Romanische Literaturwissenschaft sowie Theaterwissenschaft.

Masterarbeit (30 LP)

Die Masterarbeit (15.000 bis 18.000 Wörter) soll zeigen, dass die Studierenden in der Lage sind, eine Fragestellung aus dem Gebiet der Arabistik auf fortgeschrittenem wissenschaftlichen Niveau selbstständig zu bearbeiten und die Ergebnisse angemessen schriftlich darzustellen, wissenschaftlich einzuordnen und zu dokumentieren.

Beruf

Der Abschluss im Masterstudiengang Arabistik qualifiziert zur Aufnahme eines Promotionsstudiums. Die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten qualifizieren zu Tätigkeiten in staatlichen und nichtstaatlichen Einrichtungen und Organisationen, die sich mit der arabischssprachigen Welt und mit arabischsprachigen Bevölkerungsgruppen befassen. In Frage kommen unter anderem folgende Bereiche: Internationale Organisationen, Nichtregierungsorganisationen, deutsche Niederlassungen von Firmen und Firmenvertretungen im Vorderen Orient, Behörden, Politikberatung, Medien, Verlagswesen, Museen, Erwachsenen- und Weiterbildung, Arbeit mit Migrantinnen und Migranten, Tourismus.

Literatur

  • Allen, Roger: The Arabic Literary Heritage. The Development of Its Genres and Criticism. Cambridge 1998.
  • Gelder, Geert Jan van: Classical Arabic Literature. A Library of Arabic Literature Antholgy. New York 2013.
  • Heinrichs, Wolfhart (Hrsg.): Orientalisches Mittelalter. Neues Handbuch der Literaturwissenschaft. Bd. 5. Wiesbaden: Aula 1990.
  • Neuwirth, Angelika/Pflitsch, Andreas/Winckler, Barbara (Hrsg.): Arabische Literatur postmodern. München 2004.
  • Wagner, Ewald: Grundzüge der klassischen arabischen Dichtung. 2 Bde. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 1987-88.