Springe direkt zu Inhalt

Hanan Natour

natour

Seminar für Semitistik und Arabistik

Fachrichtung Arabistik

wissenschaftliche Mitarbeiterin ERC-Projekt PalREAD

ERC-Projekt PalREAD

Adresse
Fabeckstraße 23/25
Raum -1.1012
14195 Berlin

Aktuelle Position

Seit 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin des ERC-Projektes „PalREAD – Country of Words: Reading and Reception of Palestinian Literature from 1948 to the Present”, Freie Universität Berlin

Akademischer Werdegang

2019 Forschungsaufenthalt an der Universität Tunis
Seit 2018 Doktorandin im Fach Arabistik, betreut durch Prof. Dr. Beatrice Gründler, Freie Universität Berlin
  Mitglied der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien
2016 - 2018 Master of Philosophy im Fach Modern Middle Eastern Studies, University of Oxford (Abschluss 1,1)
  Masterarbeit „Transcending the Nation: Dimensions of Postcolonial Tunisian Identity in the Poetry of Munṣif al-Wahāybī“ (1,0)
2012 - 2016 Bachelor of Arts in den Fächern Arabistik/Islamwissenschaft und Deutsche Philologie, Georg-August-Universität Göttingen (1,2)
  Bachelorarbeit „Identität und Alterität in der zeitgenössischen arabischen Poesie: Zur lyrischen Auseinandersetzung mit dem „Westen“ in Gedichten von Maḥmūd Darwīš, Adūnīs und Fuʾād Rifqa“       (1,0)
2014 - 2015 Auslandsstudium an der Université Paris-Sorbonne

Auszeichnungen

Seit 2019 Promotionsstipendium der Stiftung der Deutschen Wirtschaft
2018 - 2019 Einstein-Projektstipendium der Dahlem Research School, Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien, Freie Universität Berlin
2013 - 2018 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
2016 - 2018 DAAD Jahresstipendium, verlängert im zweiten Masterjahr

Professionelle Erfahrung

2019 Teilzeitbeschäftigte des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM): Datenverarbeitung und Übersetzung von Interviews mit syrischen Geflüchteten in der Türkei
2017 - 2018 Graduate Training Assistant der Faculty of Oriental Studies, University of Oxford: Repräsentation der Studierenden im Joint Conusltative Committee, Organisation von Doktorandenseminaren und Methodologietagen
  Gründerin und Präsidentin der Oxford University World Literature Society: Organisation literarischer Lesungen und eines multilingualen Literatursalons
2016 Tutorin für das Islamwissenschaftliche Kolloquium, Universität Göttingen
2015 - 2017 Mitglied des Geisteswissenschaftlichen Kollegs der Studienstiftung des deutschen Volkes: Interdisziplinäre Diskussion von Texten zum Thema „Transzendenz und Gemeinsinn in Geschichte und Gegenwart“
2015 - 2016 Studentische Hilfskraft für Prof. Sebastian Günther, Leiter des Seminars für Arabistik und Islamwissenschaft, Universität Göttingen
  Tutorin für arabische Grammatik, Universität Göttingen
2013 - 2014 Studentische Hilfskraft für Akram Bishr, Lektor der Arabistik, Universität Göttingen
  Tutorin für germanistische Mediävistik, Universität Göttingen
2013 Studentische Hilfskraft für Prof. Tilmann Köppe am Courant-Forschungszentrum „Textstrukturen“, Universität Göttingen
  Sommerakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes „Outlaws in Recht und Literatur“ mit Studierenden der Rechts- und Literaturwissenschaften

  

In ihrer Dissertation erforscht Hanan Natour unter der Erstbetreuung von Prof. Dr. Beatrice Gründler die Motive Nation und Narration in zeitgenössischen arabischen Prosatexten aus Tunesien, vornehmlich im Zeitraum zwischen der Unabhängigkeit Tunesiens von Frankreich im Jahr 1956 und der Gegenwart. Ihr besonderes Interesse gilt retrospektiven Referenzen auf die postkoloniale tunesische Geschichte in Erzähltexten, die innerhalb der vergangenen dreißig Jahre publiziert wurden.

Forschungsschwerpunkte:

  • zeitgenössische arabische und französische Literatur des postkolonialen Nordafrika
  • der literarische Dialog zwischen Ländern der arabischsprachigen Welt und Europa
  • Identität und Alterität
  • Geschichte und Geschichtlichkeit

Wissenschaftliche Vorträge

2019 „Lesarten des Skandals in Hassouna Mosbahis Ḥikāya tūnisīya („A Tunisian Tale“)“, Jahrestagung der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien „Eskalation! Skandal in der Literatur und in den Künsten“
  „Tunisian Arabic Poetry amidst the 2011 Uprisings: Munsif Al-Wahaybi and Awlad Ahmed“, Summer School der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien „The Politics of Literature - Literature and Politics“
  „Dimensions of Nation, Memory and Identity in Contemporary Tunisian Poetry“, Jahreskonferenz der British Society for Middle Eastern Studies (BRISMES)
2017 „Identity and Alterity in Contemporary Arabic Poetry: Perspectives towards the „West“ in poems of Maḥmūd Darwīš, Adūnīs and Fuʾād Rifqa“, Jahreskonferenz der British Society for Middle Eastern Studies (BRISMES)
  „Identity and Alterity in the Poetry of Mahmoud Darwish: Challenging Boundaries in the Context of Occupation“, Oxford Graduate Conference „Crossings: Negotiating Borders and Boundaries in the Eastern Mediterranean“, University of Oxford

Veranstaltungsorganisation

2019 - 2020 Lesekreis der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien „Epistemologies of the Global South“
2019

Summer School der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien „The Politics of Literature – Literature and Politics“

2017 Graduate Methodology Seminar Day, Faculty of Oriental Studies, University of Oxford

  

Wissenschaftliche Beiträge

  • Natour, Hanan. „Language Contacts in Arabic Poetry: Patterns of Merging Languages in the Poetry of Adonis and Fuad Rifka.“ In: META (Middle East – Topics & Arguments) 13 (2019).
  • Natour, Hanan. „A Homeland in Language: Hanan Natour talks with Munsif al-Wahaybi.“ In: ArabLit Quarterly 1,1 (2018), 53-8.

Übersetzungen

  • Al-Wahaybi, Munsif. „Two Poems“, translated from Arabic by Hanan Natour. In: ArabLit Quarterly 1,1 (2018), 59-60.