Mahmoud Kozae

Mahmoud Kozae

Seminar für Semitistik und Arabistik

Fachrichtung Arabistik

Wissenschaftlicher Mitarbeiter „Kalīla and Dimna – AnonymClassic“ (ERC)

Digitale Methoden in Literaturforschung

Adresse
Fabeckstraße 23-25
Raum -1.0053
14195 Berlin

Mahmoud Kozae schloss in seiner Heimat Ägypten den Studiengang Kommunikationstechnik und Elektronik mit einem Bachelor of Engineering ab. Noch während des Studiums war er als Tutor für Studienanfänger am IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers, Tanta Branch tätig. Im Anschluss war M. Kozae als Software Developer bei Pushbots Inc. tätig. 2015 wechselte er zunächst an die TU Chemnitz (Computational Science), seit 2016 studiert er Arabistik an der Freien Universität Berlin. Seine Bachelorarbeit verfasste er im Bereich Digital Humanities über „A Quantitative Approach to the Stylistics of Pre-Islamic Poetry“.

Im Rahmen seines Studiums arbeitete M. Kozae am Pilotprojekt "Kalīla wa Dimna – Wisdom Encoded“ (2015-2017) mit. Seit Projektstart von "Kalīla and Dimna – AnonymClassic" (Jan. 2018) ist er für den digitalen Support im Projekt und die Erarbeitung der Digitalen Synopse zu den arabischen Manuskriptfassungen auf der Basis von LERA (Kooperation Universität Halle) zuständig.