Springe direkt zu Inhalt

Rossella De Luca, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin innerhalb der Dahlem International Network Junior Research Group “Arabic Philology and Textual Practices in the Early Modern Period” 

de luca

Seminar für Semitistik und Arabistik

Fachrichtung Arabistik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Drittmittel

Junior Research Group "Arabic Philology and Textual Practices in the Early Modern Period"

Adresse
Fabeckstraße 23-25
14195 Berlin

Rossella De Luca, geboren 1990, arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin innerhalb der Dahlem International Network Junior Research Group “Arabic Philology and Textual Practices in the Early Modern Period”, geleitet von Prof. Dr. Islam Dayeh und unterstützt durch die Freie Universität Berlin im Rahmen der Exzellenzinitiative der Deutschen Forschungsgesellschaft. 



Wissenschaftlicher Werdegang

Juli-September 2021

Erzog-Ernst Stipendium am Forschungszentrum Gotha, Universität Erfurt

September - November 2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des STIBET Förderprogramms für internationale Doktoranden und Postdoktoranden des DAAD

September 2018-Januar 2019

Doha Institute for Graduate Studies, Doha (Katar) – PROMOS-Stipendium

Intensiv-Sprachkurs Arabisch für Fortgeschrittene/Grundlagen des libanesischen Dialekts - Kurs „Theorien der Vergleichenden Literaturwissenschaft“

2016-2019

Redaktionsassistentin, Philological Encounters (Brill)

September 2016

Sprachkurs für modernes Hocharabisch, Qalam wa Lawh, Center for Arabic Studies, Rabat, Marokko.

Dezember 2015 - July 2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Dahlem International Network Junior Research Group „Arabic Philology and Textual Practices in the Early Modern Period“, geleitet von Prof. Dr. Islam Dayeh. 

März 2015

MA “Übersetzen und Dolmetschen” (Englisch and Arabisch), Universität Salento, Lecce, Italien. 

November 2013-
März 2014

World Model United Nations 2014, Vorbereitungskurs (Universität Salento) und Praktikum, New York, USA. 

August 2013

Intensivkurs in Übersetzungstechniken, Imperial College, London, UK. 

November 2012

BA “Linguistic Mediation” (Englisch and Arabisch), Universität Salento, Lecce, Italien. 



Wissenschaftliche Mitarbeit innerhalb der JRG

Februar - Juli 2019 Forschungsthema "Baḥth al-maṭālib wa ḥathth al-ṭālib" des Erzbischofs von
Aleppo Jirmānūs Farḥāt.
Dezember 2015 - November 2018 Forschungsthema "Philology and the Nation in the Thought of Jurjī Zaydān"

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017

  • 14299 Lektürekurs
    Arabic Press in the 19th Century (Rossella De Luca)
    Zeit: Di 14:00-16:00 (Erster Termin: 18.04.2017)
    Ort: 1.2058 Seminarraum (Fabeckstr. 23-25)

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/17

  • 14291 Übung
    Modern Histories of Arabic Literature (Rossella De Luca)
    Zeit: Di 14:00-16:00, zusätzliche Termine siehe LV-Details (Erster Termin: 18.10.2016)
    Ort: 1.2058 Seminarraum; 22.11.2016: JK 26/101

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016


Jirmānūs Farḥāts (1670-1732) philologischer Ansatz zur arabischen Sprache und maronitischen Wissenschaft über das Mittelmeer

In ihrer Doktorarbeit untersucht Rossella De Luca die Art und Weise, wie Arabisch im 17. und 18. Jahrhundert in den arabischen Provinzen des Osmanischen Reiches gelehrt und gelernt wurde, insbesondere in der maronitischen Gemeinde in Bilād al-Shām. Sie konzentriert sich auf das Grammatikbuch Baḥth al-maṭālib wa ḥathth al-ṭālib des Erzbischofs von Aleppo Jirmānūs Farḥāt (1670-1732) und auf das asketische Gedicht Al-muthallathāt al-durriyya in Manuskript- und frühen Druckformaten. Die Forschung betrachtet Farḥāts Werk im Allgemeinen und im Hinblick auf seine Auseinandersetzungen mit der arabischen Sprache. Damit unterstreicht die Wissenschaft Farḥāts Rolle in den wissenschaftlichen Debatten zur arabischen Sprache in der Levante und bettet ihn in ein breiteres Netzwerk maronitischer Gelehrter des Mittelmeer-Gebietes ein. Durch die Untersuchung von Manuskripten und frühen Drucken bestätigt die Forschung außerdem die Idee des Drucks als Faktor der Kontinuität, bei dem sich frühe Drucke aus der Manuskripttradition entwickelten und mit dieser überlappten


 

Mitarbeit an Konferenzen und Workshops

13.-15. Juli 2017 Mitarbeiterin und Moderatorin der Konferenz „What was Philology in Arabic?“ organisiert von Prof. Dr. Islam Dayeh - Freie Universität Berlin
14.-16. Juni 2017 Mitorganisatorin eines zweiwöchigen Projekts „Texts as Objects and Images“ mit Prof. Dr. Dana Sajdi (Boston College) im Rahmen des Dahlem Junior Host Program - Freie Universität Berlin


Forschungsinteressen

  • Arabic Philology
  • Maronite History
  • Intellectual History
  • Comparative Literature

Aufsätze

2021 "The Engagement of Nineteenth-Century Scholars with Jirmānūs Farḥāt’s Baḥth al-Maṭālib: An Early Modern Textbook for Ottoman Schools". Philological Encounters, vol.6, issue 3-4, 2021, 470-503.


Vorträge

2021 "Arabic Philology and the Circulation of Books among the Maronites between the 17th and 18th Centuries," Intellectual History Seminar, Gotha Research Center, University of Erfurt, 9th November 2021.
2021 "Jirmānūs Farḥāt: Two Pedagogical Works in Arabic Between Devotion and Philology," SeSaMo and University of Bologna, Doctoral Workshop, 20 April 2021.
2019 "Jirmānūs Farḥāt’s Baḥth al-maṭālib and its Legacy to the Language Project of the Nahḍa," Workshop ‘The Early Modern Christian Cultural and Literary Heritage in the Eyes of Nahḍa Scholars’, University of Oxford, 27
June 2019.
2018 Jirmānūs Farḥāt’s (1670-1732) Baḥth al-maṭālib: An Innovative Grammar and Its Multiple Formats," Doha Institute for Graduate Studies, 21
February 2018.
2016 "The Talisman di Walter Scott: il romanzo storico in Italia e in Egitto," Modernità arabe, University of Turin, 12 May 2016.


Redaktion

2022 Islam Dayeh, "Philology and Microhistory. A Conversation with Carlo Ginzburg". Philological Conversations Series, TRAFO Blog for Transregional Studies (forthcoming, 2022).