Springe direkt zu Inhalt

Die Odyssee im Wintersemester 2019/20

Abenteuer, Sirenen und Totenbeschwörungen: Im Wintersemester bietet das Institut für Religionswissenschaft zusätzlich ein Seminar zum homerischen Epos Die Odyssee an.

News vom 04.10.2019

Das kulturell-religiöse Selbstverständnis der antiken Griechen prägten insbesondere zwei auf Homer zurückgeführte epische Gedichte: die Ilias und die Odyssee. In diesem Einführungskurs tauchen wir in die mythisch-historische Welt des vielwandernden und vielwendigen Odysseus ein – eine Welt voller feindlicher wie freundlicher Götter und Völker, die sich von Troja bis zum äußersten Rand des die Erde umgebenen Okeanos-Stromes, vom Olymp bis in die Unterwelt erstreckt und den Reisenden mit Risiken konfrontiert, die nicht alleine durch List und Klugheit, sondern auch durch göttliche Beihilfe überwunden werden müssen. Von Göttererscheinungen und Totenbeschwörungen über Götterzorn, göttliche Gerechtigkeit und den Umgang mit Fremden und Schutzflehenden bis hin zur Bedeutung der (Un)Sterblichkeit bietet die Odyssee einen Reichtum an zentralen Themen, Phänomenen und Besonderheiten der antiken griechischen Religion. Mit diesen Themen werden wir uns unter Anwendung religionswissenschaftlicher Analysen und genauer Lektüren vertraut machen, um somit eine Basis für die weitere Auseinandersetzung mit der antiken Religion sowie der griechischen Mythologie, Kultur und Literatur zu schaffen. 

Das Seminar wird mittwochs, 16–18h in Raum JK 25/132 (in der Silberlaube) stattfinden.

7 / 20
Mentoring
Tutoring