Aktuelles

"International and Interdisciplinary Student Workshop on the Memory of Nazi Crimes, 17.-26. Oktober 2019 in Gdańsk, Riga und Stutthof

Unter dem Titel "Rethinking Memory Culture" fanden 2016-2018 drei Workshops im Centrum Dialogu Marek Edelmann in Łódź statt. Vom 17. bis 26. Oktober wird in Kooperation zahlreicher Gedenkstätten und verschiedener europäischer Universitäten ein Workshop in Riga, Danzig und Stutthof stattfinden. Interessent*innen sind herzlich eingeladen sich mit einem kurzen Motivationsschreiben zu bewerben. Alle weiteren Informationen finden sich hier .

10.09.2019

Summer School 2018 in Pontinia (Italien)

Vom 27. April bis zum 6. Mai 2018 fand in Pontinia (Italien) die gemeinsame Summer School Rethinking the Rural Landscape. Gemeinsam Analysieren, Erarbeiten, Präsentieren und Vorausdenken der Landschaft der Technischen Universität Berlin und des Politecnico di Milano in Zusammenarbeit mit dem Masterstudiengang Public History der Freien Universität Berlin statt.

29.08.2018

Empfang des Public History Masterprogrammes am 17.10.2018

Auch in diesem Jahr lädt das Public History Programm, am Mittwoch, den 17.10.2018, ab 19 Uhr in das Clubhaus der Freien Universität, zu einem feierlichen Empfang um den 11. Jahrgang bei Getränken und Snacks willkommen zu heißen.

08.08.2018

Praxisprojekt des 9. Jahrgangs zur Neuköllner Geschichte

Eine Artikelserie zur Neuköllner Geschichte des 9. Jahrgangs ist jetzt online.

25.09.2017

Preis für Geschlechterforschung an Frau Ramona Krammer vergeben

Der diesjährige Preis des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschaften für Geschlechterforschung wird an  Frau Ramona Krammer (Masterstudiengang Public History) vergeben.

17.07.2017

Virtuelle Ausstellung zum Umgang mit dem Nationalsozialismus im BMI und MDI jetzt online

Die in Zusammenarbeit mit Studierenden des Public History Studiengangs konzipierte Ausstellung wurde am Montag, den 26.6.17, im Bundesministerium des Innern in Berlin auf der Tagung "Getrennte Wege nach dem Nationalsozialismus? Vergleichende Perspektiven auf die Innenministerien in Bonn und Ost-Berlin" vorgestellt.

28.06.2017

Link zur Partnerwebsite