Springe direkt zu Inhalt

Chinesisch-Fertigkeitswettbewerb für Studierende

News vom 04.05.2020

Beim internationalen Wettbewerb „Chinese Bridge“ stellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im freundschaftlichen Wettstreit ihre Chinesischkenntnisse unter Beweis.

Für den Wettbewerb finden in Deutschland eine regionale Vorrunde an allen Konfuzius-Instituten und Konfuzius-Klassenzimmern und anschließend der deutsche Vorentscheid statt. Der deutsche Vorentscheid des 19. Chinese Bridge-Wettbewerbs für Studierende wird am Samstag, den 13. Juni 2020, vom Konfuzius-Institut an der Fachhochschule Erfurt über die Online-Plattform Zoom ausgerichtet. Die Erst- und Zweitplatzierten dürfen als TeilnehmerIn (1. Preis) und ZuschauerIn (2. Preis) am Finale des Wettbewerbs in China teilnehmen. Darüber hinaus gibt es Sprachstipendien und weitere Preise zu gewinnen.

BewerberInnen aus dem Raum Berlin-Brandenburg haben ab sofort die Möglichkeit, sich beim Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin für die Teilnahme zu bewerben.

Bewerben können sich Studierende zwischen dem 18. und 30. Lebensjahr

  • die an einer deutschen Hochschule immatrikuliert sind,
  • die keine chinesische Staatsbürgerschaft besitzen,
  • die kein Elternteil mit chinesischer Herkunft haben,
  • deren Muttersprache nicht Chinesisch ist,
  • die zuvor nicht als KandidatIn am Chinese Bridge-Wettbewerb in China teilgenommen haben,
  • die insgesamt nicht mehr als ein Jahr in China gearbeitet oder studiert haben.

Anmeldefrist für die Vorauswahl am Konfuzius-Institut an der Freien Universität Berlin ist Mittwoch, der 15. Mai 2020. Bewerbungen richten Sie bitte mit dem ausgefüllten Formular für die Anmeldung zum Wettbewerb per E-Mail an anmeldung@konfuziusinstitut-berlin.de.

Das Anmeldeformular und die Einladung mit weiteren Informationen zum diesjährigen „Chinese Bridge“-Wettbewerb finden Sie auf der Webseite des Konfuzius-Instituts an der Freien Universität Berlin.

 

1 / 13
Mentoring
Tutoring