Springe direkt zu Inhalt

Unterrichtspraxis, Ziele und Herausforderungen des Schulfachs Chinesisch: Eine bundesweite Befragung von Fachlehrkräften

Publikation:

Guder, Andreas / You, Wenhao / Frenzel, Andrea / Willems, Ariane S. (2021) Macht mehr Chinesisch! Wirklichkeiten und Möglichkeiten des Schulfachs in Deutschland. Berlin: Bildungsnetzwerk China.

https://bildungsnetzwerk-china.de/schule/publikation.html

Guder, Andreas / You, Wenhao (2021): Chinesischunterricht an Sekundarschulen in Deutschland. Eine Erhebung zur Unterrichtspraxis und den besonderen Herausforderungen der Vermittlung einer distanten Fremdsprache. Freie Universität Berlin: Dokumentenserver

https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/33098


Das vergleichsweise junge Schulfach „Chinesisch“ ist in Deutschland zwar bereits an 100 Schulen als Wahlpflichtfach und Abiturfach etabliert, jedoch hinsichtlich Inhalten, Zielen, Methoden sowie personellen und institutionellen Gegebenheiten ausgesprochen heterogen aufgestellt. Zum Zwecke der Bestandsaufnahme der Unterrichtsinhalte, Lehr-Lernziele, fachimmanenten und fachübergreifenden Herausforderungen des Schulfachs Chinesisch im deutschen föderalen Schulsystem wird mit einer qualitativen und quantitativen umfassenden Befragung der Fachlehrkräfte des Faches Chinesisch bundesweit eine erste diesbezügliche Kartierung des Schulfachs Chinesisch vorgenommen. Die Ergebnisse des etwa 100 Items umfassenden Fragebogens sollen als Grundlage nicht nur für fachdidaktische Diskussionen und Forschungsfragen sowie der Professionalisierung und inhaltlichen Ausgestaltung der im Aufbau begriffenen Lehramtsstudiengänge Chinesisch dienen, sondern auch eine Basis bei der Konzeption von Rahmenlehrplänen und schulinternen Curricula sowie für die Ausgestaltung von Lehrmaterialien bieten. Darüber hinaus bieten die Ergebnisse auch bildungspolitischen Akteuren und Entscheidungsträgern wichtige Hinweise zu Möglichkeiten und Problemen bei der Etablierung des in mehrfacher Hinsicht Grenzen überschreitenden Schulfaches Chinesisch.

Auf Basis von sich im Rahmen der Etablierung einer Fachdidaktik immer wieder abzeichnenden Themen, Erfahrungen und Diskussionen innerhalb des Fachverbands Chinesisch wird ein Fragenkatalog entwickelt, der sich in ca. 100 Fragen und 12 Themenbereiche gliedert. Die Fragen sind teilweise geschlossen, teilweise offen gestaltet. Mit Hilfe von Likert-Skalen werden Gewichtungen gefordert, mittels Matrixfragen werden bestimmte Inhalte auch gegliedert nach Lernjahren oder Altersgruppen der Schüler*innen erfragt.

Um auch chinesische Muttersprachler*innen zu einer differenzierten Beantwortung zu motivieren, ist der gesamte Fragebogen zweisprachig Deutsch / Chinesisch angelegt.

Zu jedem Inhaltsbereich besteht die Möglichkeit einer abschließenden Kommentierung und Ergänzung weiterer Informationen / Einschätzungen. Die Gesamtdauer einer gründlichen Bearbeitung beträgt ca. 90 -120 Minuten.

Die Themenkomplexe der Befragung lauten:

  • Allgemeine Angaben zur Person und Tätigkeit als Lehrkraft
  • Eckdaten Schulfach an Ihrer Schule
  • Zur Situation des Fachs
  • Curriculum
  • Materialien und Ressourcen
  • Kompetenzen
  • Unterrichtskonzepte
  • Wortschatz, Schriftzeichen und Hausaufgaben
  • Leistungsmessung und Umgang mit Schriftsystem
  • Austausch
  • Herkunftssprecher*innen
  • China in anderen Fächern
  • Einsatz von digitalen Lernformen und –konzepten
  • Sonstige Themen
Mentoring
Tutoring