Springe direkt zu Inhalt

Bewerben Sie sich für das Deutsch-Koreanische Junior-Forum 2018 in Daejeon, Südkorea!

DKJF

DKJF

im Rahmen des Deutsch-Koreanischen Forums Daejeon, 24.-26. Oktober 2018

News vom 25.04.2018

Was ist das Deutsch-Koreanische Forum?

Das Deutsch-Koreanische Forum (DKF) ist eine Institution, die für die Förderung der engen Freundschaft zwischen Deutschland und Korea gegründet worden ist. Im Rahmen des Deutsch-Koreanischen Forums treffen sich die Vertreter aus Politik, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft jedes Jahr abwechselnd in Südkorea und Deutschland, um wichtige Themen der deutsch-koreanischen Beziehungen zu diskutieren.

Das Forum wurde im Jahr 2002 im Beisein des damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau und des südkoreanischen Ministerpräsidenten Lee Han-dong in Seoul gegründet und tagt seitdem jährlich abwechselnd in Deutschland und Korea. Das Deutsch-Koreanische Forum führt deutsche und koreanische Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, berät über die wichtigen Fragen der deutsch-koreanischen Beziehungen und richtet seine Empfehlung an die Regierungen beider Länder. Erster deutscher Ko-Vorsitzender des Forums war der langjährige Herausgeber der „Zeit“, Dr. Theo Sommer. Auf seine Bitte hat der damalige Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, den deutschen Ko-Vorsitz übernommen.

Die bisherigen Veranstaltungsorte in Deutschland waren Berlin im Jahr 2003, Hamburg im Jahr 2005, München im Jahr 2007, Dresden im Jahr 2009, Berlin im Jahr 2011, Goslar im Jahr 2013, Rostock im Jahr 2015 und Fulda im Jahr 2017. Das kommende XVII. Deutsch-Koreanische Forum wird vom 24. bis 26. Oktober in Daejeon stattfinden.

Was ist das Deutsch-Koreanische Junior-Forum?

Das „Junior-Forum“ findet seit 2012 parallel zum Deutsch-Koreanischen Forum statt und wird in Organisation und Durchführung seit 2013 federführend vom Kooperationspartner Institut für Koreastudien (IKS) der Freien Universität Berlin betreut. Das Deutsch-Koreanische Junior-Forum soll jungen Deutschen und Koreanern wie Azubis, Studierende und junge Berufstätige als Plattform dienen, um sich über Fragen und Themen auszutauschen, die die junge Generation bewegen. Es bietet die einmalige Möglichkeit, andere Kreative und Interessierte aus Deutschland und Korea zu treffen und kennenzulernen, um zu initiieren, um sich zu engagieren und um Zukunft aktiv zu gestalten. Dafür suchen wir die besten Ideen und freuen uns auf Sie!

Das Deutsch-Koreanische Junior-Forum 2018

Das Junior-Forum lädt 50 junge Menschen aus Deutschland und Korea ein, die sich für die deutsch-koreanischen Beziehungen besonders interessieren.

Für An- und Abreise (Flug- und Bahnkosten) sowie Unterkunft und Verpflegung am Tagungsort sorgen die Veranstalter. 

In diesem Jahr werden die TeilnehmerInnen des Junior-Forums an einem zusätzlichen politischen Bildungsprogramm teilnehmen, das für 5-7 Tage vor dem eigentlichen Junior-Forum in Korea stattfinden wird.

Bewerbung zur Teilnahme am Deutsch-Koreanischen Junior-Forum

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Sie sind Azubi, Student/in oder junge/r Berufstätige/r zwischen 18 und 35 Jahre alt.
  • Sie sprechen Deutsch oder Koreanisch (bzw. beide Sprachen) sowie Englisch.
  • Sie haben die deutsche oder die koreanische Staatsbürgerschaft.
  • Sie haben ein persönliches Interesse an den deutsch-koreanischen Beziehungen.

Bewerbungsunterlagen:

  • kurzes formloses Motivationsschreiben / Selbstvorstellung und Lebenslauf,
  • Interessensbekundung für welche Themen Sie sich interessieren,
  • eigener Themenvorschlag (sofern gewünscht)

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte per E-Mail an: dk.juniorforum@gmail.com

Einsendeschluss der Bewerbungsunterlagen: 31. Mai 2018 Rückmeldung zu Ihrer Bewerbung: 15. Juni 2018 Organisation des Deutsch-Koreanischen Junior-Forums von deutscher Seite (seit 2013)
Jun.-Prof. Dr. Hannes B. Mosler
Graduate School of East Asian Studies (GEAS)
Institut für Koreastudien (IKS)
Freie Universität Berlin
Hittorfstr. 18
14195 Berlin 

63 / 75