Springe direkt zu Inhalt

M.A. Susanne Auerbach

susanne Auerbach
Bildquelle: Marcus Reichmann

Ostasiatisches Seminar / Japanologie

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Hittorfstr. 18, 1. Stock links
Raum 1.27
14195 Berlin
Fax
+49 (0)30 838 458589

Sprechstunde

vorlesungsfreie Zeit Sommersemester 2021

Während der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters biete ich meine Sprechstunde per Video-Chat in Webex an. Termine können indiviudell vereinbart werden. Bitte schicken Sie mir dazu rechtzeitig eine E-Mail mit Ihrem Wunschtermin und Ihrem Anliegen. Wenn möglich schicken Sie bitte auch schon alle relevanten Dokumente mit, damit wir den Termin effizient nutzen können.

Bitte planen Sie 1-2 Tage für meine Rückmeldung ein.

CV

  • Seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Japanologie/Freie Universität Berlin
  • 2016-2018: Projektassistenz an der Graduate School of East Asian Studies (GEAS)/Freie Universität Berlin
  • Forschungsaufenthalte am Foundation Japanese-Language Institute, Tsukuba University und Waseda University
  • M.A. Japanologie an der Freien Universität Berlin
  • Studium der Japanologie an der Freien Universität Berlin, International Christian University, Tokyo und der Nihon University, Tokyo.

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

  • Vereinigung für Sozialwissenschaftliche Japanforschung (VSJF)
  • Japanese Anthropology Workshop (JAWS)
  • European Association for Japanese Studies (EAJS)
  • International Association for the Study of the Commons (IASC)

Mitglied im Forschungsnetzwerk Too Big to Ignore

Sommersemester 2021

Vorbereitung für den Japanaufenthalt (Einführungskurs)

Bisher unterrichtete Kurse

SoSe 2020

"Japans ländliche Räume" (Übung des Vertiefungsmoduls SoWi/B.A. zusammen mit Cornelia Reiher)

"Vorbereitung für den Japanaufenhalt" (Einführungskurs)

SoSe 2019

"Vorbereitung für den Japanaufenhalt" (Einführungskurs und Workshop)

SoSe 2018

"Außerhalb des Zentrums – Der Primärsektor im heutigen Japan" (Aufbaumodul SoWi/B.A.)

"Arbeit und Arbeitsbeziehungen in Japan" (Übung des Vertiefungsmoduls SoWi/B.A. zusammen mit Verena Blechinger-Talcott)

"Vorbereitung für den Japanaufenhalt" (Workshop)

WS 2017/18

"Der japanische Arbeitsmarkt" (Aufbaumodul SoWi/B.A.)

SoSe 2017

"Money, money, money" - Der Yen und die japanische Wirtschaft (Aufbaumodul SoWi/B.A.)

WS 2016/17

"Aus Wald, Wasser und vom Land - Der Primärsektor in Japan" (Aufbaumodul SoWi/B.A.)

SoSe 2016

"Introduction to the Japanese Economy and Industries" (Übung des Vertiefungsmoduls SoWi/B.A. zusammen mit Tomoo Marukawa)

WS 2015/2016

"Global Japan" (Übung des Vertiefungsmoduls SoWi/B.A. zusammen mit Cornelia Reiher)

SoSe 2015

"Einführung in die Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Japans" (Einführungsmodul SoWi II/B.A. zusammen mit Lorenz Denninger)

WS 2014/15

"Japans Territorialkonflikte" (Übung des Vertiefungsmoduls SoWi/B.A. zusammen mit Verena Blechinger-Talcott)

Forschungsinteressen

  • Fischerei mit Schwerpunkt Küstenfischerei und Aquakultur
  • Ländliches Japan und ländliche Gemeinden
  • Resilienz und Nachhaltigkeit, Allmende und Common-pool Ressourcen
  • Anthropozän mit Schwerpunkt Fischerei


Mitglied im Forschungsnetzwerk Too Big to Ignore

Vorträge

2018
  • “Back to the community: Current trends in fisheries policy in Japan”, 3rd World Small-Scale Fisheries Congress, 22.-26.10. 2018, Chiang Mai, Thailand.
  • “Zufall und Design: Zur Feldforschung im Bereich der japanischen Fischereigenossenschaften“, VSJF-Jahrestagung 2017 „Rural Japan Revisited: Autonomy and Heteronomy in the Peripheries“, 31.10.-02.11.2017, Wien, Österreich.
  • “Between data collection and policy formulation: The Fisheries Research and Education Agency in Japan”, 15th International Conference of the European Association for Japanese Studies, 30.08.-02.09.2017, Lisbon, Portugal.
  • “New Perspectives on Fisheries Management: Today’s Coastal Fisheries in Japan”, XVI Biennial IASC-Conference. “Practicing the commons: Self-governance, cooperation, and institutional change”, 10.-14.07.2017, Utrecht, Niederlande.
2017
  • “Zufall und Design: Zur Feldforschung im Bereich der japanischen Fischereigenossenschaften“, VSJF-Jahrestagung 2017 „Rural Japan Revisited: Autonomy and Heteronomy in the Peripheries“, 31.10.-02.11.2017, Wien, Österreich.
  • “Between data collection and policy formulation: The Fisheries Research and Education Agency in Japan”, 15th International Conference of the European Association for Japanese Studies, 30.08.-02.09.2017, Lisbon, Portugal.
  • “New Perspectives on Fisheries Management: Today’s Coastal Fisheries in Japan”, XVI Biennial IASC-Conference. “Practicing the commons: Self-governance, cooperation, and institutional change”, 10.-14.07.2017, Utrecht, Niederlande.
  • „Eine neue Politik für Japans Küstenfischerei: Zwischen Ressourcenmanagement und lebendigem Fischerdorf“, DoktorandInnenworkshop „Natur und ländlicher Raum im gegenwärtigen Japan“, 09.-10.06.2017, Institut für Modernes Japan, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Deutschland.
  • “From global to local: Managing fisheries resources in the EU and Japan.” Workshop University of Tsukuba/Freie Universität Berlin, 05.-06.04.2016, Tsukuba, Japan.
  • „Meeresindustrie, 6. Wirtschaftssektor, Facebook: Revitalisierungsmaßnahmen in Japans Küstenfischerei“, VSJF-Jahrestagung 2015 „Energie im modernen Japan, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, 19.-22.11.2015, Leipzig, Deutschland.
  • “Controlling nature? Aquaculture and technology in Japan”, 26th Conference of the Japan Anthropology Workshop “Technology and Nature”, 01.-04.09.2015, Istanbul, Türkei.
2016
  • “From global to local: Managing fisheries resources in the EU and Japan.” Workshop University of Tsukuba/Freie Universität Berlin, 05.-06.04.2016, Tsukuba, Japan.
2015
  • „Meeresindustrie, 6. Wirtschaftssektor, Facebook: Revitalisierungsmaßnahmen in Japans Küstenfischerei“, VSJF-Jahrestagung 2015 „Energie im modernen Japan, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, 19.-22.11.2015, Leipzig, Deutschland.
  • “Controlling nature? Aquaculture and technology in Japan”, 26th Conference of the Japan Anthropology Workshop “Technology and Nature”, 01.-04.09.2015, Istanbul, Türkei.