Springe direkt zu Inhalt

Jana Mätzschker M. A.

Maetzschker

Wissenschaftliche Mitarbeiterin 2013 - 2014

jana.maetzschker@fu-berlin.de

11/2013

Promotion magna cum laude an der Humboldt-Universität zu Berlin. Thema der Arbeit: „Studien zum frühen römischen Kaiserkult in den Provinzen Achaia, Epirus und Macedonia“ betreut von Prof. Dr. S. G. Schmid.


seit 06/2013 bis 02/2014

wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Klassische Archäologie der FU Berlin in Vertretung von Vibeke Goldbeck

 

seit 2008

wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt „Die antike Siedlungstopographie Triphyliens“ (Schwerpunkt Heiligtümer, redaktionelle Tätigkeiten)

 

2008-2012

wissenschaftliche Hilfskraft in der Photothek des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Athen

Mitarbeit bei der Grabung des Instituts in Olympia

 

2000-2007

Studium der Klassischen Archäologie und Alten Geschichte in Berlin (HU) und Rom, Abschluss Magister

Dissertation zu dem Thema „Studien zum frühen römischen Kaiserkult in den Provinzen Achaia, Epirus und Macedonia“ an der Humboldt-Universität zu Berlin (betreut von Prof. Dr. S. G. Schmid).


Die antike Siedlungstopographie Triphyliens (DFG-Projekt Die hellenistische Polis als Lebensform)

J. Mätzschker, The sacred landscape of Triphylia, in: 3rd CSPS International Conference „Sacred Landscapes in the Peloponnese from Prehistory to Post-Byzantine Times, Sparti, 30 March – 1 April 2012 (im Druck).

Zur Website des Exzellenzclusters Topoi