Vita

Professor Dr. Peter Geimer

Zur Person

1987- 1992 Studium der Kunstgeschichte, Neueren deutschen Literatur und Philosophie in Bonn, Köln, Marburg und Paris

1992 Magisterabschluß in Kunstgeschichte an der Philipps-Universität Marburg (»Studien zu den Wandmalereien von Eugène Delacroix in St. Sulpice/Paris«)

1997 Promotion in Kunstgeschichte an der Philipps-Universität Marburg («Die Vergangenheit der Kunst. Strategien der Nachträglichkeit  im 18. Jahrhundert«)

1997–1999 Postdoctoral Fellow am Max-Planck-Institut  für Wissenschaftsgeschichte Berlin

1999–2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich Literatur und Anthropologie  der Universität Konstanz

2001–2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin

2004 - 2010 Oberassistent an der Professur  für Wissenschaftsforschung der ETH Zürich; 2005 - 2009 Mitglied des Nationalen Forschungsschwerpunkts »Bildkritik«, Universität Basel; 2008 Habilitation in Kuntsgeschichte an der Universität Basel

2010 Professur für Historische Bildwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Bielefeld

seit WS 2010/11 Professur für Neuere und Neueste Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin


Stipendien, Gastaufenhalte, Fellowships

1988–1992  Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

1994–1997  Promotionstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

1997–1999 Postdoc-Stipendium am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin

2003 (Juli–Oktober) Stipendium der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart

2007 Gastprofessur für Geschichte und Theorie der Fotografie am kunsthistorischen Institut der Universität Zürich 

2009/2010 Fellow am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) der Bauhaus-Universität Weimar

 

<< zurück