Springe direkt zu Inhalt

PD Dr. Tobias Vogt

Kunsthistorisches Institut

Zur Person

Tobias Vogt studierte Kunstgeschichte und Publizistik in Mainz und Berlin. Parallel war er als Kunstkritiker, am Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main und im Führungsdienst der documenta X tätig. Nach seiner Magisterarbeit über die Leuchtstofflampe als künstlerisches Material folgte seine Promotion mit der Doktorarbeit „Untitled. Zur Karriere unbetitelter Kunst in der jüngsten Moderne“, die 2005 den Ernst-Reuter-Preis erhielt.

Danach absolvierte er ein wissenschaftliches Volontariat an der Staatsgalerie Stuttgart und war anschließend bis 2015 am KHI der FU Berlin als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig. Forschungsstipendien brachten ihn 2001-2002 an die US-amerikanische Ostküste sowie 2009-2011 nach Paris. Er habilitierte sich 2015 mit der Arbeit „Artikel der Kunst. Alltagsobjekt und Wortspiel in den Pariser Bildkünsten des 19. Jahrhunderts“, die 2018 im Wilhelm Fink Verlag erscheinen wird.

Seine Forschungsschwerpunkte sind das Verhältnis von Bild und Text sowie von Waren und Werken seit 1800, Kunstgeschichtsschreibungen und in jüngster Zeit die Authentifizierung von Kunst durch Verträge und Zertifikate. Zu seinen Veröffentlichungen zählen auch die Mitherausgabe des Handbuchs „Kunst Û Begriffe der Gegenwart. Von Allegorie bis Zip“ (Walther König, 2013), diverse Aufsätze und Kritiken zur modernen und zeitgenössischen Kunst.

Nach Vertretungen an der Ludwig-Maximilians-Universität in München sowie der Universität der Künste in Berlin, ist Tobias Vogt momentan Gastprofessor für Neueste Kunstgeschichte und Kunsttheorie am KHI.

Forschungsschwerpunkte

 

- Bild und Text (Titel, Paratexte, Schrift im Bild)

- Werke und Waren (künstlerische vs. nicht-künstlerische Produktion, Collage, Ready-made)

- US-amerikanische Kunst (Abstrakter Expressionismus, Minimal Art, Conceptual Art)

- Gegenwartskunst (Materialität und Medialität, High vs. Low, Transkulturalität)

- Kunstgeschichtsschreibung (Rhetoriken, Kunstgeschichte vs. Kunstkritik, Methodenkritik)

 

Publikationen


1. Monografien

Artikel der Kunst. Alltagsobjekt und Wortspiel in den Pariser Bildkünsten des 19. Jahrhunderts. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2018 (in Vorbereitung).

Untitled. Zur Karriere unbetitelter Kunst in der jüngsten Moderne. Wilhelm Fink Verlag, München 2006.

[Rezensionen in: Sehepunkte, Ausgabe 7 (2007), Nr. 9, von M. Bornscheuer – in: ArtHist Reviews, 27.04.2008, von N. Reumkens – in: Kunstchronik, Heft 4, April 2008, S. 180-186, von W. Schnell]


2. Herausgeberschaften

Kunst ↔ Begriffe der Gegenwart. Von Allegorie bis Zip. Kunstwissenschaftliche Bibliothek Bd. 50. Verlag der Buchhandlung Walther König 2013. Gemeinsam mit Jörn Schafaff und Nina Schallenberg.

Ausstellungs-Kat. Michael Müller. Neue Werke, Silent Post, u.a. Verschwinden. Ritter Verlag, Klagenfurt 2006.

Ausstellungs-Kat. Michael Müller. 1m2 ins Schwarz hinein. Ritter Verlag, Klagenfurt 2005

Ausstellungs-Kat. Rei Naito. Being called. Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main 1997. Gemeinsam mit Doris Schmidt

Ausstellungs-Kat. Jochen Flinzer. Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main. Verlag für Moderne Kunst, Nürnberg 1996. Gemeinsam mit Doris Schmidt.


3. Aufsätze

3.1 Zeitschriften, Hand- und Jahrbücher

Lemmata „Authentifizierung“, „Ready-made“, „Titel“, „Zertifikat“. In: Eberhard Ortland, Thomas Dreier, Reinold Schmücker (Hg.): Original & Kopie. Sachlexikon. Felix Meiner Verlag, Hamburg (in Vorbereitung).

Sprache am Kunstwerk. In: Heiko Hausendorf, Marcus Müller (Hg.): Handbuch Sprache in der Kunstkommunikation, Walter De Gruyter Verlag, Göttingen 2016, S. 69-87.

Zur Verwissenschaftlichung der Kunstkritik. Rhetorische Muster in Texten über Gegenwartskunst. In: Zeitschrift für Kunstgeschichte, Jg. 78, Nr. 1, 2015, S. 65-74.

Ellsworth Kelly. In: Allgemeines Künstlerlexikon. Bd. 80. Walter de Gruyter Verlag, Göttingen 2014, S. 35-38.

On Kawara. In: Allgemeines Künstlerlexikon. Bd. 79. Walter de Gruyter Verlag, Göttingen 2013, S. 473-475.

Neuproduktion/ New production. In: Petra Reichensperger (Hg.): Begriffe des Ausstellens/ Terms of Exhibiting. Sternberg Press, Berlin 2013, S. 263, 296-297.

Zertifikat. In: Jörn Schafaff, Nina Schallenberg, Tobias Vogt (Hg.): Kunst ↔ Begriffe der Gegenwart. Von Allegorie bis Zip. Kunstwissenschaftliche Bibliothek Bd. 50. Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2013, S. 337-343.

10 ½ inch square format. Artforum als Künstlerzeitschrift. In: Antje Krause-Wahl, Änne Söll (Hg.): kritische berichte. Künstlerzeitschriften, 4.2012, S. 77-87.

The Making of the Ready-made. In: Texte zur Kunst, Heft 85, März 2012, S. 39-57.

Andy Warhol. Hammer and Sickle. In: Jahrbuch der Staatlichen Kunstsammlungen in Baden-Württemberg, 43(2006), S. 157-158.


3.2 Sammelbände

Vergleiche ausstellen. Zur Installation von Originalen als künstlerische Praxis. In: Klaus Krüger, Andreas Schalhorn, Elke Werner (Hg.): Evidenzen des Expositorischen. Transcript Verlag, Bielefeld (in Vorbereitung).

e-flux. Von strömenden Leuchtstoffen zu elektrifizierten Netzwerken. Marcel Duchamp, Dan Flavin, Philippe Parreno. In: Ulrich Pfisterer, Christine Tauber (Hg.): Einfluss, Strömung, Quelle: Aquatische Metaphern in der Kunstgeschichte (in Vorbereitung).

Buchstabenrebus: Gérômes „O PTi CiEN“ und Duchamps „L.H.O.O.Q.“. In: Boris Roman Gibhardt, Johannes Grave (Hg.): Schrift im Bild. Rezeptionsästhetische Perspektiven auf Text-Bild-Relationen in den Künsten. Wehrhahn Verlag, Hannover (in Vorbereitung).

Sichtbare Welt nach Sendeschluss: Ein Nachtprogramm von Fischli/ Weiss als Heterotopie. In: Kraus Krüger, Christian Hammes, Matthias Weiß (Hg.): Kunst/Fernsehen. Akteure, Formate und Rahmungen von Fernsehperformances. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn 2016, S. 209-225.

Painting as Minor Art. In: Eva Ehninger, Antje Krause-Wahl (Hg.): In Terms of Painting. Revolver Publishing, Berlin 2016, S. 288-300.

Vom Zertifikat als Beiwerk zur Authentifizierung als Kunst. In: Lucie Kolb, Christoph Lang, Wolfgang Ullrich, Judith Welter (Hg.): Art Handling. Partituren der Logistik. JPR Ringier, Zürich 2016, S. 81-89.

Ready-made und Poiesis. Zur Herstellung von bereits fertig Gemachtem. In: Andreas Beyer, Dario Gamboni (Hg.): Poiesis. Über das Tun in der Kunst. Deutscher Kunstverlag, Berlin und München 2014, S. 275-292.

Künstlertheorien der Theorieverweigerung im Abstrakten Expressionismus. In: Eva Ehninger, Magdalena Nieslony (Hg.): Theorie². Potenzial und Potenzierung künstlerischer Theorie. Peter Lang Verlag, Bern 2014, S. 111-127.

Necessarily Unique: the Drawing as the Multiplicand in the 1960s. In: Georg Ulrich Großmann, Petra Krutisch (Hg.): The challenge of the object: 33rd congress of the International Committee of the History of Art 2012 = Die Herausforderung des Objekts: 33. Internationaler Kunsthistoriker-Kongress/ CIHA 2012, T. 1-4. Verlag des Germanischen Nationalmuseums, Nürnberg 2013, S. 975-977.

Die Produzenten des Porte-bouteilles. In: Rachel Mader (Hg.): Kollektive Autorschaft in der Kunst. Alternatives Handeln und Denkmodell. Peter Lang Verlag, Bern 2012, S. 45-61.

Paradoxien der Erleuchtung. Jeff Koons vs. Pablo Picasso. In: Verena Krieger, Rachel Mader (Hg.): Ambiguität in der Kunst. Typen und Funktionen eines ästhetischen Paradigmas. Böhlau Verlag, Köln, Weimar und Wien 2010, S. 189-206.

Ein Buchstabenballett als Zeitzeichen. Selbstreflexivität im Musikvideo Sign "O" The Times. In: Klaus Krüger, Matthias Weiß (Hg.): Tanzende Bilder. Interaktion von Musik und Film. Wilhelm Fink Verlag, München 2008, S. 173-187.

Roy Lichtensteins Lehre. Transformationen des Portrait de Mme. Cézanne. In: Torsten Hoffmann (Hg.): Lehrer ohne Lehre. Zur Rezeption Paul Cézannes in Künsten, Wissenschaften und Kultur (1906-2006). Rombach Verlag, Freiburg 2008, S. 43-59.

Titel und Ikonotext. Barnett Newmans Who’s afraid of Red, Yellow, and Blue und Dan Flavins Untitled (to Barnett Newman). In: Silke Horstkotte, Karin Leonhard (Hg.): Lesen ist wie Sehen. Intermediale Zitate in Bild und Text. Böhlau Verlag, Köln und Weimar 2006, S. 119-132.


3.3 Katalogtexte

Michael Müllers Kunstgeschichten. In: Ausstellungs-Kat. Michael Müller. Skits. 13 Ausstellungen in 9 Räumen, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden (in Vorbereitung).

Von Parega und Paratexten. Max Schaffers Ränder zwischen Schrift und Bild / Of Parerga and Paratexts: Max Schaffer’s Edges between Text and Image. In: Ausstellung-Kat. Max Schaffer. Power of Style. GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen. Verlag für Moderne Kunst, Wien 2017, S. 45-54.

Zur Geschichte der buchstäblich buchstäblichen Kippfigur Untitled. In: Ausstellungs-Kat. Untitled (ohne Titel), Neue Gesellschaft für bildende Kunst, Berlin 2010, S. 73-82.

Überlegungen zu Volker Bartschs Perspektiven. In: Ausstellungs-Kat. Perspektiven. Eine Skulptur von Volker Bartsch, Freie Universität Berlin 2007, S. 17-23.

Hermes – Hermeneutik – Hermetik. Übersetzungen aus dem Nirgendwo. In: Ausstellungs-Kat. Michael Müller. Neue Werke, Silent Post, u.a. Verschwinden. Ritter Verlag, Klagenfurt 2006, S. 92-97.

Ventriloquist – Equilibrist. In: Ausstellungs-Kat. Geerten Verheus. Well,. Villa de Bank, Enschede 2006, S. 9-16.

Stichworte zu Schlagzeilen. Metzels gezeichnete Titel. In: Ausstellungs-Kat. Olaf Metzel. Zeichnungen. Verlag Silke Schreiber, München 2006, S. 112-114.

Werkbeschreibungen. In: Ausstellungs-Kat. Michael Müller. 1m2 ins Schwarz hinein. Ritter Verlag, Klagenfurt 2005, S. 21-105.

William Wegman. In: Christoph Doswald (Hg.): Ausstellungs-Kat. Missing Link. Menschen-Bilder in der Fotografie. Edition Stemmle, Zürich 1999, S. 300-303.


4. Kunstkritiken, Ausstellungs- und Buchrezensionen

Detailverliebte Produktion. Über Thea Djordjaze bei Sprüth Magers, Berlin. In: Texte zur Kunst, Heft 103, September 2016, S. 213-215.

Maria Eichhorn in Bregenz, Austria. In: Artforum international, Vol. 53, October 2014, S. 296.

München, sogar. Über Marcel Duchamp im Kunstbau des Lenbachhauses, München. In: Texte zur Kunst, Heft 87, September 2012, S. 216-220.

Michael Govan und Tiffany Bell (Hg.): Dan Flavin. The Complete Lights. 1961-1996. Dia Art Foundation, New York, und Yale University Press, New Haven und London 2004. In: H-ArtHist, www.h-net.org/reviews (Januar 2005).

Christian Bracht: Kunstkommentare der sechziger Jahre. Funktionen und Fundierungsprogramme. Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften, Weimar 2002. In: H-ArtHist, www.h-net.org/reviews (Februar 2004).

The Writings of Frank Stella. Die Schriften von Frank Stella. Herausgegeben von Franz-Joachim Verspohl in Zusammenarbeit mit Ulrich Müller und Reinhard Wegner. Kunsthistorisches Seminar mit Kustodie, Jenoptik AG, Verlag der Buchhandlung Walter König, Jena und Köln 2001. In: H-ArtHist, www.h-net.org/reviews (Mai 2003).

Harry Cooper, Ron Spronk: Mondrian. The Transatlantic Paintings. Yale University Press, New Haven 2001. In: H-ArtHist, www.h-net.org/reviews (Juli 2002).

Kunstkritiken für des Berliner Magazins zitty von 1994-2006

Texte als Redakteur und Autor des Kulturverführer Berlin von 2000-2002

Kritiken über Kunst des 20. Jahrhunderts für die Berliner Zeitung von 1998-2000