Springe direkt zu Inhalt

Dr. Martina Schilling

schilling_01

Kunsthistorisches Institut

DFG-Projekt "Architektur als politisches Symbol und Instrument US-amerikanischer Kulturpropaganda im West-Berlin der 1950er Jahre"

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Adresse
Koserstr. 20
Raum A 290
14195 Berlin
Fax
0049-(0)30-838-53810

Kurzvita


1992 – 1995   Studium der Kunstgeschichte, Mittleren und Neueren Geschichte und Klassischen Archäologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

1995 – 1996   „Visiting student“ am Kunsthistorischen Institut der Universität von Warwick, Großbritannien

1996 – 2001   Promotionsstudium der Kunstgeschichte an der Universität von Warwick, Großbritannien. Titel der Dissertation: "The Thirteenth-century abbey of Sant'Andrea in Vercelli. The  Gothic architecture and its historical context" (Betreuer: Prof. Dr. Julian Gardner)

1997 – 1999  Doktorandenstipendium der British Academy

1998   DAAD-Forschungsstipendium in Rom

2002 – 2003   Leverhulme Research Fellow am Kunsthistorischen Institut der Universität von Warwick, Großbritannien

2003 – 2010  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunsthistorischen Institut der Freien Universität Berlin

seit 2004 Kursleiterin der Freie Universität Berlin International Summer University (FUBiS)

seit 2012  Projektleiterin des DFG-Forschungsprojekts „Architektur als politisches Symbol und Instrument US-amerikanischer Kulturpropaganda im West-Berlin der 1950er Jahre“, Kunsthistorisches Institut, Freie Universität Berlin

Forschungsschwerpunkte

 

Mittelalter:

Sakralarchitektur in Frankreich, Italien und England, Schwerpunkte: Gotikrezeption, Ordensbaukunst, Architektur und Liturgie, Gelehrtengräber

 

Architektur 20. Jahrhundert:

Expressionismus, Neues Bauen und internationale Moderne, Hochschulbau in Nachkriegsdeutschland, Architektur und Politik der 1950er und 60er Jahre im geteilten Berlin

Publikationen

 

Herausgeberschaft:

  • Freie Universität Berlin. Ein Architekturführer zu den Hochschulbauten (Salenstein, Braun: 2011)

Bücher:

  • The Abbey of Sant'Andrea in Vercelli. Gothic architecture and cultural transfer in Thirteenth-century Italy (Turnhout, Brepols: Bibliotheca Victorina) [in Vorbereitung]


Aufsätze:

  • „Die Architekten Schwebes und Schoszberger“, in: Baumeister, Ingenieure, Gartenarchitekten – Biographien zur baulichen Entwicklung Berlins“, hg. von Jörg Haspel, Christiane Salge und Kerstin Wittmann-Englert (Historische Kommission zu Berlin, Berlin 2012) [in Druckvorbereitung]
  • „Celebrating the Scholar and Teacher: The Tomb of Thomas Gallus at Sant’Andrea in Vercelli (Mid 14th Century)“, in: A Wider Trecento. Studies in 13th- and 14th-Century European Art Presented to Julian Gardner, hg. von Louise Bourdua und Robert Gibbs (Leiden/Boston 2012), S. 117-143
  • „Y a-t-il une architecture victorine?“, in: L’École de Saint-Victor de Paris. Influence et Rayonnement du Moyen Âge à l’Époque Moderne. Actes du Colloque international du C.N.R.S. pour le neuvième centenaire de la fondation (1108-2008), hg. von Dominique Poirel (Bibliotheca Victorina, XXII; Turnhout 2010), S. 475-491
  • „Von Paris nach Piemont, ein Kulturtransfer im frühen 13. Jahrhundert: Kardinal Guala Bicchieri, die Viktorinerabtei von Sant'Andrea und das Theologiestudium in Vercelli“, in: Bibel und Exegese in Sankt Viktor zu Paris. Form und Funktion eines Grundtexts im europäischen Rahmen, hg. von Rainer Berndt (Corpus Victorinum Instrumenta, 3; Münster 2009), S.503-526
  • „Zur liturgischen Nutzung des Sieneser Doms im 13. Jahrhundert“, in: Architektur und Liturgie. Vorträge des internationalen Kolloquiums in Greifswald 25.-27. Juli 2003, hg. von Claudia Nauerth und Michael Altripp (Wiesbaden 2006), S. 91-104
  • „La chiesa abbaziale di San't Andrea a Vercelli: tradizione lombarda e gotico francese“,
    in: Arte Lombarda. Atti del Convegno Internazionale di Studi, Parma 26.-30. September 2001, hg. von Carlo Arturo Quintavalle (Mailand 2004), S. 189-198
  • „Victorine liturgy and its architectural setting at the church of Sant'Andrea in Vercelli“, Gesta, XLII/2 (2003), S.115-130

 

Beiträge in Lexika und Handbüchern:

  • “Vercelli”, in: The Grove Encyclopedia of Medieval Art / Grove Art Online, hg. von Colum Hourihane u. a. (New York, Oxford University Press: 2012) [in Druckvorbereitung]
  • „Die Gründungsbauten der Freien Universität“, in: Freie Universität Berlin. Ein Architekturführer zu den Hochschulbauten, hg. von Martina Schilling (Salenstein, Braun: 2011), S. 11-15
  • “Das Erweiterungsgebiet der Geistes- und Naturwissenschaften”, ebd., S. 62-65
  • “Entlang der Königin-Luise-Straße”, ebd. S. 104-109
  • “Veterinärmedizinisches Vorklinikum”, ebd. S. 110-113
  • “Außerhalb des Dahlemer Campus”, ebd. S. 152-156