Springe direkt zu Inhalt

Dr. Jan von Brevern

Jan Rom

Kunsthistorisches Institut

Vertretung Prof. Dr. P. Geimer (50%) in 2019.

Hilfestellungen für Hausarbeiten

--> Tipps für das Schreiben von Essays und Hausarbeiten

--> Fragebogen

 

Jan von Brevern studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Romanistik in Hamburg und Berlin. Im Rahmen des NFS Bildkritik »eikones« war er ab 2005 wissenschaftlicher Assistent an der Professur für Wissenschaftsforschung, ETH Zürich, wo er 2010 promovierte. Seitdem ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kunsthistorischen Institut der FU Berlin (Lehrstuhl Peter Geimer). Forschungsaufenthalte am UCL (London), IFK Wien, Kunsthistorischen Institut Florenz und am Getty Research Institute, Los Angeles.

 

Stipendien und Auszeichnungen

2012/13 Fellow der VolkswagenStiftung am Getty Research Institute, Los Angeles.

2011 Deubner-Preis (Aufsatzpreis) des Verbands Deutscher Kunsthistoriker.

2010 Erich-Stenger-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie.

2009/10 Junior Fellow am Internationalen Forschungszentrum Kulturwissenschaften (IFK), Wien.

2007 Förderpreis Kunstwissenschaft der Alfred-Richterich-Stiftung und der Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz.

2005 Förderpreis des Kunstgeschichtlichen Seminars Hamburg (Magisterarbeit).

LEHRE


Lehre im Sommersemester 2019

Wintersemester 2018/19

  • Rousseau und die Folgen (Uni Siegen)

Wintersemester 2017/18

  • Grundkurs Bildkünste
  • Subjektivität und ästhetische Praxis

Sommersemester 2017

  • Von der Heliographie zur Photogrammetrie. Die ersten Jahrzehnte der Fotografie (BA), gemeinsam mit Katja Müller-Helle (FU Berlin)

Wintersemester 2016/17

  • Grundkurs Bildkünste
  • Die Figur des Künstlers (BA), gemeinsam mit Ulrike Boskamp (FU Berlin)
  • Nachahmung (BA)

Sommersemester 2016

  • Stillleben und Dingkulturen seit dem 17. Jh. (BA)
  • Kunst und Skandal (MA), gemeinsam mit Tobias Vogt (UdK)
  • Workshop »Hausarbeiten schreiben«, gemeinsam mit Katja Müller-Helle (FU Berlin)

Wintersemester 2015/16

  • Grundkurs Bildkünste
  • Die Romantik und das Romantische (MA), gemeinsam mit Philipp Felsch (HU Berlin, Kulturwissenschaft)

Sommersemester 2015

  • Interieur (BA,) zusammen mit Jan Niklas Howe (FU Berlin, AVL)
  • Schreiben über Bilder. Schreibwerkstatt Kunstgeschichte (BA)

Wintersemester 2014/15

  • Grundkurs Bildkünste
  • 13 Bilder. Zur Geschichte der Fotografie in Wissenschaft, Kunst und Alltag (BA, zusammen mit Philipp Felsch, HU Berlin)

Sommersemester 2014

  • Der Garten - Zur Geschichte der kultivierten Natur (BA)
  • Theorie und Praxis der Avantgarde (MA, zusammen mit Katja Müller-Helle, Kollegforschergruppe BildEvidenz)

Wintersemester 2013/14

  • Watteau, Chardin, Greuze. Zugänge zur französischen Malerei des 18. Jahrhunderts
  • Von Experimentalsystemen, epistemischen Brüchen und diskursiven Praktiken. Historische Epistemologie für Anfänger (zusammen mit Philipp Felsch, HU Berlin)

Sommersemester 2012

  • Was war Kunst? (zusammen mit Birgit Hopfener)
  • Ausgrabungen unter unseren Füßen. Die Ordnung der Dinge nach Foucault (zusammen mit Philipp Felsch, HU Berlin)

Wintersemester 2011/12

  • Die Postkarte. Vom Gebrauch der Bilder
  • Luhmanns Liebe. Eine Provokation (zusammen mit Philipp Felsch, HU Berlin)

Sommersemester 2011

  • Nachahmung und Erfindung der Natur – Joseph Vernet (1714-1789) und seine Zeit
  • Künstler und Forscher in den Alpen

Wintersemester 2010/11

  • Formen der Wirklichkeitsaneignung im 19. Jahrhundert
  • Jonathan Crarys »Techniques of the Observer« (Lektüreseminar)

Wintersemester 2007/08

  • Der Mond. Wissenschaftsgeschichte eines Himmelskörpers, 120 - 2013 n. Chr. (ETH Zürich, zusammen mit Philipp Felsch)

Sommersemester 2007

  • Schiffbrüche. Visuelle Metaphern des Scheiterns (HU Berlin, zusammen mit Carolin Behrmann)

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

Malerei des 18. bis 20. Jahrhunderts

Geschichte der Fotografie & technischer Bilder

Wissenschaftsgeschichte, Bilder als Instrumente der Erkenntnis

Kulturgeschichte der Natur

Geschichte der Ästhetik

 

LAUFENDE PROJEKTE

Ästhetik der Natürlichkeit

›Natürlichkeit‹ ist seit dem späten 18. Jahrhundert eine der zentralen Kategorien, nach denen Menschen ihre Erfahrungswelt beurteilen. Zugleich wird sie zur kunst- und kulturtheoretischen Kategorie. Natürlichkeit (the natural, le naturel) bezog sich nicht mehr auf Natur, sondern auf Kulturleistungen. Von Alltagshandlungen und Gesetzen, von der Malerei und vom Theater wurde jetzt Natürlichkeit gefordert. »Das Natürliche ist eine der vorzüglichsten Eigenschaften der Werke der Kunst« stellte Georg Friedrich Sulzer 1774 fest. Solche Paradoxien sind seitdem zentraler Bestandteil der Natürlichkeit. Es ist daher die Zweite Natur – Gewohnheiten und Kunstwerke – in der sie seit der Aufklärung ihre größte Wirkung entfaltete: Eine gewaltige historische Verschiebung, die bis auf den heutigen Tag wirkmächtig bleibt, deren Voraussetzungen und Folgen aber noch kaum untersucht sind. 

Das Projekt fragt nach der Verschränkung von ästhetischen und anthropologischen Diskursen. Die Fragen nach dem ›natürlichen Menschen‹ und nach der Natürlichkeit von Kunstwerken, so die These, hängen eng miteinander zusammen und sind an Bildpraktiken gebunden. 

 

 

TAGUNGEN UND WORKSHOPS

zusammen mit Joseph Imorde:

Stilfragen / Stilgeschichten (Autorenworkshop)
Museum für Gegenwartskunst Siegen, 15. & 16. November 2013

--> Programm


zusammen mit Vanessa Schwartz:

Photography's Past Futures
Getty Research Institute, Los Angeles, 8. Mai 2013

--> Programm


zusammen mit Katja Müller-Helle:

Die totale Erfassung der Welt. Zur Geschichte fotografischer Messbilder
IFK Wien, 27. Mai 2011

--> Programm


PUBLIKATIONEN

Bücher

  • Blicke von Nirgendwo. Geologie in Bildern bei Ruskin, Viollet-le-Duc und Civiale, Fink Verlag 2012. [Inhalt]

 

Herausgaben

  • zusammen mit Vanessa Schwartz: Special Edited Section »Photography's Past Futures«, Getty Research Journal, No. 7 (2015). Mit Beiträgen von Peter Geimer, Ann-Sophie Lehmann und Katja Müller-Helle. [JSTOR]
  • zusammen mit Joseph Imorde: kritische berichte 1.2014, Themenheft ›Stil/Style‹. Mit Beiträgen von Julian Blunk, Matthias Bruhn, Werner Busch, Charles W. Haxthausen, David Young Kim, Ann-Sophie Lehmann, Stephanie Marchal, K. Ludwig Pfeiffer, Undine Stabrey und Andreas Zeising. [Editorial]

 

Aufsätze in Zeitschriften

  • »Ästhetische Qualität«, Merkur 845, Jg. 73 (2019), 52–59.
  • »Praxis und Theorie der Bilderflut«, Fotogeschichte 149 (Herbst 2018), Jg. 38, 5–12.
  • »Kunst am Flughafen«, Merkur 828, Jg. 72 (2018), 5–24.
  • »Strukturen durchspüren. Architekturzeichnung und Geologie«, der architekt 4/2018, 32–35.
  • »Von Kassel lernen«, Merkur, Heft 821 (Oktober 2017), 64–66.
  • »Ist Kunst widerständig? Museumsbesuch in Los Angeles«, Merkur, Heft 806 (Juli 2016), 72–77.
  • »The Eternal Child: On Expectations in the History of Photography«, in: Getty Research Journal, No. 7 (2015), 67–80.
  • »Flaubert und der Stil der Natürlichkeit«, in: kritische berichte 1.2014 (Themenheft ›Stil/Style‹), 98–111. [PDF] 
  • »Concorde und die prognostische Funktion des Luxus«, in: kritische berichte 4.2013 (Themenheft ›Luxus‹), 32–44. [PDF]
  • »Resemblance After Photography«, in: Representations 123 (2013), 1–22. [PDF]
  • »John Ruskins ›Law of Obscurity‹«, in: Marburger Jahrbuch für Kunstwissenschaft 38 (2011), 251–270.
  • »Die Wissenschaft vom Verzicht. Farbenlehren der Schwarz-Weiß-Fotografie im 19. Jahrhundert", in: Bildwelten des Wissens 8,2 (2011), 54–64. [PDF]
  • »Fototopografia: The ›Futures Past‹ of Surveying«, in: Intermédialités 17 (2011), 53–67. [PDF]
  • zusammen mit Katja Müller-Helle: »Die Vermessung der äußeren Wirklichkeit«, in: IFKnow 1/2011, 8–9. [PDF]
  • »Counting on the Unexpected: Aimé Civiale’s Mountain Photography«, in: Science in Context Jg. 22 (2009), Heft 3, 409–437. [PDF]
  • »A Picture's Life. The Photograph of an Erratic Boulder«, in: Nuncius. Journal of the History of Science (2009), Heft 2, 415–438.
  • »Bild und Erinnerungsort. Carl Rottmanns Schlachtfeld von Marathon«, in: Zeitschrift für Kunstgeschichte Vol. 71 (2008), No. 4, 527–542. [PDF]
  • »Verweigerung«, in: kritische berichte 3.2007 (Themenheft ›Mythen der Kunstwissenschaft‹), 11–15. [PDF]

 

Aufsätze in Sammelbänden

  • »Das landschaftliche Auge. ›Sehen lernen‹ um 1800«, in: Andreas Christoph (Hg.), Kartieren um 1800, Fink 2019.
  • »Die Natürlichkeit des Kunstwerks: Sulzer, Schelling (und Blumenberg)«, in: Robert Felfe u. Maurice Saß (Hg.), Naturalismen in Kunst, Wissenschaft und Ästhetik, de Gruyter 2019.
  • »Two or Three Things Photography Did to Painting«, in: Nicoletta Leonardi u. Simone Natale (Hg.), Photography and Other Media in the Nineteenth Century, Penn State UP 2018, 103–115.
  • »Der eigene Stil. Adolf Loos und Georg Simmel im Wohnzimmer«, in: Julian Blunk u. Tanja Michalsky (Hg.), Stil als geistiges Eigentum (Römische Studien der Bibliotheca Hertziana), Hirmer 2018, 125–139.
  • »200 Jahre Einfluss. Überlegungen zu einem Diskurselement in der Historiografie der Moderne«, in: Ulrich Pfisterer u. Christine Tauber (Hg.), Einfluss, Strömung, Quelle. Aquatische Metaphern der Kunstgeschichte, Transcript 2018, 311–326.
  • »Berge als Bilder«, in: Adolphe Braun. Ein europäisches Photographie-Unternehmen und die Bildkünste im 19. Jahrhundert. Ausst.-Kat. Münchener Stadtmuseum, hg. v. Ulrich Pohlmann u. Paul Mellenthin, München 2017, 120–128.
  • »Gainsboroughs Spaziergänge. Natürlichkeit als Aufgabe um 1800«, in: Albrecht Koschorke (Hg.), Komplexität und Einfachheit. DFG-Symposion 2015, Stuttgart 2017, 79–103.
  • »Das Instrument der Entdeckung«, in: Herta Wolf (Hg.), Aufzeigen und/oder beweisen? Die Fotografie als Kulturtechnik und Medium des Wissens, De Gruyter 2016, 267–282.
  • zusammen mit Jan Niklas Howe: »Die Verwüstungen des Luxus. Einrichtung und Subjektivität bei Diderot«, in: Gerhard Neumann / Julia Weber (Hg.), Lebens- und Liebesarchitekturen. Erzählen am Leitfaden der Architektur, Rombach Verlag 2016, 125–140.
  • »Ruskin and the Reality of the Line«, in: The Power of Line, ed. Marzia Faietti & Gerhard Wolf, Hirmer Verlag 2015, 38–49.
  • »Das Problem der Ähnlichkeit. Francis Wey, Charles Nègre und die Theorie des Porträts«, in: Michael Hagner, Bernd Stiegler, Felix Thürlemann (Hg.), Charles Nègre. Selbstporträt im Hexenspiegel, Fink Verlag 2014, 67–75.
  • »Fotografische Gegenstände unter der Lupe«, in: I. Höger, Ch. Oldörp, H. Wimmer (Hg.), Mediale Wechselwirkungen, Reimer Verlag 2013, 168–183.
  • »The Fractal View: Nature in Mandelbrot's Geometry«, in: Nina Samuel (ed.), The Islands of Benoît Mandelbrot: Fractals, Chaos, and the Materiality of Thinking, Cat. Bard Graduate Center 2012, 114–119. [PDF]
  • »Griechenland, eine Enttäuschung«, in: Joseph Imorde u. Erik Wegerhoff (Hg.), Dreckige Laken. Die Kehrseite der Grand Tour, Wagenbach 2012, 68–80. [PDF]
  • »Mit dem Unerwarteten rechnen. Fotografien und Messbilder der Berge«, in: Peter Bogner / Andreas Münch (Hg.), Über die Grenze. Vermessung einer Kulturlandschaft, Hohenems/Wien 2009, 101-109
  • »Der begrenzte Blick. Mit Spiel, Karte und Kamera in den Alpen«, in: Malda Denana et. al. (Hg.), Blick.Spiel.Feld, Würzburg 2008, S. 163-176.
  • »The Blue Rock. The touristic, scientific and photographic career of an erratic boulder«, in: Objects in Transition,  Exhibition Catalogue Max Planck Institute for the History of Science, Berlin 2007, S. 50-55.

 

Zeitungsartikel, Tagungsbesprechungen, Rezensionen, Online-Publikationen

  • »Private Bilder gibt es nicht mehr« (Rezension von: Roland Meyer, Operative Porträts, Göttingen 2019), Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4. Sept. 2019, 10.
  • »Muss Kunst immer links sein?« Ein Streitgespräch über das Politische in der Kunst mit Philipp Felsch und Jan von Brevern, art – Das Kunstmagazin, Januar 2019, 70–72.
  • »Die Verwandlung des Gewöhnlichen / The Transformation of the Commenplace«, C/O Berlin Magazin Jg. 7, Nr. 17 (12.2017), 16–19.
  • »Fotos von der unsichtbaren Hand« (Rezension von: Vera Dünkel, Röntgenblick und Schattenbild, Berlin 2016), Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30. Sept. 2016, 14.
  • »Frauen hinter allen Fenstern« (Rezension von: Felix Thürlemann, Das Haremsfenster. Zur fotografischen Eroberung Ägyptens im 19. Jahrhundert, Paderborn 2016), Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. Aug. 2016, 10.
  • »Walk, Look, and Learn. A chalk sketch by Thomas Gainsborough«, The Getty Iris: The online magazine of the Getty, Oct. 6, 2015.
  • »Früher war mehr Biss. Polemisieren will gelernt sein – eine Berliner Tagung«. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. Dez. 2014, N4.
  • »Ganz große Kunst. Michael Frieds Lob der Fotografie«, in: Merkur 68, Heft 785 (Oktober 2014), 920–927. [PDF]
  • »Heldengeschichte der Kunstmoderne« (Rezension der Ausstellung "Inventing Abstraction" im MoMA). Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30. April 2013, N3. [PDF]
  • »Stückwerk: Dolf Sternberger und das Panorama«. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom  4. Januar 2012, N3. [PDF]
  • »Himmelsbilder, gezeichnet und fotografiert. Wie der Orion-Nebel im neunzehnten Jahrhundert an Gestalt gewann«. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25. Mai 2011, N4. [PDF]
  • »Weltkunstgeschichte – Bildraub« (Tagungsbericht). Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Oktober 2010, N3.
  • »›M‹ wie Monothema. Eine Wiener Tagung über Fritz Langs Mörderjagd«. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23. Juni 2010, N4.
  • »Die Schuppen vor den Augen. Eine Diskussion über Zeichnen und Fotografieren als biologische Erkenntnismittel«. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19. Mai 2010, N3.
  • »Besser als das Original«. Rezension von: Wolfgang Ullrich, Raffinierte Kunst. Übung vor Reproduktionen, Berlin 2009. Neue Zürcher Zeitung am Sonntag (Bücher am Sonntag) vom 27. September 2009, 24.
  • Sammelrezension von: Dominik Gross, Tobias Duncker (Hg.), Farbe - Erkenntnis - Wissenschaft. Zur epistemischen Bedeutung der Farbe in der Medizin, Berlin 2006 / Bildwelten des Wissens, 4/1: Farbstrategien, Berlin 2006, NTM Jg. 16 (2008), Heft 2, 259-260. [PDF]
  • »Objektivität ist eine Erfindung der Neuzeit«. Rezension von: Lorraine Daston/Peter Galison: Objektivität, Frankfurt 2007. Neue Zürcher Zeitung am Sonntag (Bücher am Sonntag) vom 24. Februar 2008.
  • »Der Wind, der Wind, das himmlische Kind«. Rezension von: Alessandro Nova, Das Buch des Windes, München/Berlin 2007. Neue Zürcher Zeitung am Sonntag (Bücher am Sonntag) vom 27. April 2008, 22.
  • Rezension von: Alexander Gall (ed.), Konstruieren, Kommunizieren, Präsentieren. Bilder von Wissenschaft und Technik, Wallstein Verlag 2007, Technikgeschichte Jg. 76 (2008), Heft 3.
  • »Geisterfahrten des Blicks. Vom Beweglichen Auge zum bewegten Bild: Die Entwicklung des Panoramas«. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25. April 2007, N3.
  • »Kleine Rezensionsreihe Bildwissenschaft« (in Zusammenarbeit mit Carolin Behrmann). Rezensionen: Hubert Burda/ Christa Maar (Hg.), Iconic Turn. Die neue Macht der Bilder, Köln 2004; Klaus Sachs-Hombach (Hg.), Bildwissenschaft, Frankfurt 2005; Thomas Hensel / Andreas Köstler (Hg.), Einführung in die Kunstwissenschaft, Berlin 2005; Stefan Majetschak (Hg.), Bild-Zeichen. Perspektiven einer Wissenschaft vom Bild, München 2005. In: H-ArtHist, 2./9./17./30. Nov. 2005 (http://www.arthist.net/DocBookD.html).
  • Rezension von: Olaf Breidbach, Bilder des Wissens. Zur Kulturgeschichte der wissenschaftlichen Wahrnehmung, München 2005. 11. Oktober 2005 [http://www.arthist.net/download/book/2005/051011Bevern.pdf].